Blood Moon of April 15, 2014 – “Blut-Mond” – Nein! “Gold-Mond”


 

 
 
 
 
 

 

1 Vote

 

P1020234 - Version 2

“Blut-Mond”? Ich würde ihn ganz anders nennen : “Goldener Mond” !

Es geht die alte Mär, dass Sonne und Mond ein Liebespaar wären und dass der silberne Mond der goldenen Sonne hinterränne, um sie endlich einmal zu umfangen und herzlich den ersehnten innigen Kuss zu geben. Aber die Tragödie der beiden ist, dass sie einander nie erreichen können …. Vielleicht ist es diese

Photographie von meinem Co-Author dieses Blogs – Illumination Now (man achte auf die Namensgebung für diesen Blog) die mich daran erinnert hat … dass die Abfolge dieser sich entwickelnden Farbschattierungen des Mondes gestern Nacht  auch als eine Darstellung der Sehnsucht unseres Mondes nach seiner Sonne zu deuten ist …. denn er nähert sich farblich dem Gold Seiner Liebe so an – dass er seinen ursprünglichen silbernen Schimmer fast verliert ……

und weil diese Ausdeutung der gegenwärtigen Konstellation unserer Himmelsgestirne eigentlich nicht schöner sein kann – habe ich mich spontan dazu entschlossen, diesen wundervollen Schrieb von Dave auch ins Deutsche zu übersetzen und noch einmal ein wenig weiter in seinen Gedankengängen zu verbreiten.  CM

P1020234 - Version 2

German Translation

Zur Zeit habe ich nicht die allerbeste Photoausrüstung, um eine Mond-Eklipse zu fotografieren. Jedoch ist es mir gelungen – eine Serie von Photos von dem “Blut-Mond” heute Nacht einzufangen von einer nahezu vollständigen bis zur totalen Eklipse.  Für alle Fotografen hier – dies geschah mit einer einfachen “Langen Zoom” Brücken-Kamera, einer Panasonic FZ150. Kein Dreibein-Ständer, mit der Hand gehalten, jedoch nach vielen Versuchen brachte ich diese Bilder zustande. 24-fache Vergrösserung mit durchschnittlicher 1/4 bis 1/10 Sek. zurückgelehnt an mein Auto für den festen Stand. I hoffe, es wird euch allen gefallen.  Die Photos wurden in Denver, Colorado geschossen.

 

Die totale Eklipse heutemorgen, sichtbar über Nordamerika, signalisiert den Beginn einer Viererfolge von totalen Eklipsen in ungefähr halbjährlichen Abständen. Die nächste wird für den 8.Oktober 2014, eine weitere am 4. April 2015  und eine dritte am 28. September 2015 erwartet. Danach wird dann eine weitere Viererfolge (Tetrad=4 Total-Eklipsen in ungefähr 6-monatlichen Abständen) nicht  vor 2032-2033 zu sehen sein.

Nun, was dies alles bedeutet – ist abhängig von demjenigen, mit dem man darüber spricht – es kann alles sein: vom Ende der Welt – Beginn eines Welt-Krieges oder des Welt-Friedens.

Spirituell mag es  ein bedeutungsvoller Zyklus der Veränderung sein, jedoch wie lange dieser Zyklus für uns andauern wird, ist an uns, der Menschheit, zu entscheiden.

 

Von meiner Perspektive und der von EEUriel aus – ist es eine Zeit der Contemplation, des Nachdenkens, der Meditation mit dem Blick auf den Weltfrieden, und alles dies beginnend im Herzen von jedem Einzelnen. Es ist ebenfalls die Zeit des Loslassens von der allen bisherigen Zeitbegriffen, die so lange unsere Gedankenmuster kontrolliert und uns in der Illusion der dreidimensionalen Realität mit den Vorstellungen unserer Begrenzung festgehalten haben.

Es ist eine Lebensphase, in der wir uns als Kinder des Universums zurückerinnern, als Söhne und Töchter unseres Schöpfers. Und uns wieder bewusst werden als Geschwister einer Familie.

Es ist die Zeit des Jetzt, alle Urteile fallen zu lassen. Eine Zeit, einander zu vergeben. Denn wer von uns ist so vollkommen im eigenen Leben, dass wir nicht irgendwann jemanden verletzt haben ?

Zeit für uns, alle Furcht gehen zu lassen und mit dem Glauben, an irgendwelche Begrenzungen oder die Kontrollmacht von Anderen über uns und unsere Leben Schluss zu machen.

Es ist an der Zeit, uns wieder als göttliche Kinder des  Universums zu betrachten und uns selbst in unserer unendlichen und wahren Natur zu umarmen.

Dies ist die Zeit der Liebe, ohne jegliches Urteil, ohne irgendwelche Bedingungen – nur allein dies zu tun, zu lieben und Liebe zu empfangen auch von anderen – in gleicher Art und Weise – bedingungslos und ohne zu urteilen.

Es ist die Zeit des unendlichen Jetzt – einfach nur zu sein und weder in der Vergangenheit noch der Zukunft zu weilen –  einfach zu sein im ewigen und unendlichen Jetzt ! Und daran uns zu erinnern, dass unsere wahre Natur keine Grenzen kennt.

 

Ich sende euch meine Gebete, meine Brüder und Schwestern, mögt ihr die unendliche Liebe unsere Schöpfers in euch selbst finden und sie von eurem Herzen hinausstrahlen zu anderen – frei und voll Freude ! Und empfangt und umarmt all die Liebe, die infort auf euch herabstrahlt ! Es ist der ewige beiderseitige Kreislauf des Nehmens und Gebens.

 

Wir leben in wundervollen Zeiten des Jetzt und so viel steht uns noch bevor. Alles, was uns zu tun bleibt ausser der überfliessenden Liebe, Freude und Wohlstandes ist das Universum selbst anzunehmen und mit allen zu teilen, die wir unterwegs treffen, wie auch immer sie es aufnehmen.

Euer Leben soll urteilsfrei, angstfrei und frei von jeglichen Bedingungen sein und nur mit Liebe, Freude und Frieden angefüllt sein. Dies ist keine Endzeit aber dafür eine Zeit des Neubeginn – eine Zeit des Geborenwerdens.  In alle neue Möglichkeiten, die in diesem Universum erwartet werden können.

 

Ich bin euer aller Bruder in diesem Geist, ein Bruder/eine Schwester von allem, was lebt, ein Weber am Webstuhl allen Lichtes und ich liebe euch so sehr !”

 

Bruder Dave zusammen mit Uriel.

 

 

 

 

Blood Moon of April 15, 2014


P1020234 - Version 2

 

While I don’t have the best equipment at this moment for photographing a lunar eclipse, I did manage to get a series of images from tonights “Blood Moon”, from near complete to total eclipse.   For the photographers out there this was done with a simple “long zoom” bridge camera, a Panasonic FZ150.   No tripod, handheld, but took multiple tries to get these images.  24x magnification at an average of ¼ to 1/10 second.  (Braced against my car)   I hope you enjoy it.  Photos taken from Denver, Colorado.

This mornings total eclipse, seen over North America, signals the start of a lunar eclipse tetrad—a series of 4 consecutive total eclipses happening at approximately six month intervals.  There will be additional total eclipses again October 8, 2014, a second on April 4 2015 and a yet a third on September 28, 2015.   After that, the next Tetrad (4 total eclipses at approximately 6 month intervals) won’t be until 2032-2033.

Now, what does this all mean.  Well depending on who you talk to it could be anything form the end of the world to war or to peace.   Spiritually it marks a significant cycle of change, but how that change manifest is up to us, humanity, to decide.

From my perspective, and that of Uriel, it is a time for contemplation, meditation and a focus on peace, beginning with each individual in their heart.    It is also a time to let go of the time-space concepts that have for so long controlled our thought patterns, anchoring us into the illusion of 3 dimensional reality and the concepts of limitation.

It is a time to remember ourselves as children of the universe, sons and daughters of creator.   Time to know ourselves and all of our brothers and sisters as our family.

It is a time to let go of judgement.   A time to forgive.  For who among us, has been so perfect in their own lives that they have not harmed someone at some time.

It is a time to release our fears, to stop believing in limitation or the power of others to control us and our lives.

It is time to remember ourselves as divine children of the universe and to embrace our infinite and true nature.

It is a time to love, without judgement, without conditions, but to love for the sake of loving, and to receive love as well from others in the same way, without judgement or conditions.

It is a time to be, not in the past or the future, but the eternal and infinite now.  To remember our true nature that is without limits.

I pray my brother’s and sisters, may you find the infinite love of our creator within and may you shine it forth to others freely and joyfully.  And may you also embrace that love which is shined forth to you.  It is the eternal cycle to both give and receive.

We live in wondrous times and there is so much that stands before us, all we have to do is except the abundant love, joy and prosperity that is the universe itself and to share it with whomever we meet, in whatever way they may receive it.

May your life be free of judgement, fear and conditions, and filled with only love, joy and peace.  This is not a time of endings, but a time of new beginnings, a time of birth.  You are born into all new possibilities, and the universe awaits.

I am your brother in spirit, a brother/sister to all life, a lightweaver and I love you.

Brother Dave with Uriel