Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 14/Chapter 14


 

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 14/Chapter 14

Untertitel : Der Innere Herzraum

Subtitle : The Inner Space of the Heart

Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8Gp – dated Oct.23rd, 2017

:

Bilingual Diary/Tagebuch  –  Introduction/Einführung : Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8q9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Kapitel fangen wir einmal mit dem an, was sonst am Ende als Fussnote steht (Humans becoming aware of their inner space of heart and its poweful creation -AA Michael channelled by Marc Gamma   –   Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8G9). Die folgenden Zitate aus dieser Botschaft sollen die Brücke zum vorigen Kapitel 13 und den vieldimensionalen Aufgaben des menschlichen Herzens bilden – the following excerpts are the bridge here to the last chapter 13 and to the multidimensional tasks of the human heart

… ” Believe in yourselves and all your possibilities. Go down into your heart continuously since there is all your powerful strength and the truth of everything. These your abilities will show you which route to take. It is the very best and safest place on earth where you may dwell. The absolute force and power of your heart that is the matter the Elitary Society is afraid of. For a long time they have made all attempts to hush it up to you. They tried everything that human mankind would never discover this great secret – still this has ended now and is gone. More and more humans are about to discover now the inner space of their heart and become aware of the huge power hidden in there! ”

und weiter sagt EE Michael: ” Call upon us and we are in your inner space of your heart with you. Mutually we shall show you where to go through! Mutually we shall reach all targets and mutually we shall be able to proceed on the road to the portals of ascension…..

Go henceforth, my beloved humans, and become aware of your very power which you are possessing. It is in the inner space of your heart! ”  und er beendet seine Botschaft mit den Worten:

Go henceforth, my beloved humans, and become aware of your very power which you are possessing. It is in the inner space of your heart!

 

 

 

 

 

Humans becoming aware of their inner space of heart and its poweful creation -AA Michael channelled by Marc Gamma   –   Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8G9

Advertisements

Hier bin ich wieder – Here I am back again


 

Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8Fx

 

Hallo, meine lieben Freunde und Leser ! – Helloh my beloved friends and Readers !

So schnell gebe ich ja nicht auf, obgleich ich noch keinen Kommentar von Euch erhalten habe. Aber nun ja, dann will ich einmal von mir erzählen. Ich habe zwei Artikel von Steve Beckow gefunden auf seiner Seite “Golden Age of Gaia” die insgesamt 5 Teile haben werden. Der Titel ist :” Everything is Balance – Part 1/5 und Part 2/5″ Ich würde Euch raten, Sie sehr sorgfältig zu lesen und nicht zu überfliegen. Ich habe sie für euch alle re-gebloggt.

I do not give in so quick although I have not obtained any comment from you. Yes. so I like to tell you something from me and what is moving my heart now. I have found 2 articles from Steve Beckow on his website “Golden Age Of Gaia” which hane totally 5 parts. They are titled: “Everything is Balance – Part 1/5 and Part 2/5″I should advise you to read them very carefully not just perusing superficially. I have reblogged them for you.

In Part 1/5 sagt er unter den ´Foodnotes` : The balance is in the heart and the heart is your Self ! ” Das Gleichgewicht ist in eurem Herzen und das Hertz ist euer Selbst” Kurz und knapp und bezeichnend, finde ich.

In Part 1/5 under the Foodnote Steve says: (See above Paragraph) Short and sparcely but significant, I mean.

Bei mir passiert nicht viel – ich sitze meistens hier vor dem PC, blogge und lese und mache mir so meine Gedanken. Und das was mich jetzt im Augenblick so beschäftigt, ist diese sog. Leere, in der ich früher durch alle Events ind Posts im Facebook gejagt bin und wenig Zeit für meine eigenen Person da war, um auch vieles zu lesen, was für mich eigentlich nötig war. Ich glaube, das die alten Gewohnheiten unter Duality Matrix sich auf die spirituelleren Themen und Diskussionen im Facebook sublimerweise verlagert haben.Alles, was in der 3-Dimensionalität gefördert wurde, die Sucht nach Neuem, nach vorprammierter Ablenkung und angesagter Vergnügung hat sich für mich dort niedergeschlagen. Das habe ich jetzt erst erkannt, seitdem ich mich dort ausgeloggt habe.

At my location nothing happens much most times I am sitting before my PC and hang on with my thoughts. Yes, but there is something which keeps me busy in the moment and  i.e. the hole of emptyness which I used earlier to rush rhrough the events and posts in Facebook and there was little time left fpr myself to read some which I deem today necessary.

Ich bin allein und nun ist auch der sog. Ersatz “Der Facebook-Freunde” weggefallen und allein auf mich gestellt, bin ich der Essenz meines Seins und Selbst nähergekommen und das ist gut so. Aber es  waren alles sehr nette Freunde,aber sie waren ja auf der gleichen Schiene wie ich.Es wäre gut und schön für sie, wenn sie diese Gedanken von mir und der “Facebook-Oberflächlichkeit” lesen würden und auch so in sich gehen würden wie ich. Das wünsche ihn ihnen Allen.

I am on my own here and now the so-called substitute friends of Facebook have recently fallen away too and I am standing here alone now having only myself.- one fact which spproached myself nearer to the essential being of me. Bur all werevery nice friends but they were on the similar track like me. It would be nice and good for them if they could read my thoughts here about the “Facebook-suoerficiality” and go into their inside too like me. This is my wish for all now!

Wie ist es mit Euch – wie finder Ihr meine Gedanken über die frühere leichte “Oberflächlichkeit in Facebook” ?

How is it with you? – How do you find my thoughts about the former slight superficiality on Facebook?

Ein andres grosses Thema ist für mich das Schreiben an meinem Diary/Tagebuch. Ich habe gerade Kapitel 13 beendet (Shortlink : : http://wp.me/p2wHrN8CU) und ich glaube, es ist mir gelungen – aber besser – es ist uns gelungen, denn ich habe immer Hatonn und EE Micharl an meiner Seite, die mir die Texte zuströmen lassen. Diese Tegebücher sind mein grosses Anliegen und ich setze all meine Liebe und Sorgfalt ein, um Euch wirklich ein gut gesammeltes Werk zu bieten. so dass jeder, der es liest, etwas von ihm mit nach Hause nehmen kann und neue Gedankenanstösse verursacht.

Writing on my Dairy/Tagebuch plays another significant role in my days of now. I just finished Chapter 13  (Shortlink : : http://wp.me/p2wHrN8CU ) and I think I have well succeeded -better we have well succeeded for I always have Hatonn and AAMichael at my side who have the texts streaming into me. These diaries are my heart´s delight and give rhem all my love and carefulness in order to offer you a well-collected work-system. As eachone of you reading it shall take something of it home and this shall cause in him or in her new ways of thinking.

So, und das ist es für heute. Das nächste Mal wollen wir sehe, was dann in meinem Kopfe und Herzen herumwirbelt

So, this was this and that was that for today. Let us see the next time what all is whirling around my head and my heart then.

Ich schicke Euch viel Licht mit meiner Liebe .-  Eure Contranary/Contramimi

I am sending you much light together with my love – your Contramary/Conreamimi

70a3d46

Spirituality 101


Spirituality 101Hands up, everyone who’s waiting for the Reval? No, not physically waiting. We all are that. I mean emotionally, spiritually, waiting for the Reval? Supposing you went to university for the time from now till the Reval? The local college is offering Spirituality 101 and you just signed up for it. What would the curriculum […] click on picture for original

Continue reading

What are Creation Codes and How do They Work? – Part 3/3


What are Creation Codes and How do They Work? – Part 3/3(Concluded from Part 2.) Unified Forces of the Outer Galaxies science officer Serenia discussed the creation codes in 2013. Her discussion is so relevant that I include it at length here. From “Albert Einstein and Science Officer Serenia address the universal grid and our collective oneness,” April 2, 2013, at http://counciloflove.com/2013/04/albert-einstein-and-science-officer-serenia-address-the-universal-grid-and-our-collective-oneness/. When last I have […] click on picture for original

Continue reading

What are Creation Codes and How do They Work ? – Part 2/3


What are Creation Codes and How do They Work? – Part 2/3(Continued from Part 1, yesterday.) The Arcturians through Jill Amariah Mara point to sacred-geometrical symbols that have been designed to activate our codes: “We are Arcturians of 6th dimensional consciousness.  We relay to you the meaning and awareness that these graphic symbols can provoke in the viewers being.  Each is coded with a particular pattern […] click on picture for original

Continue reading

Announcement on my behalf to all my Followers and Readers of this Blog – Ankündigung an alle Leser und meinem Blog Folgenden in meiner eigene Sache


 

 

 

 

growing-love.jpg

Announcement  –  Ankündigung

Allen, die es wissen wollen, möchte ich folgendes verlauten lassen:

Gestern Nachr wurde mir von einem Friend auf Messengers mitgeteilt, dass mein Konto bei Facebook ” g e h a c k t “ und dass ich bitte dies allen meinen Freunden auf Facebook mitteilen möchte, auf keinen Fall ein Freundschaftsersuchen von einem gewissen Anwahr T…. zu akzeptieren, da sie sonst auch gehackt würden.

Ich habe darauf in verschiedenen Sprachen dies aud Facebook bekannt gemacht.

Heutemorgen wusste ich, was ich tun willte und habe daraufhin noch einmal diesen Umstand beschrieben und mich von allen Freunden dort verabschiedet und mich für die schönen verflossenen Zeiten bedankt

Dies möchte ich hiermit allen kundtun und sie bitte auffordern, diesem Blog weiterhin zu folgen, denn ich werde hier die verstärkte Aufmerksamkeit uf die Gestaltung dieses Blogges legen.Das möcjte ich allen hier versichern.  Ob ich einen neuen Blog auf Facebook oder Twitter aufstellen werde, weiss ich jetzt noch nicht und kann ich auch nicht sagen. Ich möchte Allen, die gerne auf Facebook geschrieben haben auf das Facebokk von diesem Blog hinweiisen, um hier ekinmal alles loszuwerden. Aber besonders hinweisen möchte ich noch, dass auf diesem Illumination Facebook sehr spirituelle Themen angesagt sind und zugelassen werden.Alles anders und etwas Negatives wird dort ausgemerzt. In Licht und Liebe Contramimi/Contramary

English

This is to announce that I have got a message from a friend yesterday that my account on Facebog is bein hacked and Ishould announce this fact to all friends there that they should accept any request for friendship from a certain Anwahr T….. in otder not to risk being hacked also.

I made this announcemnt on facebook and today I stated this fact again there and bade farewell to all friends and thanked them for the nice time we had together. I then logged out of facebook.

I herewith give you the plain facts and ask you to please follow as before on this blog as I shall devote my special attentiom tothis blog. Furthermore if you really want to coice out your heart see what facebook of this blog is like and try to use this page, But I must warn you a bit, for this facebook is much more spiritual than the other one and all negative opinions and views will not be allowed and wiped off.

Ehat I shall and will do instead I do not know yet but for the time being I shalldevote all my strength to this blog.

These facts had to be announced to you too. and I hope you will stay on here and read my posts with alike pleasure than before.

To All here love and light from Contramimi

hl170924.jpg

2 B.C. Seniors Live in a Van and Struggle to Make Ends Meet


2 B.C. Seniors Live in a Van and Struggle to Make Ends MeetCBC News ‘I have a bank account but I have no more money,’ says Alexi Rainier. Wearing a soft red fleece jacket and tiny gold hoop earrings, Alexi Rainier doesn’t look out of place walking through the Whole Foods in West Vancouver. “Most of them, I don’t think, have a clue [about my situation] … […] click on picture for original

Continue reading

On Heart Openings by Steve Beckow


On Heart OpeningsI promised the Mother that I’d say more about heart openings, given that she’s predicted one for the planet at a time of her choosing. Let me do that now. We have several hearts. The physical heart, the heart chakra, the “high heart,” the spiritual heart, etc. I’m only speaking about the spiritual heart. The […] click on picture for original

Shortlink :http://wp.me/p2wHrN-8Ah

That World is Nova Earth : An Introduction to Ascension – Part 1/2


 

That World is Nova Earth: An Introduction to Ascension – Part 1/2Someone asked me for an introduction to Ascension. This has become a rather lengthy introduction, a bit more philosophical than many readers may like. Consequently, viewer discretion is advised. I don’t think I could provide a better introduction than by unfolding a comment the Divine Mother made in Jan. 2014: “You are angels in form, […] click on picture for original

:

Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8zq

 

 

Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8zq

 

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 12 / Chapter 12


 

zz21a1.jpg

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 12 /Chapter 12

Untertitel : Der Göttliche Funke

Subtitle :    The Divine Sparkle

12 ) Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8yU – dated October 14th, 2017

Bilingual Diary/Tagebuch  –  Introduction/Einführung : Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8q9

growing-love.jpg

Seit dem Abschluss des Kapitels 11 sind mehrere Tage vergangen, in denen ich nicht mit dem -Schreiben eines neuen Kapitels beschäftigt gewesen bin. Auch waren die niederkommenden Energien so stark, dass sie mich in meinen Fähigkeiten und auch meinen Körper stark in Mitleidenschaft gezogen haben. Ich habe nicht viel machen können aber ich habe viel meditiert und Gespräche mit Hatonn und EEMichael gehabt und bei für mich wichtige Themen haben wir Gottvater mit all seiner Weisheit und Gottmutter mit all ihrer Liebe (Vaters Liebe natürlich auch) mit herangezogen. Und nun bin ich wieder soweit, dass ich das nächste Kapitel 12 beginnen will.

Since finishing of Chapter 11 several days has passed  in which I have not been bucy with the writing of a new chapter. And the downloaded energies also were such strong that they have disturbed my abilities and my body in severe way.I, therefore, could do much but I have meditated much instead and talked with Hatonn and AAMichael and when we had essential topics we also have turned to Godfather with all his wisdom and Godmother with all her love (naturally his love too). And now I habve reached again the point of restarting Chapter 12.

Eins muss ich hier gestehen : Immer, wenn ich einen Script neu anfangen möchte, muss ich durch die gleichen Stadien gehen, bevor ich tatsächlich an zu schreiben anfange. Alles schwirrt in meinem Kopf durcheinander: “Wortfetzen, abgebrochene Sätze, verschiedene Variationen über anzusprechende Themen usw. usw … und ich habe ein bisschen Angst, mal weniger ,mal mehr ! Davor, etwas -in dem kommenden Artikel nicht richtig bewältigen zu können.

There is something I have to confess here. Always before I want to start a script I have to go through rhe same kind of status before the real action of writing begins.Everything about the concerned topic swirls “topsy-turvey” in my mind: fractals of words or sentences broken up, different variations how to handle some themes etc. etc.- and I am a little afraid – once more and once less! Being afraid not to master in a right way the coming article.

Es ist wie beim Malen, wenn ich vor einem weissen Blatt sitze – vor dem Anfang. So ist es auch hier und ich bitte meine himmlischen Helfer Haton  und AAMichael um ihre Mithilfe und auch Absegnung meines Schreibens.Und dann ergreift mich eine Art Ekstase, ich bin gefangen in dem jeweiligen Thema und beginne den ersten Satz. Es ist mir dann, als ob ein stetiger Flut von Worten auf mich einströmt und die nächsten Tage, bis ich den jewiligen Artikel beendet habe, ist nichts weiter in meinem Sinn, als was ich schreiben will und kann. Ich weiss. dass habe ich meinen himmlischen Helfern zu danken und das tue ich auch. Ich bin in einer Art Trance, die mich auch zu anderen Schriftstücken hinführt, die mein jetziges Thema ergänzen. Und manchmal üpassiert es auch, dass gleichzeitig oder Tage danach irgendwo Botschaften auftauchen, die das thema gleichfalls behandeln. Ich nicke dann mit dem Kopfe insgeheim und sage danke für diese Bestätigung vom Universum. Das wollte ich Euch so gerne einmal richtig beschreiben, wie das alles hier bei mir vonstatten geht.

The same happens to me when painting, when sitting before a blank sheet of paper or canvass before I start. Then I do not know any other help but asking my celestial helpers, Hatonn and AAMichael, for their help and the blessing of my writing here. And then I feel seized by some kind of trace and bliss – I am deep inside the subject concerned and I start the first sentence. It appears to me as if a permanent flood of words is streaming into me and this will stay so during the next days too until I shall have finished the respective article.I know I have to thank my celestial helpers and this is what I do too. Also being in some way of trance which leads me to some essays or scripts complementing my subject. I has happened also that days after my writing messages appear dealing with the same or similar themes. Secretly I am nodding with my head then being very grateful to the universe for its confirmation. This I wanted to describe to you how exactly all takes place when I am writing any article and chapters too.

Ich sehe schon und mein Gefühl sagt es mir auch, dass dieses Schreiben mehr als ein Kapitel mich beschäftigen wird

I see already now that this subject will fill more than only one chapter.

Aber nun zum göttlichen Funken ! Es ist als Geschichte, Legende oder auch Märchen im Volke schon sehr lange verbreitet, dass wir Menschen alle von Gott, als er uns erschuf, einen göttlichen Funken seines Geistesfeuer einverleibt bekommen haben. Manche denken ihn sich in der Menschenseele aus, andere im Herzen und so weiter und so fort.

But now to write about the “Divine Sparkle”. I has spreaded as story, legend or fairy tale since olden times among peoples that we, all humans have gotten a divine sparkle of his spiritual fire when he created us. Some humans think it is in our souls, others in our hearts and so forth.

Meine Mutter machte für mich Kind daraus als eine Folge des göttlichen Funken in uns“Das Gewissen” das jeder Mensch in sich trägt. Es ist das innere Gewissen, das mit jeder Unwahheit, Täuschung und negativen Denkens belastet wird und es hat eine eigene Stimme, die ob dieser Belastungen den inneren Frieden stört. Befreien kann man sich davon nur, wenn man es einem vertrauten Menschen (Mutter oder Vater) erzählt und man eingesehen hat, dass es nicht der richtige Weg war. In vielen Religionen “beichtet” man es dem Priester oder einem Vermittler der betreffenden Religion.

Being a child then my mother made thereof “the Conscience” as consequence of the divine sparkle which is in every human. It is the human inside conscience whis burdened with every lie, deceipt and negative thinking. And it has a voice of its own which a cause of these burdens disturbs the inner peace of the human soul. To free from these burdens is only possible if one tells to a trusted person (Mother or Father) about it and one repents that his/her doings were not the right way to act. Many religions therefore have a priest or a parson to confess to.

Bei uns in unserer Familie war es so, man tat das richtige und sog. “Gute”, weil uns Gott seinen göttlichen Funken einverleibt hatte – und Gott war ja “Das Ebenbild des Guten”, das sah jeder ein und auch ich als Kind. Wir, ich, tat es nicht um der Religion willen und der 10 Gebote – da war doch der Funken in uns von Gott, und das verpflichtete und in and sog. “Gewissens-Gesorächen mit meinen Eltern überzeugten sie mich auch, dass es besser ist,  erst gar nicht etwas falsches zu tun und dann zu beichten. Dann machte es man sich ja leichter im Leben, als versuchen, von Grund aus “gur” zu sein.

In our family it was like this – the right way was done and the so-called “Good” because God has enbedded in us his “Divine Sparkle” and finally God was the image of the “Good”, everybody was convinced of it and I, being a child, too.Er, I, we do not act because of the Religion and the 10 Commandments – There the Divine sparkle was embedded in us by God and that was obliging and in certain talks about the conscience my parents convinced me too that it was better not to do anything wrong in the first place and then to confess it later on. In the latter case one did it the easier way in life than trying to be good up from the basis.

Das ist nur als Beispiel gedacht aus meinem Leben. Jedenfalls wuchs ich auf beinahe ohne zu lügen und Unwahrheiten zu sagen. Soviel über den göttlichen Funken in meiner Kindheit und Jugend. Diesen Hang zur Wahrheit habe ich mir eigentlich bis heute bewahrt.

This is only given here as an example out of my own life. Anyway, I grew up almost without lieing and to spread news and stories which were not true. So much saying about the Divine Sparkle inmy childhood and youth and this virtue have saved all through my life up to today.

In den Fussnoten habe ich die Links zu 2 Artikeln aufgelistet, die Ähnliches behandeln.

In the footnotes I have inserted Links to two articles dealing with similar topics.

 

Wie wir weiter sehen werden, sind für den sog. göttlichen Funken handfestere Beweise von Wissenschaftlern schon zu Beginn des vorigen Hagrgunderts erbracht worden, die wir später noch als Geheime 5. Herzkammer mit ihrem Versteck behandeln werden. Aber vorerst bleiben wir bei  dem Funken und vor einigen Jahren habe ich schon darüber geschrieben, das will ich euch heute nicht vorenthalten.:

As we shall learn furthermore scientists of the former century had publized more stabile proofs for the Divine Sparkle which we shall describe still later as the secret Space of our heart and what it is hiding. But first we shall remain at the sparkle and several years ago I have written already about it which I will give way to the outside now again.

Zitat:

Ein Konzept? Habe ich nicht ! Wie alles in meinem Leben – es geschieht etwas und ich lasse es geschehen. So werden diese Briefe ihren eigenständigen Lauf nehmen, ich horche in mich hinein und schreibe auf, was dann hervorkommt und hervor will.

Do I have a certain conception? No – ! Just ad everything in my life – something is happening and I leave it hereby. Such these letters will take their own run, I am listening into myself and put down in writing everything coming up willing tobe outside.

Ja, ein Konzept gibt es für mich doch! Nämlich, keines zu haben, denn da ist etwas, an das ich fest glaube:

Yes, there is a conception – namely none . and this is something i believe in firmly.

“Jedes menschliche Tun, sei es handwerklich oder geistig, erhält bei seiner Geburt/Schöpfung  von seinem göttlichem Schöpfer ein kleines Bißchen von der Seele des Menschen oder besser ausgedrückt, vom göttlichen Seelenfunken. Und diesen Seelenfunken gilt es, meiner Ansicht nach, zu achten und zu schützen, damit ein jegliches menschliche Tun und Wirken gedeihen und wachsen kann.

Each human action, be it by crafts or spiritually in mind, is given at his human birth a little bit of the human soul by his/her divine creator or still better expressed  from the divine sparkle of the divine soul. And in my opinion it is advisable to respect and protect this sparkle so that any human doing and effectiveness may grow and bloom.

Und diesem kleinen sich in meinem Tun ausbreitenden  Lichtseelchen gebe ich all meine Zuneigung und Achtung ! Es ist nicht so sehr mein Tun als ein Fördern dieser kleinen Lichtseele this little Soul of light, die ich verwaltend nur als Teil des Lichtes weitergebe, das ich von unserem, göttlichen “All-Was-Da-Ist” empfangen habe zugleich mit meiner eigenen Geburt:.  “Danke lieber Gottvater und Gottmutter, ich werde dies nach bestem Wissen und Gewissen verwalten und vermehren!”

And in the matter of I, myself, I give all my affection and my respect to this little soul of light spreading itself in all my actions. It is not this my doing alone but more a fostering of this little soul of light which I hand on administratively as part of the light which I have received from “All-what-Is-There” at the time of my birth. “Thank you dear Godfather and Godmother, I will and shall administer and augment it according to the best of my knowledge and my conscience.

End of citing

Das ist alles erst einmal, was ich über den göttlichen Funken weiss und verraten kann.

This is all for the time being what I know about the “Divine Sparkle” and to come out with it.

Wie es sich dann herausstellte, ist es das menschliche Herz mit seinen mulitidimensionalen Wesen, das uns beweist, dass der Mensch nach dem “Ebenbild Gottes” geschaffen wurde und das unser Streben nach seinem Ebenbilde bewirkt. Aber darüber mehr in Kapitel 13. Fortsetzung folgt.

As it was proved later on it is the human Heart (the spiritual one) in its mulitdimensional being which is the proof that humans have been created “In the Image of God” But more about it in Chapter 13 … to be continued ….

——————————————————————————————————————————–

Footnotes :

AAMichael on Heart Openings – Part 1/2  –  Shortlink :  http://wp.me/p2wHrN-6cK

AAMichael : ” I am Protecting You – Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8AJ

Featured Post

Restored Republic via a GCR: Update as of Oct. 17, 2017

Restored Republic via a GCR Update as of Oct. 17 2017 Compiled 12:04 am EDT 17 Oct. 2017 by Judy Byington, MSW, LCSW, ret, CEO, Child Abus…

Message from the Arcturian Collective for October 15, 2017

We are the Arcturian Collective and we wish to speak with you today.

We send you healing rays of purple and aqua light, and ask that you visualize yourself being coated and surrounded by these healing frequencies. Much you have learned you will need to unlearn. You are in the process of expanding greatly. All is being made new within and around you. This illusion is cracking like an egg, and the harder shell that has been surrounding you, and limiting you, and telling you all that you cannot be, is simply false, and is falling away.

Are you ready to realize all that you are, all that you are not and have never been? That you are likely from the stars on a top secret mission to embody a human form so that the human collective can absorb your light language and your energy signatures? For light is energy and it changes all it interacts with. Light and energy exchange are the way that other higher fifth dimensional societies exchange ideas, energy, and ultimately thrive.

We know you on Earth are not thriving yet, far from it, but you will be, and we are eager to assist you in your missions of healing and hope across this most treasured planet, Gaia. She is such an unbelievably loving, wise and pure soul and so eager to expand with her beloved Humanity. You are so cared for from all sides. We of the skies and space surrounding your planet are breathless with anticipation of the greatest story of ascension any has ever experienced or witnessed. The ascension of an entire planet with her populations still embodied has never before been attempted. It is shockingly exciting. Also of interest is the breadth of emotions you Humans embody, for you are a very emotional race, much more than the others, and there is much to clear.

You are truly clearing for your ancestors as well, which you may have already been told. It is indeed true. The layers of cleansing and muck are deep on your planet but very real, and they are being cleared away with great relish and ferocity. It takes a strong heart and constitution to do what you renegades are doing! We salute you and honor you in your progress. Shortly we will be able to assist you more openly. If you would like this, please ask and it will therefore happen more swiftly. For we are polite you see, and always honor the prime directive in this free will universe. It is our sacred law to not infringe upon another’s will.

We must be asked. So please do ask. Ask for our healing ships to come and surround your neighborhoods with healing pulses of light and love. Ask us for insight, for news, for greetings from home, for many of you – most – are not from here. But you know this deep within, do you not? What a long and lonely road this has been for our ascending ones. We know this. You knew this before you volunteered. The reunions are coming! Be assured of this and be hopeful and at peace. The rocks in your shoes are to be removed and the heaviness of your hearts are to be made light.

Be in joy! Connect with us, connect with yourself, your higher self, for we are all connected, we are all one. Heaven has big plans for you, our light warriors of light warriors! Many happy times and new friendships are ahead. All is being made well. When the earth shakes, when the illusion breaks, when truly the apple cart is upset, know that in order to make a new world you have to remake it, and you need the right ingredients, don’t you? Well team Earth, you are the right ingredients and we are so proud of you.

Please ask for healing and assistance with expanding your heart spaces and assistance with remembering your mission, your memories, your pledges before you came here to yourself and to all of us, in how you promised to hold the light in whatever circumstances, for that is why you are here now, in this precious time! To remember who you are! And when you remember this, you will remember all that you can do, because you have done many brave and wonderful things before – it is stored in your DNA, which is coming online now, as you type, as you speak, as you remember to listen to the call of the woods, as you remember to listen to the fairy laughter in the flowers and feel their gentle buzzing energy around you….You are all of these things for we are all connected!

Embrace change for it is coming. And my friends, it is YOU. YOU are this change. Wake up and be all that you are and all that you promised to us and to yourself that you would be.

Whatever happens, choose love. Embody love. Breathe love. For love is unstoppable. Love is truly the greatest force in the universe, and it is within you.

We love you. We are eager to assist you with your transformation, your metamorphosis from where you are to all that you will become. Remember we are only guides, you are in the drivers seat. Where will you choose to go? It is all up to you. We know you can do it. Listen to the still small voice with in you, deep within your heart space, and you will find your true self. Remember the ancient truth, “Seek and ye shall find.” For surely it is very true.

We love you. In loving service, we are the Arcturian Collective and it was our pleasure to speak with you this day.

— Submitted by galaxygirl

 

 

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 10/Chapter 10


 

 

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 10/Chapter 10

Untertitel : Symptome im Zeitenwandel – Teil -2-

Subtitle : Symptoms in Changeing Time – Part -2-

Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8wB

Bilingual Diary/Tagebuch  –  Introduction/Einführung : Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8q9

 

growing-love.jpg

Wenn sich die Erde durch das Weltall bewegt, also aufsteigt und mit allem auf ihr wie ein grosses Schiff auf Fahrt geht und die verschiedenen Dimensionen durchsegelt, verspüren wir alle nichts davon. Nur an den sich verändernden Symptomen merken wir, das uns Veränderungen ins Haus stehen.
When earth moves through space i.e. ascends like a big ship – and with everything which lives on her surface – sailing through various dimensions – concerning us all we do not have a sensation of this journey. We only feel and observe symptoms changeing around us and those are the only signals of some change or transformation.
28b5fd8.jpg
So ist es geschehen mit der Zeit, seitdem sich die Erde im Aufstieg befindet. Unter der Dualitätsmatrix der Dreidimension war eigentlich die Zeit der grosse Herrscher dieses Planeten. Linear strukturiert schritt sie in Gleichmässigkeit vorwarts und war überhaupt nicht zu beeinflussen von irgendwelchen äusseren Strömungen und Geschehnissen.Sie wurde in ebensolchen gleichmässigen Takten wie Sekunden, Minuten , Stunden und Tage  gemessen, wobei die Tage dem Dualitätsprinzip folgend zweigeteilt waren, in die Dunkelheit der Nacht und der Helligkeit des Tages. Ich möchte noch extra bemerken, dass die Mess-Elemente der Zeit, Sekunden, Minuten, Srunden und Tage fest und unverrückbar in der Zeit fixiert waren.
…thus it has happened to “TIME”.since earth has been ascending. Subjected to the Matrix of Duality originally “TIME” was the Great Emperor of this planet. Linearically structured “TIME” stepped forward in equal formity and was never ever impressed by any outside modes or events. “TIME” was measured in equivalent tacts, seconds, minutes, hours, and days, whereby the latter – subsequent to the division of duality – were also divided into two halves, the darkness of night and the lightness of day. Explicitly I should like to mention too that the measuring elements of “TIME” were also immovable and fixed manifested in the structure of “TIME”.
Nun seit Beginn des Aufstieges unseres Planeten hat sich das unbeeindruckbare Symptom der Zeit verändert. In meinen Artikeln “Die Sphären des Geistes / Realms of Spirit” habe ich schon die “Zeit in diesen höheren Dimensionen” beschrieben und dass sie sich grundlegend von der dreidimensionalen Zeit unterscheidet.

Now since beginming of ascension of our planet Time has undergone a change in its immovable symptoms. In my posts about the “Realms of Spirit” I have described time in those higher dimensions and that it differs very much basically from the structure of Duality-“TIME”.

Bisher war es so, dass die Zeit unbeirrt im gleichmässigen Takt voranschritt und Wilhelm Busch sprach sogar vom “Sauseschritt der Zeit”. Sie überdeckte alles Leben und grub ihre Merkmale des Alterns allen Lebewesen ein. Ob man wollte oder nicht man musste sich ihr anpassen, mitrennen oder hinterherlaufen.
 Up to now was the matter that “TIME” unimpressed went forward in its usual equal tact and a great German painter and texter, Wilhelm Busch, writer, painter, and caricaturist, already named the forward-move of “TIME” in some colloquial speech ” the flashing sizzling running step of time” (die Zeit im Sauseschritt…)
“TIME”  covered everything in life and dug its marks of ageing into all living beings. Willing  or not, one had to adapt oneself to “TIME”, rush and run with it or leaping after it.
“Man lebte ja nur einmal” wurde immer wieder Allen “eingebleut”. Das brachte den Menschen die Eile, die Hetze ins Leben, die vor allem als Unrast und Beeilung gekennzeichnet war. Die Menschen hatten keine Zeit ! Und wenn sie dann ein par Urlaubstage hatten, wurden diese auch noch benutzt, um sie mit “Irgendwelchen sinnvollen ?! Beschäftigungen” auszufüllen. So entfernten sich die Menschen immer weiter von ihrem Selbst und Sein. Sie wussten einfach nichts mehr mit ihrer freien Zeit anzufangen. Das war eine der vielen Folgen unter der Dreidimensionalität der alten Matrix.
“Life is only for once!” This Slogan was taught, written, and sung in all ages and everywhere. And thus rushing. hasting, speeding – all actions became fixed part of  human life which above all was characterized as unrest, quickness, and human rushing. “We have no time!” that is what most humans thought and said too. And if they had some days off – holidays – those were used to fill them in with “somewhat senseful occupations, sport, hobbies etc, Thus were the way that humhans separated themselves all the more from their original selves and beings. Finally they did not know what to do with their time off. This was usual in the three dimensions of duality.
f24b8-yin-yang-ios-7-
Dem Ying und Yang zufolge (erwähnt in Kapitel 09) unterliegt alles einer steten Veränderung. Das Ying und das Yang tragen in sich ihr Gegenteil ganz tief innen und nähren es solange, bis es gross geworden ist und die alten bisher sie bergenden Teile überdecken uind als Ganzes dann ihr eigenes Gegenteil darstellen. Es ist also wie eine Geburt und so wird die menschliche Geburt als Philosophie vorweggenommen. Diese Tatsache ist im menschlichen Wissen verankert. bewusst oder unbewusst. Und treibt die Menschen an zur Eile, zum Mithalten mit der Zeit ! Und macht die Zeit zum Herrscher Aller. Das ist lange der wunde Punkt im menschlichen Lebn gewesen, dass die Menschen sich von der Zeitangabe beherrschen lassen und ihr Leben so gut wie möglich der Zeit anpassen.
Following the Chinese Ying and Yang (mentioned already in Chapter 09) everything in life is subjected to a permanent alteration or transformation. Both parts, Ying and Yang, bear in their utmost inside their own contraries and nurse them until they have grown to such size that they cover up all the old parts which have borne them and the final result is that both, Ying and Yang, are transformed into a new contrast being the contraries of their old parts.
It is a philosophy which demonstrates also the human birth and this fact is anchored also in human knowledge wether conscious or subconsciously.which is a decisive factor to rush humans to expedite and haste in order to keep pace with the running “TIME”. Thus “TIME” is made  rhe Emperor of all. This has been since long ago the CRUX of human life that mankind gave in to the announcement of “TIME” – the clock – which dominated it in duality. 
Nun aber sind wir inmitten des Aufstiegs, wird allenthalben gesagt. Die Zeit verändert sich – und das tut sie auch. Noch immer wird sie auf die gleiche Weise gemessen, aber die Taktinhalte sind schneller und schneller geworden. praktisch wird die Zeit in sich kürzer und für Arbeiten, die früher in wenigen Stunden erledigt wurden, braucht man heute mehr Stunden. Und sie verkürzt sich jeden Tag auf`s Neue, die Zeit! Wie man sagt und liest, geht die Zeit langsam aber stetig auf den Nullpunkt zu . Auf den Stillstand, wo es keine Zeit mehr gibt.
Now, it is said, we are amidst ascension. Time is changing and that is so. It still is measured with the same method but the contents of the masured tacts are faster and of quicker speed – practically – time is getting shorter. And for jobs which could be finished earlier in some hours more hours or days are needed.  and gosh ! time is shortening in this way with every day anew. Here also it is said and might be read too: Time advances slowly but steadily à travers the ZERO-Point. Which means “Still-Standing or Standing-Still – which side you chose to look at, because there will not be any more time left !!
Es wird viel geredet über den Nullpunkt, aber vorstellbar ist er für uns noch nicht. Es ist, als ob die Menschen bis dortin nicht weiter im Denken vordringen möchten, Aber das müssen wir, wenn wir uns mit den neuen Bedingungen der höher dimensionalen Matrix anfreunden wollen und auch müssen.
Much is being said about the “ZERO-POINT” but still we are not to imagine it and its consequences. It appears that mankind do not want to penetrat with thoughts up to this end. but we have to do so if we want to become friends with the new conditions of the higher dimensional Matrix.- The Matrix of Unity.
Also Revolution ? Nein vorsichtigerweise – langsamer als Evolution – Wir müssen uns auf das Lernen ganz neuer Lebensweisen einstellen! Und uns über dieses neue Leben ganz klar werden. Am besten mit kleinen Dingen anfangen: z, B, nicht mehr bewerten oder benoten, es gibt dann kein “Sehr gut” mehr sondern alles gilt als “gleichartig”. Merkt Ihr etwas ? Es gibt dann nichts mehr, um was die Menschen einander beneiden können. Die menschliche Denkweise, der Sprachschatz wird von all diesen Veränderungen miterfasst werden und noch vieles anderes mehr. Dies wird sich auch als Folgeerscheinung der neuen Matrix herausstellen.
So – Revolutiom !? Not at all. let us be careful – in slow motion as Evolution. We have to get prepared to learn completely new modes of life! And to get clear about this new life.
Best is it to start with little things e.g. not to estimates value any more or rating – there will not be any more “a very good” but something equivalent. Do you notice anything here? There will not be anything for which humans may display their envy. All these changes will seize and cover up human thoughts, vocabulary of languages and many more. All these will become also the consequences of the new matrix.
Man hat auch schon herausgefunden, dass die neue Zeit nicht mehr linear sein wird und das der menschliche Geist die Länge der Zeit beeinflussen kann. Da kommt dann das grosse Fragezeichen auf :” Was ist es mit dem sog. “Quantensprung”? Wird er uns helfen, die Zeit in der neuen Form zu bemeistern, so dass wir dann Herren der Zeit werden können? Warten wir es ab!
Fortsetzung folgt in Kapitel 11..
It has been found out already that the new time will not be of linearic nature and that human mind and spirit may also influence length of time. Then the great Questionmark will also come in” hereto??? “What is it about the so-called Leap of Quantum?” Will it be helpful to be able to use it? And will it be helpful for us when time has to be mastered in the new form? So that we, the ascended mankind will become “Masters of the time”?  Let us wait for it and see !
…to be continued in Chapter 11 …
———————————————————————————————————————-
Etwas über den Nullpunkt – das auch aus den 90er Jahren als Channel stammt …..
Ich habe damals anders betitelt, aber ich finde es gut, so dass ich es hier zugänglich machen wollte.
dualsunset.jpg
Raum und Zeit im  Wandel der Ewigkeit  –  Space an Timein Eternity`s Change.
Wenn die Ewigkeit der linearen Zeit keinen Raum mehr lässt, kommen wir zum Punkt. Nicht zum Nullpunkt, denn die Null nennt ja doch noch ein Stückchen Raum ihr eigen. ( 0 )
When eternity leave not space any more to linaric time we arrive at the dot of nil. Not the Zero-point is meant as this one still has left an own piece of space.
Dort sind wir nun angelangt im Wandel der Nullpunktzeit und wir stehen sicher und geschützt in der Mitte von diesem Nullpunkt, sehen auf den grossen Wandel ausserhalb unserer sich auflösenden 3-D-Nullhülle. Ja, worauf warten wir?
Here we are amidst the change of time at Zero-point and protected savely we are standing in the center of this Zero-point and look at the great changeing taking place outside of the dissolving envelope of Zero. And what upon we are awaiting, yes?
Und wir warten auf den grossen Quantensprung, wenn wir aus diesem letzten Rest Raum aus der Null hinausspringen und nur den Punkt (nach Euklid) zurücklassen als Abdruck unseres Sprunges in eine andere Sphäre (Welt

Waiting aren´t we – For the final larger leap of quantum when we shall jump out of this last expiring space of Zero and shall nothing leave behind us but the dot (after Euklid) being our jumping spurs to a different sphere (World).

Contramary in the beginning Nineties (German Original-Version)Translation of today. October 10th, 2017 by Contramary/Contramimi

(Euklid :Das Ende einer Linie beschliesst ein Punkt  –  The end of a line is a dot.)
2013-01-15-15-56-43.jpg

Bilingual Diary/Tagebuch -Kapitel 09/Chapter 09


 

 

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 09/Chapter 09

Untertitel : Symptome im Wandel (die grosse Veränderung) – Teil -1-

Subtitle : Symptoms in Transformation (The Great Change) – Part -1-

Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8wSh

Bilingual Diary/Tagebuch  –  Introduction/Einführung : Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8q9

 

growing-love.jpg

 Dies ist das 9. Kapitel und die 9 bezeichnet immer die letzte Endspurtstrecke vor der 10 d.h. die Eins mit der Null – die Einheit Gottes in der All-Umfassenheit aller Universen. Dies ist die 9 und der Vorläufer Gottes in ihrer Bestimmung als Zahl.
This is the 9th chapter and Nine signifies always the end-lap of a race before the Ten, i.e. the One with the Zero – as the Unity of God in the Overall of the Universes.This is the Nine and the Forerunner of GOD Himself in her designation of
a number.
Und dies auch ist – ich will es hier ausdrücklich erklären – wieder die erste wirklich gechannelte Fassung eines Kapitels – wirklich ist hier nicht ganz richtig richtig ausgedrückt aber die von mir ganz bewusste Kanalisierung von Hatonn und EE Michael
And this also is – I want to explain it here explicitly – the first really channelled form of a chapter – really is not quite rightly expressed here but it is my fully conscious channelling of Hatonn and AA Michael.
Weil das vorgeschagene Thema so vielschichtig ist, habe ich mir einen Tag zwischendurch Zeit genommen, um dieses Thema richtig in die Tiefen meiner Seele
“sacken”zu lassen, damit ich alles in einer wahrhaftigen Art und Weise hier zusammenfliessen lassen kann. Ich danke den Beiden, EE Michael und Hatonn, dass sie mir zur Seite stehen und ich will mich hier zusammen nehmen und all meine Kräfte auf diese inneren Stimmen konzentrieren.Und vor allem: “Nicht eilen oder hetzen” sondern bedächtig und achtsam diesen Schrieb vervollständigen – zu aller Wohlgefallen und Zufriedenheit !
As the proposed topic is of such manifold character I took one day off amidst the writing to let the topic sink down deeper into my soul so that I shall be able to make everything of this subject make really flow together in a very true way.
My thanks go to beth of them. AA Michael and Hatonn being at my side here and I will pull together all my strength and concentrate to these inner voices and most of all I do not want to rush things here but with great awareness eventually do this scribbling. So that all participating here will be content and satiesfied by it.
Wir leben nun schon einige Jahre in der “Grossen Veränderung” wie es als
                                                          “Gottliches Dekret”
schon vor langem verheissen wurde. Und das bedeutet, dass unsere jahrtausend alte Matrix der Dualität langsam entschwindet und ihre Bedeutung der Zweiteiligkeit verliert und dahinter sich schon die neue Matrix der Einheit gebildet hat oder strukturiert wurde die langsam an die Stelle der alten Matrix tritt.
We now have been living several years amidst  “the great Change”  as was decreed divinely long, long ago. And this is meaning that our Matrix – some thousand years old, slowly dissipates and are loosing her significance of being partioned halfway in her duality. Behind her the new matrix of divine character is being already formed in Unity and she slowly takes the place of the former Dualitäts-Matrix.
Der Aufstieg unseres Planeten wurde anberaumt – das göttlich Experiment-Projekt der Dualität ist abgelaufen und Gaia, unser Planet, steigt mit allem, was an lebendigen Wesen auf ihr lebt, wieder in die höheren Sphären der 4 und 5. Dimensionaliät auf, von der sie einst herunter gestossen wujrde. Wenn ich sage, lebendigen Wesen, sind davon auch die Menschen betroffen, deren Seelen sich für das Licht entschieden haben.
The Ascension of our planet Earth has been decreed – and the divine Experiment of the Duality-Matrix is running out and Gaia, our Planet, is ascending with all living beings on it again into the higher pheres of 4th and 5th dimensions.When I speak about “living beings” humanity is included,viz. that part whose souls have decided to side the light party.
Für den Rest der Menschheit, die sich nicht von dem althergebrachten Dualitätsprinzip trennen können, werden andere Planeten gefunden, die noch nach den “Zweiteiligkeitsmatrixen” geführt werden. Wir wollen hier nicht von den jarhhunderalten Auswüchsen reden, mit denen eine gewisse Sorte Mensch die Dualität  in ihrer Inkar- nation auf die Spitze getrieben haben und sich völlig der “dunklen Seite mit ihren niederen Schwingungen” ergeben hat. Für diese ist etwas anderes aus göttlichem Rat bestimmt mit der Chance der Wiedergutmachung durch neue Inkarnationen.
The remaining humanity which find it too difficult to separate from the traditional principle of duality other planets are found which are led by duality matrixes. – we do not want to speak here of the utter formations of the duality which have been driven to the utmost by some sort of mankind during its incarnation here and which has devoted itself with its low-sided frequencies and vibrations to the dark side. There is a divine decree for those which includes some sorts of recompensation by new incarnations.
Aber die Veränderung ist am Laufen. Wir müssen uns nur noch klar darüber werden. was das wirklich für uns bedeuten wird:
But the “Great Change” is running. Only we have to clear everything what this “great change” will really mean for us all.
Nicht nur “Juchhu und Freude über alles” sondern, dass alle gewohnten Tagesabläufe, Denkweisen und Bewegungen der menschlichen Kultur sich verflüchtigen werden und sich aus der “Zweiteiligkeit” lösen werden.
It is not everything a “Halleluja” and “Joy over all” but we must keep in mind that every habitual customs od daily running, Methods of thinking, and Movements of Culture will vanish and dissolve from out the duality.
Wir sind es z.B. gewohnt, in Gegensätzen und Kontrasten zu denken und zu handeln. Und alles, was im menschlichen Leben als Gefühl oder Erlebnis auftritt, birgt auch sein eigenes Gegenteil in sich. In der Dualität erscheint alles als ein Gegensatzpaar
We have been accustomed for instance to think and act in contrasts and contraries And everything appearing in human life as feeling, sensation or experience is also covering its own contrary in its inside. In the Duality everything appears as pair of contraries.
So wie das grosse Kulturzeichen der dualistischen Kultur in China YING und YANG, das bedeutet, dass auf der zweiteiligen Matrix alles der steten Veränderung in das Gegenteil unterworden ist. Das alles sollte man einmal wirklich durchdenken, dann bekommt man einen Begriff davon. wie allbedeutend diese Veränderung und Umwandlung in das  göttliche Einheitsprinzip werden wird. Es wird vielen Menschen Angst machen, wenn sie ins Grübeln kommen und darüber nachdenken können.
So the great Logo of the duality-Chinese Culture. the YING and Yang, has the meaning that under the partioned Duality Matrix everything is subjected to a permanent transformation into its contrary. We all should think thoroughly about that, then one would get an vague idea of the all-over importance of such transformation and alteration into the Divine Matrix of Unity. Many Humans thinking about it will feel fear if they want to follow their thought up to the end.
Und das machen sich die dunklen Kräfte, sie ich oben erwähnt hatte, zu nutze und versuchen, diese Angst zu schüren und so viele Seelen wir möglich auf ihre Seite zu ziehen.
And this Phenomenon the dark forces will take use of which I mentioned earlier above and they attempt by all means to incite this fear ever more in order to draw as many souls as possible to their side.
Aber wir, die Lichtträger, ein grosser Teil der Menschheit, sind Pioniere ! Und den ersten weissen Siedlern Amerikas gleich, sind wir dabei, das unberührte Feld der neuen Matrix urbar zu machen. Noch nie ist in allen Jahrtausenden der Universen ein solches Abenteuer durchgeführt worden.. Ein Planet geht mit allen Freiwilligen, seinen menschlichen Wesen, auf Reisen durch das Weltall ujnd wechselt dabei seine Lebensmatrix von der Dualität zur Unity aus und mit ihr auch wird davon das menschliche Leben und Wesen berührt.
But we, Bearers of the Light, forming a big part here, we are pioneers and equal to the first settlers of America we are cultivating the untouched field of the new matrix. Never ever has there been persecuted such an adventure in all the thousands of years in any universe! A whole planet starts the journey through space with all its living beings on it and thus changes its matrix for its and all its lifes on it.- leaves its former duality-matrix attaining the divine matrix of unity and simultaneously also for all its living beings.
Ganz logisch, wenn wir auf Mutter Gaia – unser Planet ist ein lebendiges Wesen, mit auf die Reise gehen, dürfen wir uns nicht wundern über so viele Symptome der Veränderung, denn die Erde bewegt sich von ihrem alten Standort fort in höhere und grossere Dimensionen und wir sind gefordert, uns dieser neuen Sphären anzupassen und anzugleichen.
Very logical, when all of us on Mother Gaia, as our planet is a living being too, go with her travelling, we must not wonder about so many symptoms changeing around us for Gaia moves from her old habitual location -away – into higher and larger dimensions and these are our challenges to adapt and equalize ourselves to those new spheres.
So, dies ist – war der 1. Teil über die grosse Veränderung, in der wir uns hier mittendrin befinden. im nächsten Kapitel werde ich noch andere Symptome beschreiben, mit denen wir umzugehen lernen müssen.
Fortsetzung folgt im 10. Kapitel.
So, this is – was the first part of the great transformation and we are amidst this change. I shall describe in the next chapter still other symptoms with which we have to cope nowadays.
… to be continued in chapter 10 .
Thank you so much dear AAMicheal and Hatonn for helping me here with this article in German and in English ! Thank you so much ! I love you two !..
—————————————————————————————————————
Gedicht aus 1992, das wie ein Aufschrei aus der Dualitäts-Dichte anmutet
This is a poem from 1992 which sounds like a cry-out from the dense duality !…….

Stufen –  Steps
So steig´ ich denn von Stuf´zu Stuf´ – fall tief zurück –
und setz` doch an zum grossen Sprung.
verweil nur kurz noch in der alten Form und Angst der frühen Leben.
nicht Zeit noch Ort bestimmt den Bruchteile eines “Augen-Blickes” –
schon ist der Sprung getan und geht fast unbeschwert davon.
Climbing up the steps -and fall down again so deep –
and yet set off to jump so big whereto ?
stay a bit in older form and early lifelong fear
momentous is the fractal of a blinking eye
jumping has been done and away its easy run.
Im Nachhinein bewusst nur mir – Unbewisstes spürend – erfasse ich den Springpunkt
meines Selbstes, wenn ich unfasslich neue Räume seh´ und Wege.
die ich geschaut noch nie zuvor.
Afterwards consiously the subconscience sensing – I grasp the jumping point of my being. when I look into vast space never seen before and routes of eternity –
 
So ist die Spanne der Erleuchtung auch Zeit des Punktes – sieben Zeiten kürzer als ein Blitz. unmessbar mit der Menschen Mass –
und langsam nähert sich das grosse Jetzt.
The spam of all enlightment is like that of a dot
seven times in shortness of a flash
and measurable not in human kind –
approaching slowly is the greater NOW –
 
Es steht ein Bild schon lang vor meinem Innenauge:
ich wachs´ und wachse, merk es selbst nur kaum,
ind steh´ doch schon im weiten Himmelsraum,
hoch mit den Händen reiche ich hinein
in Schleier wolkengleich gewebter Bilder
There is a vision  in my inner eye
I grow and grow but sense no way –
and seizing into the vaster sky,
up there my hands into it reach I
and grasp in veils of cloudy woven pics –
…und reiss´ mit meiner Hände ganzer Kraft, einen Weg in diese Wolkenschaft,
ich streck` die Händ` hindurch in´s Kühle Ätherblau so lind, wärm´ sie im Sonnenlicht
 -und leisem Fächelwind …
And with all strength the hands of mine will tear some way into the clouds,
stretching them into the cooling of etheric  blue
and warm them up in sonny light and sizzling wind.-
…und fasst ich auch nur einen Strahl der Sonne Licht
in übermenschlichem Begehren, ich brächt ihn her durch Wind und Wolkenschicht
auf jedes irdische Gesicht – zu segnen diese Welt und auch mich,
damit es rein und klar hier werde.
.. and could I grasp one only sunny beam
with willness which is not of human kind
I´d bring it down through winds and heaped cloudy shift
to every earthen face and also mine –
as blessing for all Gaia and me too –
Becoming all here clear-clean and divine.
“Ich lass´ dich nicht ! Es sei, du segnest mich !” Jakob war´s, der dies einst sprach,
steigend auf der Leiter –
und nach schwarzer Nacht gleich einem lichten Regen –
empfing im Morgengrau`n er seinen Segen.
” I won´t let you go – unless you bless my soul”
Jacob said these words climbing up the ladder –
and through most darkest night like some rain of light
the blessing came to him in dawny daying sight.
Contramary 1992             ´     ,
Translated now on 9th Oct.,2017 by contramary
gopro-woods.jpg

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 08/Chapter 08


 

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 08/Chapter 08

Untertitel: Inspiriert werden durch die Inspirationen von Marc Gamma (41 – 50)

Subtitle : being inspired by the Inspirations of Marc Gamma (41 – 50)

Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8vq

Bilingual Diary/Tagebuch  –  Introduction/Einführung : Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8q9

 

growing-love.jpg

 

Dieser, mein Blog, aber entschuldigt, es ist auch der Blog von meinem C-Autor, Bruder Dave. Eigentlich bestand dkieser Blog schon länger vor mir und Davee bot ihn mir an, als ich vorschlug, zusammen etwas zu machen. Aber er ist zur Schatzkiste geworden, denn seit 2012 im Sommer haben wir beide hier angefangen und in der Zwischenzeit ist soviel zusammengetragen worden, dass ich immer mehr staunen muss, je mehr ich hier herumblättere.

This my Blog, but I have toapologize as it is in the same way the blog of my Co-Author, Brother Dave. Originally this blog was existent rather long before me and Davee offered it to me when I proposed to collaborate together.  But meanwhile it has become to a chest of treasure. We started in Summer 2012 together and in the meantime so much contents have been accumulated herein, so that I myself am admiring more and more about when I repeatedly read in it.

Nun bin wieder auf etwas gestossen, was meine Gedanken sofort in eine kreisende Bewegung brachten. Es geht um einen meiner Kommentare zu einer Inspiration von Marc Gamma, die er in deutsch verfasst hat und die ich ins Englische übersetzt habe. Marc hat im Grossen Ganzen 50 Inspirationen geschrieben und als PDF in seinem Blog “Die kosmische Brieftaube (Wo das Herz erwachen kann)” zusammengefügt.

Now I have found again some piece of mine which at once set my thoughts into a rotation. It is one of my comments about one inspiration of Marc Gamma which he worded in German and I translated it into English. Marc has written overall 50 inspirations and has collected those as PDF in his Blog “The Cosmic Messenger Pidgeon Where our heart may wake up).

Aber hier erst einmal mein Kommentar in deutsch dazu. Später werde ich noch die Übersetzung dazu schreiben und die Inspiration 41 in beiden Sprachen hier anfügen.

But first here is my comment in German. Later I shall write the translation thereto and collect the Inspiration 41 as well in both languages.

Kommentar zu Inspiration 41 by Marc Gamma

Abrakadabra – Mein Kommentar

Als ich diese Inspiration zum ersten Male las – befand ich mich plötzlich in einer kreiselnen Bewegung.

On reading this inspiration for the first time – I suddenly was amidst a rotating movement.

Ich sah ein Bild vor mir, wie sich dieser Gedanke wie eine Spiralbewegung von selbst rund um den Punkt des Erkennens kreist … ich sehe es direkt graphisch

Before my inner eye I saw a picture namely that this thought of itself circles in a spiralic movement around the point of recognizing …. I saw it like a graphic.….

Es geht um das wahre Erkennen einer Situation und um deren Anpassung an die Person, die diese Situation betrifft. Zuerst muss die Erkenntnis geweckt werden, dass sich eine Situtation – vor allem wenn sie eine Herausforderung bedeutet – nicht dynamisch darauf zu reagieren imstande ist. Erst wenn erkannt wurde, dass die jeweilige Situation von der betreffenden Person beherrscht werden kann und nicht umgekehrt, wird sich die Situation dieser Person anpassen.

It is here the matter of true recognizing of some situation and the adaption to the person related to this situation.First recognizable knowledge has to be waken up that any situation – above all if it is a challenge in itself – is not capable to react somehow dynamically. First after it has been recognized may be dominated by the person concerned and not vice versa, this situation will adapt itself  to this person.

Dadurch wird sich diese anfängliche kreiselnde Bewegung erschöpfen und dieser Prozess wird sich dann endgültig hiermit auflösen.

After this fact has been established the circulating rotation from the beginning will exhaust itself and this process will eventually finally dissolve.

 

Inspirationen 41 – 50

# 41 – Die Situation beherrschen – Deutscher Originaltext

Nur wer erkennt, dass es unmöglich ist zu erkennen, dass die Situation nicht annehmbar ist, wird verstehen, dass die Situation sich seiner Person anpassen kann.

Anpassen wird sich die Situation, wenn man erkennt, dass es unmöglich ist zu erkennen, dass die Situation dynamisch auf etwas reagiert, welches eine Herausforderung ist.

Die Herausforderung besteht darin zu erkennen, dass man die Situation beherrschen kann und nicht die Situation einen beherrscht.

English Translation

Inspirations 41 – 50

# 41 – To dominate some situation

Only who is aware of the fact that it is impossible to acknowledge some situation as being inacceptable altogether –

will eventually understand that situations may also be adapt themselves to the person concerned. This sort of adaption will be effected if one becomes aware of the fact that impossibly some situation may react dynamically which entails some challenge to the person involved. And such challenge is e.g. that this situation may be dominated by the one concerned and not vice versa !

 


Um Euch noch einen “weiteren Happen Seelenfutter” als Nachtisch zu geben, habe ich hier die letzten 10 Inspitationen von 50 eingestellt – erst in deutschem Original und dann in englischer Übersetzung. Zu finden im Blog der “kosmischen Brieftaube” (Wo das Herz erwachen kann von Marc Gamma unter Inspiration über der Bildleiste des Blogges-

Inspirationen 41 – 50

# 41 – Die Situation beherrschen

Nur wer erkennt, dass es unmöglich ist zu erkennen, dass die Situation nicht annehmbar ist, wird verstehen, dass die Situation sich seiner Person anpassen kann.

Anpassen wird sich die Situation, wenn man erkennt, dass es unmöglich ist zu erkennen, dass die Situation dynamisch auf etwas reagiert, welches eine Herausforderung ist.

Die Herausforderung besteht darin zu erkennen, dass man die Situation beherrschen kann und nicht die Situation einen beherrscht.

Hier stelle ich als weiteres Seelenfutter nochmals die Inspirationen 42 bis 50 in beiden Sprachen auf. Jeder, der sich jetzt genug Appetit geholt hat, würde ich empfehlen, sich an den restlichen Inspirationen 1 – 40 von Marc Gamma zu laben.

Hereunder I place for you more “Soulfudder” with the further Inspirations 42 – 50 in both languages. Everybody getting now enough appetite by them may read in the Blog “The Cosmic Messenger Pidgeon” of Marc Gamma the other remaining inspirations 1 – 40.

# 42 – Mut und Herz

Eine grosse Leistung zu erbringen, braucht viel Mut und Herz wird einem gesagt. Nun verstehen aber die meisten nicht, dass das Herz eine entscheidende Rolle dabei spielt, um eine Situation zu überblicken und eine Situation zu erkennen.

Das Herz weiss immer, wo es durchgeht, wenn man gewillt ist, auf das Herz zu hören. Die Macht des Herzens wird nie ausgebildet, denn dies ist etwas, das bisher in die äusserste Ecke der Esoterik geschoben wurde.

Wenn man aber erkennt, dass es nötig ist, dies anzuwenden und zu schulen, werden Wunder geschehen.

 

# 43 – Richtig oder Falsch

Das, was man als richtig oder falsch bezeichnet, stimmt nur so lange, bis man sich seiner Situation bewusst ist. Wenn man die Situation geklärt hat, wird man erkennen, dass der Ausdruck „richtig bzw. falsch“ eine ganz andere Richtung bekommt.

Mit Richtung meine ich, dass die Bedeutung eines Wortes eine andere Richtung vom Inhalt herbekommen kann. Was ist nun aus dieser Situation zu lernen? Dass es nicht darauf ankommt, was richtig oder falsch ist sondern was man aus der Situation für sich und sein weiteres Leben macht.

 

# 44 – Weiterkommen

Wenn man eine Lektion lernen will, muss man verstehen, dass eine Lektion auch tief in seinem Herzen angenommen werden muss.

Ohne die Annahme und die Akzeptanz der Lektion wird man die Essenz der Lektion nie in sich aufnehmen können.

Durch die Akzeptanz und die volle Integration des Gelernten bekommt man die Möglichkeit, einen grossen Schritt zu machen. Diesen Schritt, welchen man braucht, um weiter zu kommen.

 

# 45 – Erkenne Deinen Weg

Ohne zu wissen, wo man steht, kann man sich nicht zurechtfinden. Ohne zu wissen, in welche Richtung man zu gehen hat, ist es unmöglich zu erkennen, welchen Weg man nehmen muss.

Erkennt man aber, dass der Weg, welcher vor einem liegt, immer der richtige ist, versteht man, dass es immer offen ist zu erkennen, dass es manchmal einen Weg gibt, den man gehen muss aber dann erkennt, dass es der falsche ist.

 

# 46 – Zweifel haben

Wo man auch hingeht, man kommt immer an einen Weg, welcher einen zweifeln lässt. Die Zweifel sind da, um einen zu erinnern, dass man sein Herz erfragen muss, wo man durchgehen muss.

Die Zweifel kommen von Deinem Herzen um dich daran zu erinnern, dass dir dein Herz den Weg weisen kann, wenn du es lässt.

 

# 47 – Wissen, wo es lang geht

Ohne dass man es weiss, weiss man nicht, was kommen wird. Wenn man aber erkennt, dass man es gar nicht wissen muss, weil man aber dennoch den richtigen Weg gehen kann, wenn es soweit ist.

Das Wissen wird dann da sein, wenn es gebraucht wird. Wer dies versteht und dem traut, wird immer im Wissen sein und das beruhigt ungemein.

 

# 48 – Wenn einer eine Reise tut

Wenn einer eine Reise tut, so soll er sich gut vorbereiten!

Dies ist ein bekannter Spruch im deutschen Sprachraum und will aufzeigen, dass man nur mit einer guten Vorbereitung auf den Weg gehen soll.

Nun, wenn man dies auf eine Lektion des Lebens ummünzt, was würde dies bedeuten? Die Vorbereitung besteht darin zu erkennen, dass man mit einer guten Vorbereitung alles im Leben erreichen kann. Nun, was ist denn eine gute Vorbereitung und was macht diese aus?

Eine gute Vorbereitung besteht darin, dass man im Leben alle Eventualitäten kennt und erfahren hat. Dies ist aber nicht möglich, denn das Leben hat vielmehr Wendungen und Herausforderungen als wir Erfahrungen haben.

Darum ist es wichtig zu verstehen, dass man sich gut vorbereiten kann, es aber kein Patentrezept gibt, sich auf alles vorzubereiten.

Nur der Glaube an sich selbst und an die innere Führung steht einem immer zu Verfügung.

Der Glaube an sich selbst und das Verständnis, dass der innere Kompass einem immer den richtigen Weg weisen wird.

 

# 49 – Innere und äussere Führung

Der grosse Unterschied zwischen der inneren und der äusseren Führung besteht darin, dass die äussere Führung nur fremdgesteuert ist.

Damit meine ich, dass die äussere Führung nur darauf ausgerichtet ist Sekundärziele zu erreichen, wobei die innere Führung immer darauf ausgerichtet ist die Primärziele, die Ziele die einem wirklich weiterbringen, zu erreichen.

 

# 50 – Ankommen und weggehen

Wo immer man hingeht, wo immer man ankommt, es ist immer das gleiche. Erst wenn man angekommen ist, erkennt man, dass man wieder gehen muss.

Der ständige Wechsel zwischen ankommen und weggehen hält einem bei Laune, hält einem auf Trab und ermöglicht zu erkennen, dass man immer unterwegs ist.

 

___

Copyright © Kosmische Brieftaube. Es ist erlaubt den Artikel zu teilen und kopieren, sofern der Text als Ganzes unverändert übernommen, der Name des Autors und der Link zur Originalseite genannt wird. https://kosmischebrieftaube.wordpress.com

 

 English Translations

Inspirations 41 – 50

# 41 – To dominate some situation

Only who is aware of the fact that it is impossible to acknowledge some situation as being inacceptable altogether –

will eventually understand that situations may also be adapt themselves to the person concerned. This sort of adaption will be effected if one becomes aware of the fact that impossibly some situation may react dynamically which entails some challenge to the person involved. And such challenge is e.g. that this situation may be dominated by the one concerned and not vice versa !

 

# 42 –  Courage and Heart

It is said that  much courage and much heart powers are needed to achieve some great performance. This is fact actually still many do not comprehend that the decisive part in such actions is being played by our heart ! Especially when it comes to oversee and acknowledge some particular situation. If one is prepared to listen to one’s Heart’s sayings …the heart always knows what has to be gone through – from all respects.

The human heart and its powers has  never been researched and cultivated so far – as it has been shoven into the extremely utmost far corners of all Esoteric Learning. If, however, it is being recognized that such aspects may be applied and educated as well cultivated too , believe me – miracles will come to be seen in subsequence to it.

 

# 43 –  Right or Wrong ?

Everything indicated as right or wrong – will be valid only until one becomes aware of his/her very actual situation. Once such situation has been cleared consciously another particular fact related to it will show up. Far apart from expressing it as right or wrong these indications will turn into some interpretation of their contents quite different from the original ones.

So what  do we may learn from this situation ? That it is not really the matter of being right nor wrong yet the steps resulting from this experience what one will make out of it subsequently regarding onward living.

 

# 44 – How to progress on your spiritual way

If one wants to learn a new lesson it always goes with the perception

Without accepting and integrating a newly learned lesson deep inside of oneself it will not be possible to take up at all any essence of a new lesson.

Accepting and integrating entirely all that has been learned will enable us to make a steep and huge step forward. This is the very one that is needed to proceed forward on our spiritual way.

 

 

# 45 – Become aware of your very own path

Without knowing to what kind of level one has arrived – one will never become aware of his/her actual where about. Since without knowing his/her where about it will not be possible to see which turn of one’s way will be the right one to choose.

If, however,  someone finds out that each and every way for one will be always just the right one – this will produce actually awareness that there always is some particular remaining opening showing up: knowing one has to choose some certain particular road to proceed on … but in the middle of it gaining the knowledge that it is the wrong one altogether.

 

# 46 – Doubting

Wherever some route may lead you to – there is always some way which makes one doubt seriously.

Doubts have but one reason: to remind us always to inquire your very own heart where to pass through.

 

# 47 – Becoming aware of one’s road direction

Without knowing one cannot be aware of however what is coming. If however one learns it is not imperative to gain such knowledge since one may chose the very right turn once this stage has been reached.

Knowledge will be at hand once it is needed. Those who comprehend and trust in such facts will always be in the „Know“ and this is immensely reassuring.

 

# 48 – If one goes on a journey

Setting about some journey should prepare it properly.

This is quite well known as some German Proverb and will demonstrate that some appropriate preparation is vital for those when about to start travelling.

Now, when using this for some lesson to learn in life what would this mean?  Preparation entails that a good one everything might be achieved in life. And what may look such a good preparation be like ?

It is a good one in such case if one knows about and has experienced all contingencies in life. This however may not be possible at all since life has much more turnings and challenges than our experience may match.

This is most essential to comprehend that one may prepare oneself adequately but there will never exist some patent prescription for preparing oneself adequately.

All you may avail yourself of is believing in yourself and to comprehend that your inner compass will always tell you in which direction to go.

 

 

# 49 – Guidance from Inside and Outside

There is some prominent difference between guidance from inside and outside namely that all guidance from the outside always is externally determined and controlled.

I mean hereby that guidance from the outside will always be aligned in order to achieve secondary targets – while guidance from the inside always will be directed to achieve primary targets which are those making one grow in the true sense of it.

 

# 50 – Arrival and Departure

Wherever one goes to – wherever one arrives – it is always the same song. Only having arrived one becomes aware of being compelled to proceed on.

Changing permanently between arriving and departing keeps you in good humor and trotting on – it also enables you to know that you always are on the road ….

 

__

Copyright © Cosmic Messenger Pigeon. It is allowed to share this message in its complete form without changes and when the author’s name and the link to the original site is given.
https://kosmischebrieftaube.wordpress.com

Fotsetzung folgt in Kapitel 09
…to be continued in Chapter 09 …

Hausmittel ! – Soll gegen fast alles gut sein !


Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8uY

Andrea Agat shared a link.

Taken from Facebook

Die Ärzte haben keine Erklärung für das: Mische Zimt und Honig zusammen und behandle Arthritis, Krebs, Cholesterin, Erkältung, Grippe und 10 andere Krankheiten!

Wusstest du, dass Honig eines der gesündesten Lebensmittel auf dem Planeten ist? Warum – gut, das ist ziemlich einfach zu beantworten! Denn Honig enthält hohe Mengen an Vitaminen und Mineralien.

www-justnaturalremedies-com

Hinweis: Experten sagen, dass die Art der Vitamine und Mineralien und ihre Menge von der Art der Blumen abhängt, die für die Bienenzucht verwendet werden. Honig hat anti-bakterielle Eigenschaften, so wird es oft als natürliches Antiseptikum in der traditionellen Medizin verwendet. Honig enthält Nutraceuticals, die sehr wirksam sind, um freie Radikale aus dem Körper zu entfernen.

Honig ist erstaunlich, sehr nützlich und vorteilhaft gegen viele gesundheitliche Probleme, aber seine Auswirkungen sind noch größer, wenn es mit Zimt kombiniert wird. Zimt ist ein süßes Gewürz, das viele Speisen verfeinern kann. Einige Leute verwenden Zimt, um den Prozess der Gewichtsabnahme zu beschleunigen, andere verwenden es, um Ihren Schlaf zu verbessern. Diese super gesunde Gewürz hat viele gesundheitliche Vorteile und sollte jeden Tag verwendet werden, um deine Gesundheit im Allgemeinen zu verbessern.

Diese Mischung ist äußerst effektiv, vor allem für Krankheiten wie z.B. hoher Cholesterin und Blutzucker, sowie eine breite Palette von Viren. Diese beiden Zutaten sind billig und leicht verfügbar, und dieses Mischung kann bei fast allen Arten von gesundheitlichen Problemen hilfreich sein.

  • Infektion der Gallenblase – und das musst du tun: Mische einfach zwei Esslöffel Zimt und einen Esslöffel Honig in ein Glas warmes Wasser und trinke es mehrmals in der Woche.
  • Cholesterin – Diese Combo kann helfen, den Cholesterinspiegel um 10% zu senken in nur 2 Stunden. Alles, was du tun musst ist, zwei Esslöffel Honig und drei Esslöffel Zimt in einer Tasse Tee zu mischen und regelmäßig zu trinken.
  • Arthritis – Mische zwei Esslöffel Honig und einem Esslöffel Zimt in einem Glas Wasser zusammen. Wenn diese Mischung am Morgen und in der Nacht verbraucht wird, wird dieses Getränk chronische Arthritis ansprechen, und wenn es regelmäßig konsumiert wird, kann es sogar gegen Krebs helfen.
  • Immunsystem – Regelmäßiger Konsum von Honig und Zimt verbessert auch die Immunität und schützt deinen Körper vor Bakterien und Viren.
  • Erkältungen und Grippe – Mische 1 Esslöffel Honig mit ¼ Teelöffel Zimt und konsumiere es für drei Tage lang. Es wird dir so das Leben während diesen Tagen vereinfachen.

 

Vielen Dank für’s lesen und vergiss nicht, diesen Artikel mit deinen Freunden zu teilen.

 

Originalquelle:

www.naturalmedicinebox.net

via justnaturalremedies

Ulrike Blatter ·

Works at Freie Autorin
die in diesen Rezepten angegebenen Mengen an Zimt (3 Esslöffel dreimal wöchentlich) sind gesundheitsschädlich! Wenn man regelmäßig Zimt zu sich nimmt, sollte man Ceylon Zimt verwenden, der einen niedrigeren Cumarin-Gehalt hat und auf jeden fall Gewürze nur in Bio-Qualität kaufen! Auch Honig besteht größtenteils auch ZUCKER und viele Honigsorten sind zusammengepanscht und auch nicht unbedenklich bzgl. Umweltgiften. http://www.bfr.bund.de/…/fragen_und_antworten_zu…
James Mayer ·

…Honig darf nie über 40°C erhitzt werden, verliert dann all seine, für Mensch und Tier, gesunde Bestandteile.
Like · Reply · 3 · Sep 14, 2017 9:45am
Vetterlein Wildenhues Rita ·

Also, wer sagt, Zimt sei Gesundheitsschädlich, der scheint auf dem falschen Dampfer zu sein. Ich esse Gern Michreis und Griesbrei und wenn ich das esse, brauch ich dazu eine ganze Dessert-Schüssel Zucker und Zimt. Da sind bei mir immer zumindest, 5 TL Zimt drin und ich lebe noch, habe keinen Zucker (Diabethis) und kann sagen, daß es erst einmal bewiesen werden sollte, ehe man so etwas sagen tut.
Anne D. Eberhard

stimmt schon. Ich habe auch eine Warnung gelesen bezüglich Zimt aus Asien. Den sollte man mit Vorsicht verwenden. Da in China z.B. sehr viel an Pestiziden u.dgl. ausgebracht wird. Von China weiß ich es. In Indien soll das ebenso sein. = auch bei Kleidungsstücken und Baumwolle aus Afrika ist voll von diesem Gift. = Glyphosat.
Letzteres hatte ich mühsam recherchiert.
Hast eben ein gutes Abwehrsystem und hoffentlich den richtigen Zimt gehabt. Ich liebe ihn auch = Zimt.
Und Honig sollte man im Herbst beginnen bis zum Frühjahr.
Ein Zuviel ist von KEINEM Lebensmittel und schon gar nicht von Heilmitteln gut, denn, wenn man wirklich was hat hilft gar nichts mehr.

UND, das mit dem Honig. Da sollte man einen Imker haben, so wie ich, neben stehen, wenn er den Honig kalt herunterläßt und ihn dann so kaufen. Anders mache ich es gar nicht mehr, denn die meisten pressen alles heraus, dann auch noch warm – vielleicht zu warm – und der Honig ist kaputt.

Like · Reply · 2 · Sep 6, 2017 10:25am
Vetterlein Wildenhues Rita ·

Anne D. Eberhard , wegen dem Imker, da muß ich schauen, da wir hier keinen mehr haben. Bliebe nur noch der BIO-Laden. 😦
Like · Reply · Sep 10, 2017 12:11am
James Mayer ·

Laut deutschem Gesetz dürfen Imker Zucker gar dazu mischen und zwar hier gar eine beachtliche Menge. Die meisten Imker, besonderst kommerzielle, mischen Zucker dazu und erhitzen den Honig auf über 40°C wobei all die wichtige, gesunde Stoffe verbrennen, auch Honig aus dem Bioladen gehört hier dazu. Man bekommt dann nur noch Zuckersirup. Honig sollte man direkt vom Imker seines Vertrauens beziehen, der kein Zucker bei mischt und den Honig gar nicht erwärmt/erhitzt.
Like · Reply · 3 · Sep 14, 2017 9:56am
Arnold Umlauf

So weit mir bekannt, sollte man am Tag nur einen halben Teelöfel Zimt zu sich nehmen! Ansonsten ist es gesundheitsschädlich!
Irina Lang ·

Ceylon Zimt enthält am wenigsten Cumarin, was bei den anderen Sorten nicht der Fall ist. Schon bei geringen Dosen kann Cumarin die Leber beanspruchen.

Ulrike Blatter ·

Works at Freie Autorin
die in diesen Rezepten angegebenen Mengen an Zimt (3 Esslöffel dreimal wöchentlich) sind gesundheitsschädlich! Wenn man regelmäßig Zimt zu sich nimmt, sollte man Ceylon Zimt verwenden, der einen niedrigeren Cumarin-Gehalt hat und auf jeden fall Gewürze nur in Bio-Qualität kaufen! Auch Honig besteht größtenteils auch ZUCKER und viele Honigsorten sind zusammengepanscht und auch nicht unbedenklich bzgl. Umweltgiften. http://www.bfr.bund.de/…/fragen_und_antworten_zu…
James Mayer ·

…Honig darf nie über 40°C erhitzt werden, verliert dann all seine, für Mensch und Tier, gesunde Bestandteile.
Like · Reply · 3 · Sep 14, 2017 9:45am
Vetterlein Wildenhues Rita ·

Also, wer sagt, Zimt sei Gesundheitsschädlich, der scheint auf dem falschen Dampfer zu sein. Ich esse Gern Michreis und Griesbrei und wenn ich das esse, brauch ich dazu eine ganze Dessert-Schüssel Zucker und Zimt. Da sind bei mir immer zumindest, 5 TL Zimt drin und ich lebe noch, habe keinen Zucker (Diabethis) und kann sagen, daß es erst einmal bewiesen werden sollte, ehe man so etwas sagen tut.
Anne D. Eberhard

stimmt schon. Ich habe auch eine Warnung gelesen bezüglich Zimt aus Asien. Den sollte man mit Vorsicht verwenden. Da in China z.B. sehr viel an Pestiziden u.dgl. ausgebracht wird. Von China weiß ich es. In Indien soll das ebenso sein. = auch bei Kleidungsstücken und Baumwolle aus Afrika ist voll von diesem Gift. = Glyphosat.
Letzteres hatte ich mühsam recherchiert.
Hast eben ein gutes Abwehrsystem und hoffentlich den richtigen Zimt gehabt. Ich liebe ihn auch = Zimt.
Und Honig sollte man im Herbst beginnen bis zum Frühjahr.
Ein Zuviel ist von KEINEM Lebensmittel und schon gar nicht von Heilmitteln gut, denn, wenn man wirklich was hat hilft gar nichts mehr.

UND, das mit dem Honig. Da sollte man einen Imker haben, so wie ich, neben stehen, wenn er den Honig kalt herunterläßt und ihn dann so kaufen. Anders mache ich es gar nicht mehr, denn die meisten pressen alles heraus, dann auch noch warm – vielleicht zu warm – und der Honig ist kaputt.

Like · Reply · 2 · Sep 6, 2017 10:25am
Vetterlein Wildenhues Rita ·

Anne D. Eberhard , wegen dem Imker, da muß ich schauen, da wir hier keinen mehr haben. Bliebe nur noch der BIO-Laden. 😦
Like · Reply · Sep 10, 2017 12:11am
James Mayer ·

Laut deutschem Gesetz dürfen Imker Zucker gar dazu mischen und zwar hier gar eine beachtliche Menge. Die meisten Imker, besonderst kommerzielle, mischen Zucker dazu und erhitzen den Honig auf über 40°C wobei all die wichtige, gesunde Stoffe verbrennen, auch Honig aus dem Bioladen gehört hier dazu. Man bekommt dann nur noch Zuckersirup. Honig sollte man direkt vom Imker seines Vertrauens beziehen, der kein Zucker bei mischt und den Honig gar nicht erwärmt/erhitzt.
Like · Reply · 3 · Sep 14, 2017 9:56am
Arnold Umlauf

So weit mir bekannt, sollte man am Tag nur einen halben Teelöfel Zimt zu sich nehmen! Ansonsten ist es gesundheitsschädlich!
Irina Lang ·

Ceylon Zimt enthält am wenigsten Cumarin, was bei den anderen Sorten nicht der Fall ist. Schon bei geringen Dosen kann Cumarin die Leber beanspruchen.

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 07/Chapter 07


Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 07 / Chapter 07
Untertitel : … Meine Gedanken von heute
Subtitle : … My Thoughts of today
Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8uA – dated Oct. 5th, 2017

Bilingual Diary/Tagebuch  –  Introduction/Einführung : Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8q9

Growing Love jpg

Ein anderer Tag und ein neues Kapitel. Diese Art Tagebuch schreibe ich nicht in einem Stück. Ich beginne ein neues Kapitel und lass es neben anderen Arbeiten auf dem Laptop nebenbei laufen und fallen mir Gedanken ein, mit denen ich sonst an Menschen um mich herum herantreten würde, schreibe ich sie hier in dem jeweiligen Kapitel auf. Nachdem ich sie EE Michael und der Mutter erzählt habe,

Nun heute sind es die Aufstiegsschmerzen, die mir zu schaffen machen, Kundalini-Rückgratschmerzen, die manchmal bis in das Hauptchakra gehen. Ich schliesse dann meine Augen und meditiere ein bisschen.

Another day and a new chapter. It is not that I write this kind of diary continously in once piece. Starting a new chapter I leave it running  besides other hobs on the PC and if there are coming thought down in my mind, I do put them down therein while otherwise I would have exchanged with other people presented around me. This after I have told them AA Michael and the divine mother naturally.

But today the ascension pains are quite strong and I have to cope with them all the more since sometimes they reach up tothe head chacra. Then I close my eyes and meditate a little.

Ich weiss, dass ich bald heimgehen werde und die Zeit bis dahin – ich weiss nämlich nicht, wie lange ich noch hier bin, will ich ausfüllen mit meinen Gedanken jetzt über das Leben und über mich.

I know that I shall go home soon and all the time until then – as I do not know exactly how long I shall remain here – I want to fill in with all my thoughts nowadays about my life and myself.

Also bitte, was ich hier so äussere, ist mit dem Korn Salz aufzunehmen, so dass ich sie mit der Gewissheit der baldigen Heimkehr würze. Und dabei lese ich nochmals einige Artikel in meinem Blog zwischendurch nach und, wenn mir etwas besonders gut gefällt, stelle ich es nochmal auf oder wenn es gechannelte Artikel von anderen Autoren und Lichtträgern gibt

But please. everything what I utter here is to take with a grain of Salt that I season it with this certainty of my sooner return home. And in the meantime I am perusing again some earlier articles of my blog and If I find some which please me especially I blog them up again even if they are channellings from other authors or lightbearers.

Dies ist der Fall mit Ute Posegga-Rudel. Ihre gechannelten Artikel sind von solcher Tiefe und Lebendigkeit, so dass man sie immer wieder lesen kann und jedesmal nimmt man in seinem Herzen etwas Anderes und Neues mit, das einem durch die Tage hilft. Vor allem, wenn ihr höheres Selbst spricht, dringen dessen Worte in immer tiefere Schichten meiner Seele ein.

This is the matter with Ute Posegga-Rudel since her channellings are all of such depth and livelihood so that I read them again and again and each time take from them into my heart something new and fresh to hide there for helping me in my future life. Above all when her “Godself” is speaking its words penetrate in ever depper levels of my soul.

 

Aufmerkdam auf sie bin ich schon vor einigen Jahren geworden, als ich einen Artikel von ihr las, der von Sananda gechannelt war und sich mit einem unvergesslichem Erlebnis aus meinem Leben deckte..Gestern fand ich es noch einmal, als ich in “Mary`s Blog” bätterte und beschloss, es noch einmal für Euch aufzustellen. Ute schreibt nur in englisch, obgleich deutsch ihre Muttersprache ist und genau diesen Artikel wollte ich damals nicht den deutschen Lesern vorenthalten und habe iihn ins Deutsche übersetzt, was sie als Übersetzung nach einigem Klären auch bestätigte.

My attention was raised by her work already some years ago when I came to read a channelled article of Sananda from her which reminded me of  what I myself had gone through in my earlier life and which remained an unforgettable experience of mine. Yeaterday Ifound it again when perusing my other blog (Mary`s Blog) and I decided at once to blog it again for all of you.

Ute writes in English although her mother-tongue is German and like in that past when I wanted to open up this spiritiual treasure also to German readers I ended up to translate this channelling into German. The same reason has moved me now to blog it again

Der Punkt des Stillstands in unseren Herzen

The point of stillstanding in our hearts.

hl170417.jpg
Leere ist das Tor zur Erfüllung …. by Ute Posegga-Rudel
http://wp.me/p2wHrN-1gd
Deutsche Übersetzung von Contramary vom 23.July 2013

Leere ist das Tor zur Erfüllung …. by Ute Posegga-Rudel

 Nach einem eingehenden Mailwechsel wurde dieser deutsche Text als meine Übersetzung von Ute P..T nach einigen Korrekturen anerkannt, da der Originaltext von ihr in Englisch gechannelt wurde. Ich hatte ihr diese Übersetzung unaufgefordert angeboten, weil der Originaltext von ihr eine so großartige Resonanz in meinem Herzen hervorrief und es immer noch tut.

After some exact exchang of posts this German text was achnowledges as my translation by Ute. I had offered her my translation voluntarily since the otiginal text of hers resonated so wonderfully with my heart and still does.

 

Nach über einem Jahr sind wir wieder an diesen Punkt der Stille in unseren Herzen angelangt (siehe den shortlink von Steve Beckow The Heart is the Center is the Stillstand  – by Steve Beckow – http://wp.me/p2wHrN-1fp)

Mit diesem gechannelten Artikel von Ute P. verbinden sich zwei tiefgreifende Erlebnisse in meinem Leben, die unvergessen in meiner tiefsten Seele ruhen. Denn zweimal in meinem Leben habe ich diesen Punkt der Stille in meinem Herzen erreicht, als ich den äußersten Rand dieser verflossenen Dualitäts-Matrix erreichte und alle äußere Wichtigkeit des vergangenen Lebens zur Nichtigkeit wurde in der Zeit eines Augenaufschlages.- Augenblickes !

images.jpg

To this channelled post of Ute are connected two of “deep-seizing” experiences of my life

images.jpg

which are hidden unforgettinly in my deepest soul. Since twise in Life I have reached this point of stillstand in my heart when reaching the utmost brim of our past Matrix of Duality.In those moments all outer essential importance had gone to NIL or NIRVANA in the blink of an eye.

Ich würde deshalb vorschlagen, diesen Artikel von Ute zuerst zu lesen in der Übersetzung von mir oder im Original (Link ist am Ende hier aufgeführt) und dann dazu noch den Artikel von Steve Beckow, denn in meiner Blickfolge gehören diese irgendwie zusammen.

I , therefore, should propose to read first the channelled article of Ute in the translation or the original English text (scroll down her to down-annex) and then the article of Steve Beckow (which I found under the given shortlink that it is a post of this year. I could not find his described article Stillstanding of our Hearts.)

“Die Stille der eigenen Herzenstiefe zu erfahren, das ist, was uns immer noch auf dieser Wegstrecke zum Aufstieg zur inneren Balance und damit zur Auflösung der vergangenen Dualitätsprinzipien führen sollte oder zumindest uns eine solche Auflösung erleichtern würde.”

To experience and go through the stillness of the very depth of our heart is the very fact leading us on this hourney to ascension to our inner balance and thus to the solution of our past principles of duality.- or at least would make such a solution much easier for us.

Das jedenfalls ist meine persönliche Meinung dazu.

This is my personal opinion thereto.

Ich wünsche allen Lesern hier ein kleines bißchen Mehr an Erleuchtung auf ihrer ‘augenblicklichen’ Wegstrecke !

I am wishing all readers here a tiny bit of elucidation on their “momentum” of presenting lap of journey!

In mitfühlender und bedingungloser Liebe für Alle !

In compassionate and unconditioned Love for All !

(Contra)Mary

LEERE IST DAS TOR ZUR ERFUELLUNG

Geliebte, ICH BIN Sananda! Heute bin ich hier, um euch die Botschaft des Friedens zu bringen. und was seine Implikationen sind. Frieden zeigt sich mit seinen ersten zerbrechlichen Zeichen nicht nur in eurer Welt sondern vor allem in euren Herzen. Wenn ihr zum ersten mal diesen Frieden erkennt, werdet ihr dieses Gefühl vielleicht als eine Art Leere wahrnehmen und euch bemühen, wieder in den bekannten Zustand der Unruhe zurückzukehren, da ihr noch nicht imstande seid, diese neue Eigenschaft in euren Herzen zu erkennen und zu deuten. Wisst, dass mit eurer wachsenden Anerkennung dieses Friedens oder dieser Stille in euren Herzen auch die Möglichkeit des Endes von Krieg und Konflikten gleichermassen wächst.

Nun werde ich naeher das Thema des Friedens diskutieren.

Was genau passiert, wenn eure Welt in diesem Gefuehl aufzuhoeren scheint,

das ihr als Leere empfindet?

Wovon ist die Welt entleert?

In der Tat ist eure Welt ist entleert von dem Geschwaetz der Gedanken,

von den gewoehnlichen Wellen, die immerwährend durch euer Gehirn strömen,

das im grösseren Gedankenfeld existiert.

Bisher wart ihr es gewohnt, euch auf diese Art von Gedankenprozessen zu konzentrieren, wobei ihr euch jedoch nicht dessen bewusst wart, dass viele Gedanken, die durch euer elektrisches Gehirn laufen, nicht eure eigenen sind.

Aber auch dies ist nicht ganz richtig. In Wirklichkeit sind keine eurer Gedanken eure eigenen. Ihr habt nur im Laufe der Zeit die Wahl getroffen, euch mit bestimmten Gedankenmustern zu identifizieren, die ihr dann fuer eure Identitaet hieltet, da ihr ihnen durch Wiederholung Macht gabt!

Während ihr euch also mit dieser persönlichen Sammlung von Gedankenmustern identifiziert habt, habt ihr euch gleichzeitig ein Gefühl von dem geschaffen, wer ihr seid. “Ja, das bin ich,” habt ihr gesagt. Aber dabei habt ihr nicht gewusst, dass eure Ich-Identität nur eine blosse

selbstgewählte Konstruktion einer Gedankenwahl war, von der ihr wolltet, dass sie Wirklichkeit wird. Bedenkt jedoch bitte, dass diese Art von Wahrheit eine sehr oberflächliche ist und in Wirklichkeit nichts mit eurem wahren “Ich” zu hat. Diese Identität leitet sich von der Welt ab, die durch Gedankenwellen gebildet wurde und eurer Absicht, ein Leben zu leben, das sich mit diesen Gedankenmustern deckt. Und dabei habt ihr gedacht, dass diese eure Welt die Wirklichkeit ist.

Aber es handelt sich hierbei nur um einen FIlm, nicht verschieden von denen,

die ihr so gerne im Fernsehen anschaut. Dies alles ist eine irreale Welt,

jedoch habt ihr dies bisher nicht verstanden. Und darum so viel Leid und Kummer, weil die göttliche Welt nicht in dieser künstlichen Gedankenwelt enthalten ist.

Und wenn ihr nun das fühlt, was ihr als Leere empfindet, kommt es euch so vor, als ob euch euer gewohntes Leben entgleitet und mit ihm eure euch bekannte Identität. All die Aufregungen, die ihr in diesen Filmen des Lebens bisher gesucht habt, werden ploetzlich nicht mehr gefuettert, und vermissen die euch

bekannten Erfahrungen.

Aber was jetzt geschieht, ist etwas ganz Neues, und Göttliches und etwas Wunderbares, was ihr mehr und mehr zu schätzen lernt und letztendlich auch weiterhin anstrebt und nie wieder missen möchtet, nachdem ihr es ganz tief in euren Herzen gespürt habt. Es ist das, was wirklich in eurem tiefsten Selbst ist.

Diese Leere erscheint euch nur als solche, sowie auch die üblichen jetzt verringerten Gedankenwellen und -muster, weil die Felder, in denen sie sonst erscheinen, von der segensspenden Lichtenergie aufgezehrt werden. Und diese Lichtenergie hat schon begonnen, in eure Welt einzudringen.

Diese neuen Wellen des Lichts und des Bewusstseins sind die Boten des Friedens, was nichts anderes ist als die Essenz der Liebe und des reinen Seins – ein Fuehlen, das die Wirklichkeit der Unendlichkeit zeit- und raumlos widerspiegelt .

Es ist die Schwingung eurer eigenen Seelen und eures göttlichen Erbes. Es ist die Schwingung einer Welt, geboren aus dem Göttlichen Herzen, von All-Dem-Was-Ist.

Wenn ihr euer Herz wirklich in Hinsicht auf diese neue Realitaet befragt (die aber uralt ist und schon immer existiert hat), dann werdet ihr entdecken, dass die “Leere” das Tor zu einer Herzerfuellung ist, die ihr bisher noch nicht in eurem Leben erfahren habt.

Wisst, dass eine Neue Welt aus diesem neuen Ort hervorgeht, leer von allen alten gedanklichen Projektionen. Es ist die Tiefe eurer Herzen, und eine Welt, die wahrhaftig und Göttlich ist, und an der ihr teilhaben könnt, sobald ihr eurer verlorenen und falschen Identität nicht mehr nachtrauert. Ihr seid nämlich niemals eure Gedanken gewesen, ihr seid immer nur euer Herz gewesen, der Ort, an welchem sich eure Seele niederlassen wird,

und welcher die Tüschwelle ist zu Allem-Was-Ist.

Die Fundamente dieser neuen Welt gründen sich auf das unzerstörbare Göttliche Bewusstseinslicht und die Goettliche Liebe. Sie ist ewig und frei von allen kurzwelligen Gedanken und der Schattenwelt, die ihr irrtümlicherweise für die Wahrheit gehalten habt.

Darum bedauert nichts, trauert und bemitleidet euch nicht, wenn ihr diese Leere in euch verspürt, da dies nichts anderes ist als der Beginn eurer Wiedergeburt

in die göttliche Wirklichkeit.

Alle Emotionen, die Reaktionen auf das sind, was ihr als Leere betrachtet, wie Depression, Ärger und Furcht, sind nichts weiter als eure Suche nach einer Welt, die nicht existiert und immer irreal war. Ihr erwacht jetzt in der wahren Welt der Wirklichkeit, Geliebte. Und so wünsche ich mir zu erleben, wie euer Glücklichsein mit dem beginnenden Verständnis in euch auftaucht. Ich habe es mir sehr gewuenscht, euch dies nahe zu bringen, meine Liebsten,

damit ihr nicht unbeweglich in eurem Unglücklichsein verharrt, das nur auf falschen Voraussetzungen beruht. Versteht dies und seid frei ! Seid glücklich !

Ich bin Sananda an der Schwelle zum Galaktischem Zentrum!

Botschaft uebermittelt von Ute

Englischer Originaltext:  http://radiantlyhappy.blogspot.com.au/2012/03/message-   from-sananda-8-emptiness-is.html

Copyright

 

 

 

MESSAGE FROM SANANDA (8): EMPTINESS IS THE DOOR TO SATISFACTION

Image by Ute Posegga-Rudel, Copyright© 2012

 Watch on YouTube (recommended)

 Beloveds, I AM Sananda!

I AM here today to bring you the message of peace and its implications. Peace is not only showing its first frail signs in your world, but is appearing now foremost in your hearts.

When you recognize this peace at first, you will perhaps be moved to consider this feeling as a sense of emptiness and you are striving to regain your familiar state of  disquiet of your mind again. This is because you are not yet at the point  where you can understand this new quality that has entered your world and your hearts.

Know that with growing acceptance of this peace or stillness in your heart, also the possibility of the ending of all wars and conflicts will grow stronger.

Now I will more closely discuss the subject of Peace.

What exactly is happening when your world seems to end in this feeling, you perceive as emptiness?

What is it empty of?

Indeed, it is empty of thought chatter, of the usual waves which constantly are wandering through your brain  which itself exists in the greater thought field.

Until now most of you were used to focus on this kind of thinking process, whereby you often are not aware, that many thoughts, crossing through your electric brain, are not “yours”.

But in fact, also this is not quite correct. In reality none of the thoughts are yours. It is only that you have chosen over time to identify with certain thought patterns which then you thought were “you”, while you gave them power through repetition!

While you identified with this personal collection of thought patterns, you created a sense of yourself. You said “I” am this! But you did  not know that this “I” identity was merely a construct of deliberate choices what you wanted to think and thereby what you wanted to be true.

But notice, that this kind of “truth” is a very superficial one and has in reality nothing to do with the real “you”. It derives its identity from the worlds created by thought waves and your intention to live a life according to these thought pattern, while thinking that your world was real.

But what it truly is, is a movie that  is not different from the movies you are liking to watch on your TV! This all is an unreal world, but you never understood this. Hence so much suffering, as the Divine Reality was not contained in this artificial world of mind.

Now, when you start to feel, what you call emptiness, you experience that your usual world is fading away. And so your familiar identity. The excitement you were searching for in this movies of your life, suddenly is not fed anymore and is empty of your familiar experiences.

But what is happening is something new and Divine and something wonderful, which you will more and more come to appreciate and finally dearly desire to continue and never to leave you again, once you have felt deeply in your heart what it really IS in the depth of your very being.

This emptiness appears as emptiness and ceasing of your usual brain waves and thought patterns only, because the fields in which they appear, are consumed by the blessings of the new light and energy which has already started to invade your world.

These new waves of light and consciousness are the messengers of this peace which is nothing else than the essence of love and pure being, a feeling that reflects the reality of infinity, timeless and space-less. It is the frequency of your own soul and Divine Inheritance. The frequency of a world that is born from the Heart of God, The-All-That-Is.

If you inquire your heart truly about this new (but ancient and always-already existing) reality you will find that the “emptiness” is the door to a satisfaction you never have experienced so far in your life.

Know that a World will be created from this new place, empty of the old thought projections, which is the depth of your heart, and which is the true and Divine World, in which you participate as soon as you no longer grieve for a lost, false identity.

Because you have never been your thoughts, you have always been your heart, the to be seat of your soul and the doorway to The-All-That-Is.

The grounds of this new world are based on indestructible Divine Conscious Light and Divine Love, it is eternal and free of the illusion of short-waved thoughts and  shadow worlds you mistakenly took for truth.

So do not regret and do not grieve and do not feel sorry, when you start to feel this emptiness, which is, as I explained,  nothing but the beginning of your rebirth in the Divine Reality. All emotions based on what you perceive as emptiness, such as depression, anger and fear, are nothing but the search for a world that does not exist, and has been always unreal. Now you are awakening to the real world, my Beloveds, so I desire to see your emerging happiness because you understand.

This is, what I longed to bring to you, my dearest ones, so that you do not stay unmovable in your unhappiness, which is merely based  on false presumptions!

Understand this and be free!

Be happy!

I AM Sananda, at the threshold of the Galactic Center

Message conveyed by Ute

http://radiantlyhappy.blogspot.com.au/2012/03/message-from-sananda-8-emptiness-is.html

_________________________________________________________________________
Copyright©. All rights reserved: Ute Posegga-Rudel, 2012 http://radiantlyhappy.blogspot.com
Sharing of this message is only allowed together with this information and without any changes. If you have questions, please contact me via transformation33@gmail.com. Thank you.
________________________________________________________________________

The Heart is the Center is the Stillstand  – by Steve Beckow – http://wp.me/p2wHrN-1fp

——————————————————————————————————————–

Ich bin avon überzeugt, dass alle, die diesen Artikel studiert haben – nicht nur oberflächlich gelesen haben, – einen grossen Teil in ihrem Herzen mit in ihr Leben nehmen werden und auch dass sie es immer wieder lesen und darüber  nachdenken wie ich auch. Deshalb habe ich es noch einmal für alle hier aufgestellt.

Fortsetzung folgt in Kapitel 08

I am sure that having studied this post – not perusing it and superficially reading it – will take a great part of it deep in their heart for their future life and also will think about repeatedly and read it again just like me.That is why I have put it up again for all here.

… to be continued in Chapter 08…

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 06/Chapter 06


Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 06 / Chapter 06
Untertitel : … Mehr über mich
Subtitle : … More about me
Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8ug – dated Oct. 4th, 2017

Bilingual Diary/Tagebuch  –  Introduction/Einführung : Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8q9

Growing Love jpg

Jetzt bin ich schon beim 6. Kapitel angelangt und ich denke, Alle, die Ihr mit mir diesen Weg geht und mitlest, wissen sch einen grossen Teil von mir und meinem Leben. Aber da ist noch etwas, was ich mit als “Headline” über meinen Blog geschrieben habe, als ich hier 2012 damit anfing. “ABOUT” heisst es hier und danach folgen die einzelnen Scripts der beiden Autoren dieses Blogges, “Bruder Dave und Contramary”.  Und unter “Contramary” habe ich  mit 79 Jahren über mich geschrieben. Ich denke, da gebe ich bestimmte Richtlinien und Prinzipien kund, die mein Leben regiert haben und darum kopiere ich es einfach hier. Denn viele Leser lesen zwar meine und andere Artikel hier aber übersehen das, was oben über dem Blog steht und einfach heisst: “ABOUT”. Also denn :

About

Da wir viele amerikanische Leser hatten und nicht sehr viele deutsche und am Anfang standen, ist dies in Englisch geschrieben, aber für die Balance der beiden Sprachen jetzt, werde ich es noch in deutsch übersetzen. Aber hier ist die englische Kopie:

About

Welcome to Illuminations Now!, a place for sharing messages of light, love, hope and understanding to aid the awakening and ascension of humanity, and the welfare of our planet and Gaia (planet consciousness).

We are at a crucial time in the evolution of humanity.  There are numerous competing forces present in the earth, some that would grant as greater free will and some that would seek to eliminate or control or free will.   For a long time, darker (less enlightened) forces have been the directing the course of humanity, inciting fear, wars and separation among groups/nations.    We are at a crucial time however when the tide is turning and humanity is starting to wake up from the deceptions and illusions they have been experiencing.   Our goal is to celebrate and encourage those awakenings.

For many millennia, humanity on earth has been part of a great learning experience.  Sometimes positive and sometimes negative.   We have reached a time in our growth however when we are learning to put the mistakes of our past behind us (though it may not seem that way) and to progress to a more advanced and understanding state of being.  We are learning to remember our true selves as children of the universe.  As beings we did not begin in this world, no do we end in it, but we have immersed ourselves so deeply into a 3D consciousness that we have often forgotten who we truly are.  Gaia, the earth consciousness is ascending to higher vibrations and it is our place to ascend with Gaia.  This is not an ending, but just the next step of a great and wonderful journey, one that will eventually be less disturbing, more peaceful and with a greatly expanded awareness of our place in the universe.  A time of Illumination.

May the blessings of God (Creator/source as you understand) rest upon you

May peace abide within you
May divine presence illuminate your heart
Now and forever more 

I shall leave here a blank space for the translation into German :

 

 

And now I copy here, what I wrote about Contramary (my Nom de plume here) which derives from the Nursery Rhymes of Mother Goose.

“This is a 2nd Blog of mine which I did together with the Portuguese Curadora Paula Mourator and sides together with blogs of other authors top of the right side of my main blog and is called “Mary`s Blog” It has the main title Q u e r b e e t    i.e. Across the Garden of Life- it is mainly on herbs and healing but I miss enough time to continue it on my own.

German Translation: Ich habe noch einen 2, Blog, den ich zusammen mit der portugiesischen Heilerin und Schamanin Paula Mourato aufgestellt habe – er heisst “Mary`s Blog” und hat den Hauptitel “Querbeet i.e.Durch den Garten des Lebensund quotiert den englischen Kinderreim ;”Mistress Mary, quite contrary – how does your garden grow? With cockle-shells and silver bells? And pretty maids – all in a row.

Dort werden Kräuter – auch Wildkräuter – behandelt und für was sie gut sind und gleichfalls sind Rezepte von Hildegard von Bingen beschrieben. Diesen 2, Blog habe ich zusammen mit der porugiesischen Heilerin und Shamanin aufgestellt ind es ist mehr die Arbeit der Heilerin als die meine. Ich habe nur die Übersetzungen gemacht und den deutschen. Darum bin ich auch nicht so konform mit diesem Blog, weil ich dessen Struktur nicht durchschaue.

There are herbs what are they good for and for what illnesses.and enlisted as well as some recepies of Hildegard of Bingen etc. It is worthy to browse there but I am not üerceiving the structure of this blog as it is not wordpress but blogspot. It is a rich source for all apothecaries and pharmatists.

-aber nach diesem etwas längeren Umweg müssen wir wieder mit unserem anfänglichen Thema weitermachen : ABOUT CONTRANARY und der Beschreibung meiner Lebensgeschichte :

But after this somewhat deviation we have to deal with our main subject now again ABOUT CONTRAMARY and the description of my Life-Story :

 

ContraMary – Wer bin ich?

Kindheits- und Jugenderinnerungen : alles was mich zu dem Menschen machte, was ich in der “Jetzt.Zeit” bin ….

Ich bin 1935 geboren : als Eva Maria Koslowski, in Harburg a.d.Elbe, einer Industiestadt gegenüber von Hamburg ujnd nur dazwischen der Fluss…
Und so bin ich jetzt 78 Jahre alt geworden. Wenn ich zurückblicke, weiss ich nicht, wo die Zeit von damals bis heute geblieben ist.
Mein Vater und meine Mutter sind Cousins ersten Grades uind hatten denselben Nachnamen, da ihre Väter Brüder waren. Meine Familie Koslowski kommt aus einer kleinen Kreisstadt im Ermland in Ostpreussen (alle sehr katholisch) und aus dem Kirchenregister ist zu erfahren, das meine Familie in dieser Stadt seit 1700 und etwas gelebt hat.
Ich war ein Einzelkind und als erste lebhafte Erinnerung habe ich die auf dem allbekanten Topf sitzend (also noch sehr klein) im Wohnzimmer. Irgendwie zog mich ein Bleistift auf dem vor mir stehenden Tisch an und ich weiss noch, dass ich mich sehr strecken musste (da ich ja auf dem Topf sitzen bleiben musste)

um diesen Bleistift mit der Hand zu erreichen und zu fassen. Noch heute spüre ich die Anstrengung in meinem Körper, wenn ich daran denke.
Ich erinnere auch, dass da einige Gedanken in mir waren, man würde es nicht sehr schätzen, wenn ich diesen Bleistift auf der Wand neben mir benutze, jedoch das schob ich irgendwie zur Seite und fing an, Kreise mit dem Stift auf der Wand zu machen, zuerst kleine und dann mit mehr Geschwindigkeit und Freude immer grössere in der vollen Länge meiner Arme und mit voller Kraft !
Ganz klar kann ich mich nicht mehr an das erinnern, was an Aufregung und Geschrei darauf von meiner Mutter folgte, jedoch da war dann ein ziemlicher Lärm um diese Kreise.

Diese “Lebens”-Kreise blieben dort noch eine ganze Weile, da ich letzt denke, meine Eltern hatten nicht das Geld (gerade nach der 5-jährigen weltweiten wirschaftlichen Depression und Arbeitslosigkeit meines Vaters) neue Tapeten aufzuziehen. So lebten wir eine ganze Weile mit diesen “Lebenskreisen” an der Wand, denn es war ja immerhin die Wand unseres Wohnzimmers.

Das ist typisch “ich” – das zu tun, was in meinen Sinn kommt, wenn dieser Impuls aus meinem inneren Herhzen kommt und so stark ist. dass ich ihm nicht widerstehen kann, zu ergründen, was für Ergebnisse mein Tun hervorbringen würde.

Dann kam der 2. Weltkrieg : Mein Leben war voll von Flieger-Alarm und Bombenangriffe, denn Harburg war die 2. Stadt, die am 8. Mai 1940 von der Air Force angegriffen wurde.
Harburg als Industriestadt, gegründet als solche in Konkurrenz (erste wirkliche Gründung so um 1275 herum) zur übermächtigen Hansestadt Hamburg, war ein willkommenes Ziel.

Ich erinnere noch die Bomber am Himmel in Teppich-Formationen mit einem dunklem, schwerem angstmachendem Geräusch – mehr wie ein Todesgesang an unserem Himmel.

Per Regierungserlass mussten daraufhin alle Kinder aus den “Bombengebieten” evakuiert werden in die Bereiche Deutschlands, die frei von Bombenangriffen waren. Dort wurden sie schulklassenweise in grossen Lagern oder bei Einzelfamilien (meist Baujern auf dem Land) untergebracht. Ich weiss z.B., dass meine spätere Mädchen-Oberschule alle nach Bad Teplitz in der Tschechei kamen, die unter deutschem Governement war.

Ich hatte das Glück, zu meinerm Onkel und meiner Tante nach Posen zu kommen, die dort nach dem sog. “Polenfeldzug” dorthin versetzt worden waren und dort lebte ich bis 1943 in einem Gebäude, deren frühere Bewohner von der SS vertrieben waren. – alle ihre Photos waren noch dort und ich erinnere mich, sie oft angesehen und mich gefragt zu haben, wo diese Menschen wohl abgeblieben waren, Meine Tante hat diese Pbhotos niemals weggetan, da sie diese für die möglich Wiederkehrenden aufbewahren wollte.

Immer wieder musste ich in dieser Zeit KZ-Häftlinge bei ihrer Arbeit auf dem zu erstellenden Sportplatz beobachten und empfang ein tiefes Mitgefühl für diese Menschen, wenn ich sah, wie sie mit Peitschen geschlagen wurden… ich wusste schon als 8-jähriges Kind, dass da etwas nicht in Ordnung war !

Dies war die Zeit, als ich zu dem Entschluss kam, niemals einen anderen Menschen wegen seiner Religion, Glauben, Nationalität und später Rasse oder Ursprung zu missachten.

Es war in dieser Zeit, dass ich herausfand, dass wir alle in erster Linie nur Menschen sind – unabhängig von allem “Drumherum” und “Verschiedenheiten”, da meine Mutter mich mit den Versen von Johann Wolfgang v. Goethe erzogen hatte ; “Edel sei der Mensch, hilfreich uns gut “…. Damals war ich 8 Jahre alt.

Nach der Ausbombung von Hamburg im July 1943 – Hamburg war beinahe vollkommen zerstört – kam meine Mutter auch nach Posen und nahm mich mit nach Heilsberg im ostpreussischen Ermland, der Stammstadt der Koslowski-Familie. Heute hat diese Stadt den Namen “Lizbark Warminski” was kein polnischer Name ist. Es ist eine alte ehemals prussische Ansiedlung, deren ursprüngliche Einwohner “die Prussen” von den deutschen Ordensrittern ausgelöscht wurden.

Dies war dann die schönste Zeit meiner Kindheit.
Ich fühlte mich dort so aufgehoben mit Koslowskis, Wölkies, Stremetznes und Rogalls an jeder Ecke – so tief verwurzelt – der Bauernhof meiner Grosseltern (vom Vater her) draussen vor der Stadt – ein Abbau genannt, weil nicht in einer geschlossenen Siedlung – und dort hatte ich schon als Kleinkind und in den Sommerferien bei meinen Grosseltern gelebt. Es war alles im Lot und ich fühlte mich so am richtigen Platz dort. Es war mein wirkliches und wahres Zuhause !
Später 1990 habe ich dieses Gedi

Zu Hause

An tiefklaren Seen – fernab von diesem Land,
wo tiefblauer Himmel die Erde umspannt-
dort komm ich her –

Wo Wälder dunkles Grün umweben
in hohe Erdentempel weit
und spiegelklare Flüsse rauschen,
das war meine “Kornfeld-Zeit”.

Goldenschwer hing die Ähre am Halm
und der Wind schnitt hohe Wellen ins Feldermeer –
so golden-grün war meine Welt –
so hoch schwang sich der Blick ins Himmelszelt !

Und Blüten im Frühling . ganze Seen, ein gelbes Meer,
schwangen die Köpfe wie ein strahlendes Heer –
und leises Summen. der Bienen Schwarm,
so nahm mich dieses Land in seinen Arm !

Ich war “die kleine Hex im Werden”,
lang schien die Lebensreise auf der Erden.
Ich träumte schon wahr in jenen Tagen,
ich wusste um das Ziel der Reise
und wollte es wagen….

Geborgen zwischen den Leibern der Tiere,
ich fühlt’mich so wohl in ihrem Geviere.
Und wenn ich in ihre Augen dann schaute,
sich eine andere Welt in mir baute.

Wir banden das Korn, das geschnitten dort lag
und stellten die Garben auf im sonnigen Tag –
und wenn abends die Dämmerung aufblaute,
schauten wir ins Land – ganz ohne Laute –

Wenn morgens die Sonne mit ersten Strahlen
die Vögel aufweckte zu vielen Malen,
der Apfelbaum sich Blüten ansteckte,
das war, als mein Herz seine Heimat entdeckte.

Ich nahm sie auf mit tiefen Sinnen;
dort lebt sie noch fort . in der Seele hier innen.

Und wenn ich zerschlagen von der Steine Frust,
müde vom Stadtlärm und lauter Lust –
vom harten Muss der heutigen Tage –
dann geh ich dorthin und ich labe
mich an meiner Urheimat Bilder –
und mein Herz ist getröstet und milder-

Ich bin ja so reich mit dieser inneren Schau
und hab’ meine Heimat ja nie verloren –
in meiner Seele wird sie immer wiedergeboren.
Sie gibt mir die Kraft, im heutigen Leben
das Gewicht auszuwägen im Nehmen und Geben –

So verbracht ich mein Leben dort in Träumen –
hing meine Seele auf – hoch in den Bäumen –
liess ruhig meine Beine baumeln,
nie sah man mich auf dem Wege taumeln.

…und geh ich in den Brunnen meiner Tiefe.
ist’s noch immer, als ob es mich riefe:
Es lacht und zwitschert mit den Vögeln im Wind :

Es ist ja immer noch dort :”Mein Inneres Kind” !

Eva Maria Holstein – (Contra)Mary 2.04.1992

(This poem is not translated by me since it still after all these years when I wrote it it is moving my heart so much and makes me crying. I just can`t translate it and I advise you readers if you want to know whar is written therein, translate it with the help of some translating machine for I am not able to do it.)

Das war mein Leben in Heilsberg. Über Google und Wikipedia kann man immer noch per “Earthview” diesen wunderschönen Flecken Erde betrachten. Manches ist neu wiederaufgebaut in der Stadt, die sich beträchtlich vergrössert hat mit all den neuen Einwohnern weiter aus dem Osten, die auch aus ihrer alten Heimat vertrieben wurden und sich hie

Das war mein Leben in Heilsberg. Über Google und Wikipedia kann man immer noch per “Earthview” diesen wunderschönen Flecken Erde betrachten. Manches ist neu wiederaufgebaut in der Stadt, die sich beträchtlich vergrössert hat mit all den neuen Einwohnern weiter aus dem Osten, die auch aus ihrer alten Heimat vertrieben wurden und sich hier ihr neues Zuhause geschaffen haben und augenscheinlich diesen Flecken Erde genau so segnen wie unsere Vorfahren damals. Die Stadt blüht und wächst zu meiner grossen Freude!

Aber weiter mit meiner Lebenserinnerung :

Als 1944 im Sommer die Sowjet Armee vor Gumbinnen und Insterburg stand und wir schon das Wummern der Geschütze hören konnten, mussten alle aus den Bombengebieten evakuierte Personen Ostpreussen binnen 3 Tage verlassen. Wir gehörten ja zu dieser Gruppe und da wir nicht wussten wohin gehen, telegrafierten wir an unsere Bekannten im Sudentenland und sie luden uns umgehend ein, dolrthin zu kommen. Der Zusammenhalt in der deutschen Bevölkerung war in diesem Krieg sehr gross. Wir lebten dort bei Jägerndort im Ostsudetenland im Mährischen Gesenke von August 1944 bis Anfang Februar.1945.
Als die Front auch dort nur noch 30 km entfernt von uns war, mussten wir auch von dort uns auf die Flucht begeben über Prag und Dresden “Heim ins Reich ! wie man damals sagte, obwohl uns bewusst war, dass dies wegen der Bombardierung nicht erlaubt war.

Vor Dresden war es ein glücklicher Zufall, dass wir in Prag einen Waggon erwischt hatten, der an einen Militärzug angehängt worden war “nur für Flüchtlinge”. Wir hatten vorgehabt, einen früheren Nachmittagszug zu nehmen. Das war unser grosses Glück (jetzt denke ich, unsere Schutzengel hatten da ihre Hand im Spiel), So stand unser Militärzug in einer Böschung kurz vor Dresden, als der berüchtigte “Grossangriff auf Dresden” stattfand und die Stadt völlig zerstörte.
,
Wir waren wie Sardinen in diesen “Flüchtlingswaggon” gepackt …einschliesslich meiner Mutter und ich. Ich stand auf einem Fuss und konnte nur immer den rechten gegen den linken Fuss auswechseln und vice versa.

Zum ersten Male hörte ich das Singen eines Feuersturmes – ein helles, das Einschlagen der Bomben überlagerndes Singen – hoch über allem anderen Lärm – und das Aufschreien der geängstigten menschlichen “Sardinen” im Waggon, das immer wieder chorartig aufstieg ….auch ich war nur wie alle anderen ein kleiner Aspekt der Angst und Furcht in diesem Chor der einen Stimme, wie mir schien. Mit jeder neuen Welle des singenden Feuersturmes folgte ein neuer Aufschrei aus dem Waggon und in all der Zeit wurden wir von amerikanischen Tieffliegern angegriffen.

r ihr neues Zuhause geschaffen haben und augenscheinlich diesen Flecken Erde genau so segnen wie unsere Vorfahren damals. Die Stadt blüht und wächst zu meiner grossen Freude!

Aber weiter mit meiner Lebenserinnerung :

Als 1944 im Sommer die Sowjet Armee vor Gumbinnen und Insterburg stand und wir schon das Wummern der Geschütze hören konnten, mussten alle aus den Bombengebieten evakuierte Personen Ostpreussen binnen 3 Tage verlassen. Wir gehörten ja zu dieser Gruppe und da wir nicht wussten wohin gehen, telegrafierten wir an unsere Bekannten im Sudentenland und sie luden uns umgehend ein, dolrthin zu kommen. Der Zusammenhalt in der deutschen Bevölkerung war in diesem Krieg sehr gross. Wir lebten dort bei Jägerndort im Ostsudetenland im Mährischen Gesenke von August 1944 bis Anfang Februar.1945.
Als die Front auch dort nur noch 30 km entfernt von uns war, mussten wir auch von dort uns auf die Flucht begeben über Prag und Dresden “Heim ins Reich ! wie man damals sagte, obwohl uns bewusst war, dass dies wegen der Bombardierung nicht erlaubt war.

Vor Dresden war es ein glücklicher Zufall, dass wir in Prag einen Waggon erwischt hatten, der an einen Militärzug angehängt worden war “nur für Flüchtlinge”. Wir hatten vorgehabt, einen früheren Nachmittagszug zu nehmen. Das war unser grosses Glück (jetzt denke ich, unsere Schutzengel hatten da ihre Hand im Spiel), So stand unser Militärzug in einer Böschung kurz vor Dresden, als der berüchtigte “Grossangriff auf Dresden” stattfand und die Stadt völlig zerstörte.
,
Wir waren wie Sardinen in diesen “Flüchtlingswaggon” gepackt …einschliesslich meiner Mutter und ich. Ich stand auf einem Fuss und konnte nur immer den rechten gegen den linken Fuss auswechseln und vice versa.

Zum ersten Male hörte ich das Singen eines Feuersturmes – ein helles, das Einschlagen der Bomben überlagerndes Singen – hoch über allem anderen Lärm – und das Aufschreien der geängstigten menschlichen “Sardinen” im Waggon, das immer wieder chorartig aufstieg ….auch ich war nur wie alle anderen ein kleiner Aspekt der Angst und Furcht in diesem Chor der einen Stimme, wie mir schien. Mit jeder neuen Welle des singenden Feuersturmes folgte ein neuer Aufschrei aus dem Waggon und in all der Zeit wurden wir von amerikanischen Tieffliegern angegriffen.

Doch wir kamen mit dem Schrecken davon und wir brauchten für diese Horror-Reise 17 Tage, bis wir im Harzer Städtchen Vienenburg ankamen und dort bei Hamburger Bekannten ca. 3 Wochen blieben. Danach konnten wir nach Sprötze b,Buchholz Nordheide zu meinem Vater fahren, der dort nach unserer Ausbombung bei einem Bauern lebte. Seine Arbeitsstätte war dorthin ausgelagert worden – er war nicht als Soldat eingezogen worden, da er vom ersten Weltkrieg kriegsverletzt war.

Dies sind nur die grolben Umrisse meines Lebens während des 2, Weltkrieges.
In allem bis zu meinem Abitur habe ich so ca. 13 Schulen besucht und konnte nie lange an einem Ort bleiben – in einer Art war ich immer auf dem Sprung, immer ein Wanderer von einem Ort zum anderen oder flüchtig …

Schon in dieser Zeit hatte ich immer so etwas wie Vorahnungen – ich fühlte immer, wenn sich eine Veränderung in unserem Leben näherte als einen tiefen auf mir lastenden Druck, der mein Herz zusammen presste und ich erzählte dann meiner Mutter: “Irgendetwas kommt wieder “!

Und dann kam die “Nachkriegszeit” Das war nun wirklich “das dicke Ende” vom Lied” !
Wir hatten immer Hunger und froren in dem harten Winter 1946/47. In der Schule sassen wir in unseren Mänteln und zu Hause ? Das war ein einziges spärlich möbliertes Zimmer unter dem Dach mit einer unverputzten Wandseite und mein Bett war eine Matratze auf dem Boden vor dem Klavier. Wenn mir zu kalt wurde, kroch ich immer unter meine Bettdecke. …So lebten meine Mutter und ich 5 Jahre, bis mein Vater legal aus dem Dorf wieder zu uns ziehen konnte, da wegen der Wohnungsnot aus dem Umland von Hamburg von einem bestimmten Termin an keine “Butenhamburger” mehr in die Stadt einziehen durften. Und meine Mutter und ich hatten schon vor diesem Termin dieses Zimmer bei Bekannten gefunden, da die Schulen wieder im Herbst 1945 geöffnet wurden.

Wir hatten alles verloren und manche Familien waren auseinander gerissen worden. So z.B. als zwei Geschwister – Jungen im Alter von 12 und 14 Jahren von unseren ehemaligen Nachbarn – wieder zu Hause in Harburg ankamen, war die Freude gross bei uns allen. Sie waren im Bayern evakuiert gewesen und hatten von dort im Süden bis nach Harburg im Norden Deutschland zu Fuss durchquert.

Ich weiss nicht, warum ich dies hier alles erzähle, aber ich denke, all diese Erlebnisse in diesen Jahren haben meinen Charakter in solch einem Masse geformt, so dass ich nie in die sog. Normalität (die auch eine gewisse Uniformität abverlangt) gepasst habe. Und ich habe diese Linie:nur auf mich und mein Inneres zu hören, mein ganzes Leben weiterhin verfolgt.

Niemals habe ich mich wirklich “zu Hause-” gefühlt – war immer auf dem Sprung – immer irgendwie flüchtig. Ich habe gelernt, alles, was ich zuvor aufgebaut hatte, immer wieder zu verlassen. So lernte ich für mich die wahren Werte des Lebens schätzen.

Dabei lernte ich auch, dass das Leben eine immer wiederkehrende Konstante enthält und das ist die Veränderung, die an jeder Ecke auf uns wartet..

Alles, was ich erwarb und mit grosser Mühe aufbaute, war dazu da, es wieder loszulassen. In dieser Weise habe ich mich dann auch von allen Bindungen und Anhänglichkeiten letzten Endes befreien können.

So habe ich 3 Ehemänner verlassen mit einigen Koffern oder einer Handtasche unter meinem Arm und einmal war es ein kleines Baby in einer Tragetasche.

Ich bin bis zum Rentenalter als Sekretärin immer voll berufstätig gewesen mit vielen Nebenjobs dazu.

Seit 1989 lebe ich allein und ich geniesse es, nicht an jemanden gebunden zu sein, nach dem ich mich und meinen Lebensstil richten muss.

Ich geniesse es, nicht als Eigentum einer sog, Liebe betrachtet zu werden und bestrebt sein zu müssen, den Erwartungen eines Anderen zu entsprechen!

Vor ungefähr 20 Jahren habe ich der alten sich verbreiternden und immer mehr uns beherrschenden Matrix der 3. Dimension einfach gekündigt, da ich allen festen Verbindungen zur Konformität mit dem uns einengenden “Muss an Lebensregeln” entkommen wollte.

Ich wollte mich davon frei machen ! Ganz ist es mir wohl nicht gelungen, als da sind noch die Altlasten der elterlichen und schulischen Erziehungsregeln. die immer wieder hochkommen.

Ich habe mich sehr benüht, all dies in den letzten 20 Jahren loszuwerden und dadurch wurde ich in die Suche nach neuen spirituellen Erkenntnissen geschoben, in der ich mich immer noch befinde.

Ich weiss, dass ich mit dem kommenden “Spirituellen Aufstieg” die vollkommeme Freiheit erlangen werde, indem ich mich endlich zu einem vollkommen bewussten Wesen entwickeln werde.

Ich werde endlich nach Hause gehen können, zu dem Zuhause, woher ich komme, bevor ich mich in dieses Abenteuer der Dualität begeben habe.

Ich freue mich auf das Wesen, das ich dann sein werde – und dies ist das grösste Abenteuer aller meiner Inkarnationen auf dieser Erde !

Das bin ich: (Contra)Mary – in meinem letzten Leben hier immer um meine Freiheit kämpfend – jetzt halbwach auf meinem persönlichen Aufstiegs-Pfad zu einem spirituell voll-bewussten Wesen.

Ich verstehe mich als einen der vielfältigen göttlichen Funken und Aspekte von “Allem-Was-Da-Ist”mit den unzählbaren Namen der ewigen – All-einzigen Quelle der Schöpfung !
So sei es !
Om Shanti
(Contra)Mary

Copyright © ContraMary All Rights Reserved. You may copy and redistribute this material so long as you do not alter it in any way, the content remains complete, and you include this copyright notice link:

ContraMary – Who am I?

MEMORIES OF CHILDHOOD AND YOUTHFUL LIFE : ALL WHAT MADE ME WHAT I AM IN THE TIME OF NOW

My year of birth is 1935 … Born as Eva Maria Koslowski in Harburg just across the River Elbe opposite to Hamburg. So I am 77 years old. When I look back I do not know how time passed by so swiftly.

My father and my mother were cousins of 1st degree bearing the same name as their fathers were brothers. All my family came from a little town in East Prussia (very much catholic) and entries of the Church Register proved that our family had lived there since 1700 and something.

I was a single child and the first thing I remember was sitting on the well-known “potty” in the living room and somehow I succeeded to stretch my body so much that I got hold of a pencil. I still remember how much I had to stretch my body to the utmost I could.

I recall even today my thoughts that using this pencil on the wall beside me would be an idea that my mother would not really approve of, but I shoved this thought aside and made some circles on the wall. At first smaller ones and then with increasing velocity and joy, bigger and bigger ones with all the length of my arms and full power. I do not vividly remember any more the shouting and crying of my mother, all I still know is there was a big huge turmoil, which I shoved aside in my mind and memory.

These “Circles of Life” stayed there for some longer while as I think my parents had not the money to put up new wallpaper on the walls of our living room. So we lived with it – as it was our “Living room”! Our family was still suffering from the aftermath of the worldwide depression, when my father had been out of work for 5 years.

That’s me – ContraMary, doing what comes into my mind all the time as the urge from out my heart is so strong that I cannot resist from finding out about the results when I manifest this urge by my doings.

Through World War II, my life was filled with bombing attacks in Harburg starting with the 2nd Attack ever flown into Germany by the British Air Force on 18th May 1940. Harburg is an industrial town just across the River Elbe opposite Hamburg founded in competition to the more powerful old Town of the Hansel: Hamburg.
I still remember when the bombers were coming into our skies, flying in formation of carpets which made a gruesome deep soaring noise… Then per Governmental Decree all children had to be evacuated out of the so-called “bomb-raid regions” and were carried in trains to those parts of Germany free of bombing, where they stayed either in large camps or with individual families of these areas. I was lucky to go to my aunt to Poznan which was by then occupied and under German governance. I stayed there for about 2 years and saw many quite awful things as I lived in the SS-buildings from where the former inhabitants had been driven out. Very often I looked up the photos of those living in our flat before us, wondering where they were at that time. My aunt never threw these photos off as she wanted to leave them until the real people would return.
I had to experience many a sight of inmates of KZ-camps beaten up and felt deeply sorry for them. This was the time when I came to the conclusion never to disrespect any human being for its religion, belief, nationality and later: race offspring. It was this time when I found out by myself that we all are human beings despite of our differences as my mother had brought me up by the verse of Johann Wolfgang Goethe : “Edel sei der Mensch hilfreich und gut …”Man in his humanity should be noble, helpful and good.” …..I was 8 years old then.After the big bombing raids July 1943 when Hamburg was destroyed almost completely my mother came to Poznan and took me to East Prussia to the town our family originated from., It is part of Poland not far off the Russian Border, today by the name of “Lidzbark Warminski”. This turned out to be my happiest year of all my childhood as I felt so deeply rooted in this special country area ! ( You may look it up still today on Google Map, it still is so beautiful even from the overview)Still from here again we had to leave soon. Beginning of August 1944 as the Soviet Army was not far away and all people evacuated to East Prussia from the areas under bombing raids had to leave this region within 3 days notice. As we were domiciled in Hamburg we were concerned too and as we did not know where to go, we cabled friends of ours in now Czechien and were invited by return cable. We lived there from August 1944 to February 1945.

When the Soviet Army had approached so near being only 30 km away from us we set out to flee again from there via Prague and Dresden to the centre of Germany with all its bombed areas although we were not allowed to.
Before Dresden we were so lucky standing in a wagon for fugitives (last one of an Army-Train) hiding in some bushes when the great well-known bombing raid on Dresden took place. We all were packed up in this train-wagon like herrings in a can, including me and my mother, standing on one foot for hours only sometimes changing feet right to left and vice versa.
For the first time of my life I heard a fire-storm sing its wild power-chorus in the winds created by amassing bomb explosions – I merged into the mass of people (stuffed there inside like herrings) being only one aspect of all the crying and shouting voices which appeared to me as One and Sole Voice of Fear and Fright, raising its frequency with each new wave of this firestorm hurling beyond us. All this time too we were attacked by deep flying American planes shooting into the train.But luckily we, my mother and I, came out of this horror alive. It took us 17 days to go from the Czechien’s border by train (any sort of, even open wagons of freight trains in winter rain and snow with deep flying attacks of fighting planes ) to Lower Saxony in Germany to my father’s working place near Hamburg. My father was in the construction of war-vehicles as he was a veteran of World War I being wounded in battles. These were only the rough outlines of what I had to live through during WWII.In all I attended more than 13 different schools. I never could stay very long in any place – so I never could turn it into some sort of a home in my heart and love but for Lidzbark Warminski, being a fugitive, being volatile, ever on the go. Needless to say our flat in Hamburg-Harburg had been bombed too in the meantime. All possessions we had was packed in 3 or 4 suitcases.

Already at that time I felt presciently when some event was to come up which would make us shift again to some other place and it was a sort of burdening prescient feeling, depressing my heart. I would tell my mother, “Something is coming again.”

This went on until the end of war … And after WWII? we had to overcome what I still now recall the real “Big Thing”. We were hungry all the time, shivering with cold in the hard winter of 1946/47 and sharing only one single furnished room with our family, the three of us, for 5 years on end. Hamburg was bombed – we had lost everything, many families had been torn apart not knowing whether the other part was still alive. ….Boys of 12 and 14 of age (siblings of a much befriended family) marched from the South of Germany from their evacuation camps on foot right across Germany to the North – to Hamburg and we all were very happy to see them so much alive again.

I do not know why I am telling all this in an introduction – but this again is due to the same strong urge rising from my heart with which I started this story. Perhaps because this is one of the many explanations of how I managed my further life as an adult.

These experiences during the war made and molded me into some character which turned out to be quite different to what was normal in those times by the majority and I followed this line through all my life until now.

Never feeling at home where I lived – always on the go – always some sort of fugitive – learning to leave behind what I had built up before with all my means and strength and all the more – learning what is of real value in life. And learning life has only one invariable secret factor that is its ever more recurring change. I learned to let go and started to love and to live the fugitive character of life, went down to its very essence and lived out every moment of it as if it was my last one. Everything I acquired was only to bid farewell to it again! in such ways I tried to free myself of most of my inner bondage which I considered some sort of imprisonment.
I walked out on 3 husbands with a suitcase or some bag under my arm – once there was even a little baby with me – every time leaving a nicely furnished and most comfortable flat to my then-ex-husband and besides raising my daughter on my own for years I did not stop working full-time as a secretary with many additional jobs beside, throughout 40 years – however this was later and not after my first leave from London with my baby-daughter.

Since 1989 I have been on my own – single life – which I enjoy, not being “owned” or bound by so-called earthly love-expectations any more. I am free from feeling compelled to come up to those expectations of misunderstood love-feelings and I cherish this situation very much.

I gave my notice to the former aggravating Matrix-power about 15 years ago – finally freeing myself from that bondage – not completely free – as there were still these inside strong liability feelings laid on me like a huge burden by my upbringing and education.

I have striven hard to get rid of them for the past two decades and thus I was driven into the search for spiritual growing …in which I am still now and with the coming Ascension I know I shall reach complete freedom of being returned to some fully conscious being and going home to where I came from once before starting this Adventure of Duality.

I am the one which I am waiting for now.
I am looking forward to the one I shall become.
This is the greatest adventure of all my incarnations here on earth.

This is I – ContraMary – striving for freedom all my last life – now half awake on my individual road to Ascension to become a fully consciously spiritual being, comprehending myself as one of the manifold divine sparkles and aspects of All-there-is, with the uncountable names of the still eternal One-and-Only-Source of Creation !

Copyright © ContraMary  All Rights Reserved. You may copy and redistribute this material so long as you do not alter it in any way, the content remains complete, and you include this copyright notice link

 

 

B i n d i    V e    S i n d i

Like a drop in the ocean vast
immersing in it so fast
so my soul will merge in Light
I am with GOD and
praise His Might !

Let the Choir of Angels sing
when we ascend with every akin
We shall whirl with their loving chime
in clearest light
from our hearts’ insight.

by ContraMary, April 2012

I found this one in the beginninh of my blog but Ithink I channeled it in the early nineties and still have a German of it (I`ve to look for it in my papers)

Ein Tropfen und ein Ozean

Wie ein Tropfen im weiten Ozean

verschmelzend im Wasser – im Meer –

meine Seel`wird so im Licht zergeh`n

in Gottes`Lieb zerglüh`n.

2013-01-15-15-56-43.jp

Lasst die Engel-Chöre singen

wenn wir all`zusammen aufsteigen,

in Spiralen wo tausend Geigen

uns im klarsten Licht uns zeigen

unserer Herzen Seeligkeit….

Translated by Contramary/Contramimi heut`(2017)

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 05/Chapter 05


Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 05 / Chapter 05
Untertitel : … Papa, dann erzähl mir etwas von der Welt ……..
Subtitle : …… Daddy, come on, tell me something of the World …..
Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8tr – dated Oct.2nd, 2017

Bilingual Diary/Tagebuch  –  Introduction/Einführung : Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8q9

Growing Love  jpg

Das waren die köstlichen Stunden mit meinem Vater sonntags in Bett ! Wir haben das seit meiner Kindheit gepflegt und mein Vater erzählte mir Märchen und später deklamierte er Balladen. An ihm war ein Schauspieler mit viel Phantasie verloren gegangen, Als ich grösser wurde, bekam ich auf meine Fragen nach Märchen eine ganz ungewohnte Antwort: ” Ach Kind, die Welt ist nicht so, wie es immer in Märchen geschildert wird, das Leben – die Welt ist ganz anders!” Und meine Antwort darauf war : “Na, dann erzähle mir `was von der Welt!” Die Welt lag für mich dort draussen – alles Noch-zu-erobernde – weit voraus für die Zeit, wenn ich “Gross geworden war”.

Those were the most delicate hours with my father on Sunday-mornings in his bed. We had done this aince my childhood and my father told me fairy tales and later he declamed ballads by heart. He would have been a fabulous actor with much fantasy. Whan I grew older he replied me on my queries to hear fairy tales with some unusual answer: “Oh my child, the world and the life is not like fairy tales are telling ! It all is very different from Fairy tales.” And i replied then: ” come on, well, tell me something of the world!” As the world was something far outside in the future – and still to be conquered by me – when I  would be grown up.”

Und er erzählte, vom Hinduismus und seiner Religion, von Incarnation, Brahma, Krishna  und Shiva dancing the Dance of Life – die ganze Indologie als Shortstory. Von unserer Religion, von Buddha und den Mönchen und Klostern in Tibet, von Konfuzius und der chinesischen Kultur – ja, er war sehr belesen, mein Vater und ich setzte das denn fort, als ich zur Schule ging. Wie meine Eltern las ich alles, was mir in die Finger kam und wir drei. Vater, Mutter und Kind, wir nannten un schon immer humorvol “Familie Bohrer”, weil wir sonntags und bei schlechtem Wetter über unseren Büchern hingen und lesen, was das Zeug hielt. Sonntags war es besonders schön, mein Vater sass im Ohrensessel und las vor – “Die Heiden von Kummerow von Ehm Welk” und wie haben wir damals über die Streiche gelacht. Man stelle sich vor, es gab kein Fernsehen und das Radio wurde nur zu den Nachrichten aus der Welt benutzt. Aber wit hatten ja unsere Phatasie und die Bücher, die uns genug Gesprächsstoff gaben..

…and he told me … of the hinduists and their Trligion in India, of incarnation, karma, and Brahma, Krishna and Shiva dancing the Dance of Life – The whold Indology in From of Shortstories.Of our Religion. of Buddha and the monks in the Himalaya and big monasteries in Tibet, of Kon-fu-tse and the Chinese Culture – yes he had read a lot in his life and thought about it and I continued all this when I went to school and read myself. Just like my parents – I read everything going through my hands and we all three, Father, Mother and I, we applied much humor when calling ourselves “Familie Reading-drilling Worms” (drilling our minds through books) since on Sundays and in bad weather we hung about out books reading. It was especially nice on Sundays, my father sar in his beloved “ear-chair” and read loudly : Die Heiden von Kummerow ( A youth story “The heathen of Kummerow by Ehm Welk” and how much we laughed about the jokes the heathen did in this book!. One must imagine that there was no TV and the wireless was used only for newa from all the world parts. .We had all but our fantasy and the books giving us so much topics for talks. .

Das hat sich dann die späteren Jahre für mich fortenwickelt, jedes bisschen Zeit wurde von mir zum Lesen ausgenutzt und zu Weihnachten wümschten wir drei uns viele Bücher und waren selig. Themen aus den Büchern wurden oft beim Essen erörtert und als ich zur Schule kam, hatte ich schon mehr Allgemeinbildung als die meisten Kinder. Als Einzelkind nahm ich oft an den Gesprächen der Erwachsenen teil und wen wundert es dann, dass ich mich gewählt ausdrücken konnte und bald eine Aussenseiter-Stellung in der Klasse einnahm, die sich bis zum Abitur fortsetzte.

This our habit has developed then in later years and every spare time I used for reading and for Christmas we all three wished certain titles of many books and were so happy with our books. Subjects from the books were often used as topics at our talks during dinner and supper and when I started schooling I knew more than most of the other children. Being am only child I share very often the talks and interests of the adults and is it a strange miracle if I could expressmyself in a refined kind and was pushed into some kind of outsider position soon in the schoolclass which was continued until the final exams of Abitur (Bachalor Exam).

Das geht mir alles durch den Kopf jetzt und besonders, wenn ich in meinem Blog blättere und die von mir eingestellten Artikel nachlese. Ich weiss auch ganz genau, warum mein Blog Artikel aus fast allen Gebieten auszeichnet, weil ich als Vermächtnis meiner Eltern alles “Denkwürdige und Bemerkenswerte” (auch aus dem Facebook) sammelte und als “Blog-würdig” veröffentlichte. Und das hat einen bestimmten Grund : “Nicht nur für die Leser unserer Zeit will ich dieses auflisten, archivieren sondern für die kommenden Zeit, wenn sich hier alles verändert hat, für die künftigen Generationen, sich zu bewissen und mit als eine Art von Archiv zur Erweiterung ihres Wissens auszuwerten. Da kommen mir meine paar Semester Geschcihte an der Universität zu gute. Es ist wirklich war, wenn man sagt: nichts ist umsonst im Leben, es hat alles seinen Zweck und ist eine Bereicherung im menschlichen Leben.

These experiences are going now all through my mind and especially when I go through my blog reading the earlier articles which I put up and also wrote myself. I know exactly why my blog is significant for all the variouzs articles and themes.It is why I notice all as heritage of my parents which appears to me remarcable and to be archived too here.(even out of the Facebook which is an everliving source of news for me) I do not want to list all this up anf fix it into materialization of this blog for my contemporary readers but all the more for the young generations of the future to learn herefrom this sort of Archive and accummulate nre knowledge for them. —-this will be also an expanding source of knowledge of our transforming matrix and times.Here I praise the few semestres of History at the University of Hamburg. It is really true – this saying -nothin in life is envain and everything has its own purpose and serves as some enrichment of life and charachter if one decides to take it at that.

Ich sehe mir meinen Blog an und oft bin ich auch erstaunt, das aus der eingangs zitierten Forderung an meinen Vater so viel entstanden ist und ich kann meinen Eltern nur sehr dankbar sein für die Lehren aus meiner Kindheit und Jugend.

On looking through my blog I quite often admire that out of my then asking and quering my father such a tremenous work has grown and I am again and again so grateful to my parents for all their stories and teaching in my childhood and youth.

Dated October 3rd, 2017

It appears to me that Iam getting tired more and more with every new day. And such a day is today. I am sitting here before the laptop and my eyelids tend to falling down and Ispent already in the morning most time in ma bed because of tiredness. And sitting here with closed eyes I have the always present vision of lieing in my bed. And for that reason I shall not translate this chapter 05 into English – I shall do it tomorrow – I thank there is of the lengthy meditation and explanation in the annex hereunder that reading all and turning around in your mind will give you amply to do.

Yours in unconditional love and appreciation – Contramary/Contramimi

Fortsetzung folgt in Kapitel 06 …….

… to be continued in Chapter 06….

 

Diese Meditation wurde von mir in Englisch gechannelt im Sommer 2012 und dann in die deutsche Version übersetzt.
Es existiert davon eine sehr ausführliche Form der Meditation, die auf eigene Erlebnisse aus der Kindheit beruht, die hier auch noch gepostet wird. Diese ebenfalls in Deutsche übersetzt ist diesem Artikel angehängt. Bitte dafür runterscrollen.

Script for a guided Meditation – Joining the Divine Circulation From Your Father SUN to Your Mother Earth established by your Conscious Breath

Rate This

eva_640px-Landscapes-Road-to-the-SunPreface: on occasion of  the liberation of our Mother Planet Gaia on March 30, 2014 I thought it approbriate to accummulate here some of former meditations in assistance to Earth being channeled to us humans incarnated here so that we were given substantial auxiliary tools from heaven too. …… With much love and compassion as always from Contramary= Eva Maria

 

Channeled, written and first posted Re-blogged from Summer 2012 by Contramary

Source: http://wp.me/p2wHrN-2ML

It is bilingual … for Spanish translated Text with Video

( 

please scroll down here !

 

I thought about this meditation for quite a while as it is closely linked to the one I posted here before. It follows the same schedule explained in my meditation scheme titled Meditation : Breathe the Divine Circle from Father Sun to Mother Earth and Return to Father Sun….and it was supposed to be a guided meditation on a video. So I made a special script using the former meditation schedule as basis for it in English, German and the translation of it into Spanish was made by Adriano Silva of Blog Despertando.Me. As the latter was a mainly a Spanish blog the latter Spanish version of my script was used for
the Spanish video. The video thereto is a most beautiful one done by Eduardo Duendes still unfortunately there is none video either for the English original-version nor the translated German version of the Script.

As it is a beautiful meditation according to my belief and had been done with the substantial help and support of AAMichael (as I was told by his channel) I do really will not wait any longer requesting to let me have the video without any guiding voice to find myself somebody to “bespeak” it in English and German could be done by myself – that is the reason why I want to share it with you now. It is not possible that I am the speaker of the English version as I do pronounce everything in real  what could be described as the English way of Oxonians which is not much appreciated on the North American Continent. But the real problem remains that I do get the Preserved Right of the original maker of this beautiful video for this special production.  so I shall leave it now at this stage: I shall share the original meditation script in English with all of you and deliver the link to the video with the Spanish Guidance simultaneously which is

 

And here comes the Script for this original meditation in English:I tell you what many of my friends did: reading the meditation script and watching the Spanish video with the voice turned down at the same time.

Continue reading

Und davon wieder existiert auch eine Spanische Übersetzung für die Eduardo Duendes ein Video erstellt hat, das mit dem Link auf YouTube erreichbar ist.

:

( 

 

Continue reading

 

:  

Nach der weltweiten Meditation zur überlappenden gradliniegen Ausrichtung einiger Sterne mit dem Mond und
der Sonne, die das Spektakel der Sonneneclipse hervorbrachte, hat sich ein weiteres neues Portal geöffnet.
Seitdem werden werden wir überflutet mit einem weiteren vollen Ausstoß von Sonnenflecken-Energie,
die unsere DNA dementsprechend verändern.

Um uns mit einem möglichst hohen Quantum dieser neuen Energien zu versorgen und diese an das innere Herz
von Gaia zu übermitteln, werden wir immer wieder angehalten, diese Energien in der Erde zu verankern und
uns sicher mit der Erde, unserem Planeten, zu verbinden also uns zu erden.

Aber wie können wir dies in einer angemessener besten Weise tun?
Wir sind Lichtstreiter, Lichtstrahler, Lichthalter und Sternensaaten. An unsere Seelenverträge gebunden
ist es an uns, so viel nvon der neuen Lichtenergie wie möglich aufzunehmen und sie nah und fern über
alle Welt zu verbreiten, so dass wir so viele Menschen wie möglich anstupsen und aus ihrem Schlaf aufwecken.

Das ist unsere Aufgabe und Herausforderung in diesen Zeiten.
Mit der grossen Hilfe und Unterstützung von Erzengel Michael haben wir eine passende Atem-Meditation erarbeitet, die darauf ausgerichtet ist, in den kommenden Zeiten der Auflösung und Tumulten jeden fest mit Gaia zu verankern und die Segnungen der Lichtenergien um uns herum zu verbreiten.

hl170915.jpg

Einmal diese Methode richtig verstanden haben, wird es ein Leichtes für jeden, diese überall zu praktizieren, ob draussen an einer Haltestelle auf einen Bus oder Bahn wartend oder irgendeiner Warteschlange – es kann auch in einem Verkehrsstau in einem wartenden Auto sein – und selbstredend auch während eines Spazierganges in der immerwährenden Schönheit der Natur.

Überall können die heilenden Energien und Segnungen der Sonne ausgestreut werden – unseres Vaters dieses Universums – an unsere so sehr geliebte Erde Gaia – unsere Mutter – und dort direkt unmittelbar in ihr Inneres Herz in ihre Mitte.

Es ist an uns, den Kreis dieser zwischen dem Vater (der Sonne) und der Mutter (der Erde) fliessenden Energien als Mittler zu schliessen und damit unser Versprechen zu erfüllen, das wir vor unserer Inkarnation hierher einst gegeben haben.

Wie kann dies getan getan werden ?

MEDITATION SICH SICHER ZU ERDEN
Du bist der menschliche Mittler, der den göttlichen Energie-Kreis schliesst –

hl170813.jpg

Wie man sich sicher und fest mit Mutter Gaia erdet
in Zeiten des vollen Ausstosses von Sonnenflecken-Energien.

Diese Meditation gliedert sich auf in zwei Stufen:

1.Stufe)

Atme die Sonnenergie ein durch dein Kronen-Chakra bis in dein inneres Herz … warte 1-2 Sek. ….
und atme dann wieder aus –

aber führe deinen Atem dabei nach unten durch all deine unteren Chakren und durch eine silberbraune
Verbindungschnur in das innere Herz von Gaia – visualiziere dies.

2.Stufe)

Atme ein vom inneren Herz Gaias und führe deinen Atem wieder aufwärts auf den gleichen Wege in dein inneres
Herz – halte den Atem für 1-2 Sek. an, sodass er sich von Gaia aufgeladen über dein inneres Herz verbreiten kann…

und atme dann aus aber diesmal aufwärts durch deine oberen Chakren in dein Kronenchakra und wieder zur Sonne.

und wiederhole diese beiden Methoden des Atmens mehrere Male ……

Ende der Meditation
——————————————————————————————————————

sunlitedock.jpg

Beachte dabei, dass während der

1. Stufe :

1) du von der Sonne nimmst und der Erde gibst …
du nimmst vom Vater und gibst der Mutter …

und zurückkehrend während der

2. Stufe :

2) nimmst du von Gaia, der Erde, diese in ihrem Herzen verwandelten Energien und
gibst sie zurück zur Sonne ….
du nimmst von der Mutter die von ihr verwandelten Energien und gibst sie zurück
an den Vater ….

Und unser Atem ist das Transportfahrzeug, das diese Energien hin und her trägt.
Diese Meditation kann überall ausgeführt werden – ganz gleich, wo du bist.

Atmen muss man sowieso and mit dieser Methode kannst du deinen Atem bewusst
beobachten und auf der oben genannten Route entlangführen.

Auf diese Weise kannst du dich selbst erden und das dient nicht nur deinem eigenen Nutzen
sondern gleichfalls dem deiner Umgebung und verbreitet das Licht mit deinem Atem für jeden,
der um dich herum ist…..

Dies alles kann mit dieser Atem-Meditation bewirkt werden, die die neue Lichtenergie hinein in den
Wirrwarr des Wechsels im äusseren Leben trägt und du bist dabei der Vermittler dieses kreisenden
Lichtenergie-Transportes.

Du trägst den Segen von

unserer Sonne – dem Vater unseres Universums –
durch deine Chakren

energy-healing.jpg

zum inneren Herzen
der Erde

energy-healing.jpg

– von Gaia der Mutter –

und zurück von ihr durch deine Chakren
hoch hinauf wieder durch den Raum

zur Sonne – dem Vater unseres Universums.

Es stellt gleichfalls eine Lichtsegnung für jeden dar, für alle Manifestationen,

für alle Königreiche
der Menschen
der Tiere,
der Steine,
der Pflanzen,
der Elfen
und für
Alles-was-es-gibt – Gott und alle Welten.

Seid gesegnet Ihr geliebten Sternenkinder !

Wir alle lieben dich EEMichi and danken dir vielmals !

gechannellt mit der grossen Hife und Unterstützung von EEMichael
von ContraMary am 24. Mai 2012

Deutsche Übersetzung von ContraMary

________________________________________________________________________________________________________________

Deutsche Übersetzung der ausführlichen Meditation

Die Verbindung
mit dem göttlichen Kreis vom Vater Sonne zur Mutter Erde
durch dein bewusstes Atmen – atmendes Bewusstsein

Davon existiert auch ein wunderbares Video von Eduardo Duendes, das jedoch nur mitspanishem Text unterlegt ist. (Siehe Link:

Leise Eröffnungs-Musik
vielleicht der 2.Satz aus dem Violin-Koncert von Max Bruch :
er ist wundervoll und ich nenne ihn immer: Das Gespräch zwischen Mensch und Gott. Der Mensch fragt und Gott antwortet.

Der Sprecher, der durch die Meditation führt:

Du sitzt aufrecht in deinem Stuhl und deine Füße ruhen mit ganzer flacher Sohle auf dem Boden, damit du sicher geerdet bist.
Dein Rückgrat ist gerade aufgerichtet und deine linke Hand ruht offen mit dem Handrücken auf deinem linken Oberschenkel –
während die rechte Hand auf dem rechten Oberschenkel mit ganzer Handinnenfläche zur Erde hinweist……

Für eine kleine Weile
konzentriere dich auf die Musik (die Musik wird langsam etwas lauter)
und schliesse deine Augen ….

(die Musik wird nach ca. 10 Sek. leiser und erlischt langsam ganz ….)

Alles ist ruhig – alles ist still ….

Stell dir jetzt vor, dass ich dich auf einen Spaziergang draussen auf das Land
mitnehme …

…und da bist du schon auf einem schmalen Feldweg entlang
eines Kornfeldes …ein Roggenfeld kurz vor der Ernte ….

Gemächlich schlenderst du am Feld entlang und fängst im
Vorübergehen mit einer Hand zärtlich ein Büschel Ähren ein
und lässt sie durch deine Finger gleiten und wieder an ihren alten
Platz zurückspringen während du weitergehst ….

Sie sind das zukünftige Brot für Alle
Brot für die Welt
und Erlösung vom Hunger …..

Dies schenkt uns Gaia
aus ihrer übergrossen Liebe …

Über das Ährenfeld wehen Sonnenwinde und machen daraus
ein Meer von Gold mit darüberrollenden Wellenbergen und
Tälern aus gelben Roggenähren …..

Schau um dich herum …
das Gras ist so grün
und der weißgelbe Sand
unter deinen bloßen Füssen …

es fühlt sich alles so weich
und zärtlich an….

und hoch oben über dir erstreckt
sich ein blauer Himmel aus Licht
in weite verschwindende Fernen …

und du wirst gesegnet vom
Licht der Sonne mit ihren
glänzenden Strahlen …

Aus der Ferne hörst du die Lerche
und ihr Lied die Sonne preisend
aufsteigend in die Höhe der
vielfältigen Himmel …

Schiere Stille ist um dich her
und Frieden,
und das lichte Rot des Mohns
mischt sich mit Kornblumen-Azur.

Als ob sie neugierig wären
wie kleine Kinder auf die Welt,
so lugen die Blumen hervor aus
ihren Heimen im Kornfeld ….

Du kannst diesem plötzlichen Wunsch
nicht widerstehen:

du legst dich nieder inmitten des
Ährenfeldes
und wie ein lebender goldener Wall ragen
sie an Dir und um Dich empor,
umrunden dich an allen Seiten
mit der Schattierung ihrer Pflanzenpracht…

Sonne kreiselt durch die Ähren
malt ihren Widerschein auf dir,
neckend deinen Leib und Antlitz
mit aufblitzend Licht in deinen Augen …

Das feine Summen von Insekten –
Bienen – im Chor vereint –
sie grüssen Dich –
und heissen dich
willkommen auf ihre eig’ne Art …

Der Blütenduft und and’rer Planzen
dringen durch die Ährenreihen
als süsse Zärtlichkeiten,
nur für dich …

Und die Lerche in der Luft
schwingt sich noch
so hoch sie kann,
empor mit ihrem Jubel-Lied –
in blaue überird’sche Fernen …

4 Sekunden Stille – Pause

Du bist nicht allein
in diesem Chor und Konzert,
des Gesanges all der Vielen,

du bist nur eine dieser Stimmen,
aller Schöpfung von der Erde
vereint im Jubel
ihr zur Ehre !

Was ist dies –
was du fühlst und spürst ?
Da ist etwas ganz tief im Herzen:
ein gold’nes Licht, das dich erfüllt!

und dir zuruft: “Blick tief hierher und
und find’ heraus,
was du bisher nicht
weisst von dir!”

Und tauchend tief ins Herz hinunter
erreichst du deine leuchtend’ Mitte
das innere Licht des eig’nen Atems …

Du fängst ihn ein –
und atmest ein
im Inn’ren deiner Herzensmitte –

und holst dir das Atemlicht
von der Sonne,
dem Vater,
hoch oben im All
als Geber
aller Lichtenergie.

Lass das Atemlicht
dir fliessen
durch das All in dein Portal,
der Chakrakron’
und führ’ es
durch das 3. Aug
und deiner Stimme
bis in deine eig’ne
Herzensmitte;

dort halt’ den Atem an,
und füll dich
auf mit ihm –
das Licht lass fliessen
über all in Dir,
für eine Zeit
von etwa 2 Sekunden.

Dann atme aus –
langsam führ’ den Atem abwärts
durch dein Geflecht der Sonne
und all die and’ren
Chakren
bis dorthin zur Wurzel
und weiter abwärts
dann zur Erde –

und stell dir dabei vor,
die silber-braune Schnur,
durch die der Atem fliesst
direkt ins innere Herz von Gaia.

Lass ihn dort
für einen kleinen 2-3 Sekunden-Stillstand

in dieser Weile wandelt Gaia
deine Atemruh mit Liebeslicht
aus ihrem inn’rem Kern…

Dann atme ein von hier und mit
Liebe führ den Atem
durch die Schnur, die silber-braune,
aufwärts in die Wurzelchakren
und durch das Geflecht der Sonne
in die Mitte Deines Herzens –

belass’ ihn dort auch
für Sekunden, zwei bis drei,
zu füllen deine eig’ne Mitte
mit Liebeslicht,
und erd’nem Silberschein…

Dann atme aus ….
ganz langsam durch
die Chakren aufwärts
bis zur Krone,
lass ihn strömen
aus dem Portal
zur Sonne durch das All
hin zum Vater –
unserer Sternen-Quelle.

So wird von dir vollendet
der göttliche Kreis des Lichtes.

Denn das Bewußtsein deines Atems
hat das Licht verbreitet
in deiner Runde
nah und fern.

Stille und leise Musik…….

Zart und voller Frieden wachst du wieder auf ….

“Steh wieder auf” und voller Ehrfurcht
ist dein Gang entlang des Kornfeldes
in der Sonne ….

Der Himmel ist noch immer blau,
die Lerche in der Luft
hat sich ins Blau verwandelt
um eins zu werden mit dem All ….

So gehst du fort …
vom Licht gesegnet,

das bist du jetzt in jeder Art
…..da du so nahe warst
von Allem-was-da-ist
und Gaia’s Mutterherz …

Licht ist immer noch dein Inneres Herz,
du fühlst dich reich beschert und gross,
und die Glückseligkeit der Stille –
das Glück der Sublimen Reiche
ist tief in dir für alle Zeit.
———————————————————————
ganz leise Musik während die letzten Sätze gesprochen werden……..
———————————————————————

Du weisst es jetzt:

du hast mit deinem Atem
von der Sonne, dem Vater,
Lichtenergie genommen ,
und mit deinem Atem
diese Energie zur Grossen Mutter –
zur Erde – in ihr Herz getragen.

Und aufgeladen mit der Mutter
herrschend’ Liebe
hast du mit deines Menschen’ Atem
dies zurückgegeben an den Vater,
unserer Sonne hoch im All ….

———————————-
Du warst es und dein bewusstet Atem,
die diesen Segenskreis vollbrachten,

bewusst hast du das letzte Glied geschaffen,
in Vollendung des Kreises aus Licht
von der Sonne zur Erde
und zurück zur Sonne –
in der göttlichen Kreisenergie voll Licht !

So wurdest Du zum grossen Helfer
für alle in dem großen Aufstieg,
im Quantensprung der Erde heimwärts –
mit allem, was sie je gebar …..

Danke Gott und Allem-was-da-ist,
Halt das Licht hoch in das All,
auf dass es scheine
hinfort in alle Welt hinein …..

Langsam verlöscht auch die Musik ….

Ende

wonderfulworld.jpg
wonderfulworld.jpg

Bilingual Diary – Kapitel 04/ Chapter 04


Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 04 / Chapter 04

Untertitel : (Alles ist ruhig . Alles wird still, weiss ich erst. was Gott mit mir will!)

Subtitle : (All is quiet. All is still. Then I  know more for me in his Will.)

Shortlink :http://wp.me/p2wHrN-8tc – dated Oct.2nd, 2017

Bilingual Diary/Tagebuch  –  Introduction/Einführung : Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8q9

Growing Love jpg

 Dies wird ein kurzer Schrieb, denn im nachfolgenden Gedicht ist alles gesagt und es wurde mir schon Anfang 1992 gegeben. Heute, Jahre später, glaube ich mehr zu wissen, denn in diesen Jahren ist mir vielmehr bewusst geworden mit der fortschreitenden spirituellen Entwicklung und wie es so wunderbar eingangs der Hevenletter ausgedrückt wird : “ Bringing Earth Closer to Heaven “.

Fortsetzung folgt in Kapitel 05

This will become a short script  for in the subsequent poem everything is voiced  out already and it was given to me (German Original-Version) beginning of 1992. Nowadays, year have passed since, I believe that I know much more for during these years passing my consciousness has been expanded into some more growing and spiritual development which is expressed so wonderfully in title of all heavenletters: ” Bringing Earth Closer to Heaven “.

….to be continued in Chapter 05…. 

Verses to be cited as Meditative Phrases : “Stillness of my Heart”

Posted on by
Pink RoseStillness in my HeartBe still. there is a gentle wind from far
and all the leaves are joining in the song –be still and and grace upon you will make you
listen to their never-ending thankful choir:“We are all one and belong alone toFlower-pink-yellowHIMendowed with miracles of light
from his eternal Might
will make us shine again – once
we have forgiven ourselves’ sin.”

And then again:

I am that special leaf in a tree
and bloom in the sea,
a weed in the meadow,
crystal shine in the snow.

(All is quiet. All is still. Then I  know more for me in his Will.)

ContraMary 2012

291645_322389811185386_1927322094_oreflection-landscapes-02[1]

German Original  dated 1992

Stille in meinem Herzen

Stille, es kommt ein Wehen auf,
und all Blätter im Baum stimmen mit ein.

Es rauscht hervor ein ewiger Gesang,
sei leise, dann hörst auch du diesen Dank:

“Eines sind wir alle und gehören IHM allein,:
das Wunder des Lichtes ward uns verlieh’n,
es wird wieder leuchten, wenn wir uns verzieh’n.”

Dann bin ich Blatt im Baum
und Blume im See,
ein Halm auf der Wiese
und Kristallicht im Schnee…..

(Alles ist ruhig . Alles wird still, weiss ich erst. was Gott mit mir will!)

ContraMary 1992

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 02/ Chapter 02


 

Bilingual Diary/Tagebuch – Kapitel 02 / Chapter 02

Untertitel : LIEBE dreht die Welt rundherum – LIEBE ist der Klebstoff der Universen…

Subtitle : LOVE turns the world around – LOVE is the only glue of all universes 

Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8rC – dated Sept.30, 2017

 

Bilingual Diary/Tagebuch  –  Introduction/Einführung : Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8q9

Growing Love jpg

Es ist soviel über Liebe gesagt und geschrieben worden – auch von mir, wie man in den “Essenzen der Liebe” nachlesen kann. (listed unter dem Projekt “Flowers(Roses) of my Senior Age (Introduktion Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-7ZI).

So much has been said and written about LOVE – also from myself, as one may read in the “Essences of LOVE” (listed under the Project “Flowers(Roses) of my Senio Age (Introduction Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-7ZI).

Dort führt EEMichael in einem der vielen Gespräche mit Steve Beckow aus : dass dort wo Liebe ist, auch Licht ist und Frieden und Freude, wenn ich micht gross da irre. Und alle Universen können nur bestehen, wo Licht also Liebe sie zusammenhält. Das kann nicht oft genug gesagt und erinnert werden.Wir werden unaussprechlich geliebt von unserem Schöpfer und den himmlischen Wesen. Und das gibt mir eine so grosse innere Beruhiging und  inneren Frieden. Ich habe schon längst keine Angst mehr wie in früheren Zeiten, denn wir sind in der Dualität mit der Angst geboren worden. Was mich betrifft, so bin ich nun frei davon und ich weiss auch, dass ich mich auf dem Endspurt dieser Incarnation befinde und ich bin bereit, mehr als bereit, heimzugehen.

There AA Michael explaines in one of the manifold talks with Steve Beckow that everywhere there is LOVE also is light, Peace and Joy if I remember rightly.And all universes may be held together by Light and Love. One cannot voice this out and remember well many times enough! We are being loved in some indescribible way by our Creator and all heavenly beings.And this gives me such a great inner tranquility and inner peace. I have lost long ago any fear like in earlier times, for in the duality we all were born with the bundle of fear. Concerning myself I am rid of it and I also know too that I am on the last lap of this incarnation and I am ready and prepared to go home.

In einem Reading kürzlich, das mir EE Micharl gab, als ich danach fragte, ob mein Gefühl mich nicht täusche, hat er mir geantwortet, dass er nichts darüber sagen darf, aber dass ich wissen werde, wenn es soweit ist. Diesen Worten vertraue ich und darum will ich erzählen, was mir so in diesen Tagen alles passiert.

In a reading recently given by AA Michael to me he replied to my query wether I am not belied by my feeling that he is not allowed to reply to my question but that I shall know when it is time. I trust his words and that is why I want to tell, what is happening to me nowadays.

Als ich vor einer Woche vom Einkaufen kam, fiel es mir so sehr schwer, mich mit dem Rollator und der schweren Tasche fortzubewegen. Alles schmerzte und ich war wirklich am Ende meiner Kräfte und wurde immer langsamer. Da hatte ich so ein Gefühl, dass ich begleitet wurde und ertappte mich, dass ich mehrere Male nach rechts schaute, um die Begleitung zu sehen. Aber es war keiner da ! Wieder hatte ich dieses sichere Gefühl, dass eine menschengrosse Gestalt an meiner rechten Seite ging. Da fiel mir die Erinnerung ein an viele, viele Jahre vorher, als etwas Gleiches erlebt hatte und auch zum Einkaufen musste. Dabei hatte ich die Nacht durchgearbeitet und war ähnlich müde wie vor einer Woche. Auch damals hatte ich dieses Gefühl, das Gestalten an meiner rechten Seite gingen. – Damals wusste ich noch nichts von spirituellen Dingen, aber jetzt fühlte ich mich sicher und beschützt.

A week ago when I returned home from shopping groceries walking forward was so less bearable for me to go with the rollator and the heavy grocery bag. There was pain in every cell of my body and I felt my strength going completely down. More and more I slowed down. Suddenly there was such a feeling in me that I was accompanied and several times I instinctively turned to the right wanting to see who is aacompanying me. Bit there was nobody. and again I had the tru feeling that some figure tall like a human being was walking with me on my right side. The Iremembered an event many years before that when I had experienced something similar. Rhen I also had to go shopping groceries and had worked through during the night before and I was tired like a week ago. Back then I had the same feeling of being accompanied by some figures. At that time I never knew anything of spiritual topics but now I felt safe and protechted.

Das war ein Erlebnis in dieser Zeit und heute Nacht waren es mehrere, die mich mit Freude erfüllten. Ich dachte, ich wäre wach, aber wie sich nachher herausstellte, war ich das nicht! War es ein luzider Traum? Da fielen wie im MärchenSterntaler “Zwei-Euro-grosse” Flocken auf mich nieder, alle aus Licht und ich war so glücklich! Ich wollte danach greifen, aber da wachte ich auf und lag immer noch in meinem Bett. Später hatte ich Besuch – zwei Male in der Nacht – es waren Gestalten die zurTür hereinkamen und sich um mein Bett stellten “Wie schön, dass Ihr da seid!” rief ich und wollte nach ihnen greifen und sie anfassen, aber da verschwanden sie wieder. Das passierte 2 Mal. Ich hatte schon über 2 Jahre keinen solchen Besuch mehr. Das machte mich froh und ein Glücksgefühl wob durch mein Herz.

That was one experience of nowadays and tonight there were several onesfilling me with joy. I thought I was awake but as I learned later I was not.in this state. Was it a luzid dream? Like in the Fairy Tale “Coins from the stars) flakes of the size of 2-Euros were falling from the sky on to me – and all were light and I felt so happy about it.I wante to grasp them but Iwoke up and still was in my bed.Later I had visitors – twice in the same night -there were figures coming through the door and circling around my bed.and I called : How nice to have come to me and wanted to touch them but again they disappeared.This happened twice and for the last two years I did not have such a visit. That gave me a big joy and a feeling of bliss and happyness wove through my heart.

Ich werde aufpassen und achtsam durch meine Tage gehen, damit ich solch Erlebnisse nicht versäume und sie mir merken.

I will pay much attention and walk though my days with an attentative mind in order not to miss such experiences and keep them in mind.

Alles Liebe und wir treffen uns wieder in Kapitel Drei.

All my love and we shall meet again in Chapter 03.

Contramary/Contramimi

———————————————————————————————————————–

The Valley in Crystal-Golden Mountains

pgRate This

It was in 1993 at a some very cruxial point of my life —when one special lap of the race of my life had ended and I was in the still gap of the break-off … licking my wounds and hurts and trying to overcome the period of first shocks – living from one day to the other.

It was Summer and in my annual holidays having been on my special retreat in a Camping-Trailer on the brink of some little green wilderness with such  beautiful beechtrees which I could embrace whenever I felt like …and I did …so many evenings I sat there besides them and let go of my hurt feelings and mournings.

And I was given so much help amid this beloved small enclave of mine in which I sensed myself as only another being and creature closely linked to Mother Earth.

I did some special oilpainting over the day – a copy of some illustrious German painter which was a commissioned job – and this was done in a most meditative way in utter stillness ….

And then there was a night when I dreamed a dream – I never forgot – at that time I knew that were some so-called “Great Dreams” given to human beings which at that time anyhow were described as very seldom and rare events in human life !

My Dream or what it was:

There I was with many others on some sort of fleeing from some dark and pressing Danger in an old part of a town which was grey and black with houses appearently being abandoned and all of us were running and trying to get on a train or some sort of streetcar… crowding on it like fleas on some plumtart …. It was a real nightmare – since this I had experienced in the end of WorldWar II in true life – and in this very dream I just took to it as it was a commonly known experience of my … I just thought: “Again?” – I know I am dreaming but what now again ? ….

Skip this picture !

Suddenly I was standing on a steep hill overlooking some greater valley all surrounded by some steep mountains. Somebody was at my side – I did not turn to look at this Being – I knew it was someone divine  – at that time I thought it was God or certainly at least an Angel- as I consciously knew I was in a dream and I did not have to look at God or Angel  – fearing all could vanish before my eyes – it was my deep respect and honoring His Presence – something told me not to take a serious look on him – it was just not done not at all at this precise moment – but we talked ( telepathic) and I felt this all-embracing love coming from him to me.

I looked into the valley and saw it was in full Shine … didn’t know whether from sunshine or an inner glow.

It was all Golden-Yellow and the mountains surrounding this valley were of Shining Gold-Yellow ! I was stunned with awe and there was a great joy and delight pervading myself and my heart! I saw and watched and it took my breath away ! To me it seemed as there was a jubilee singing around in this Valley of Gold !

The mountains so shining did not appear to be out of plain gold which is of some harsh and solid constituent but they were as if out of some transparent material – a bit like of glass – that is what I thought then.

Now I know these were Crystal Shining Gold Mountains … and I remember holding my breath as if I had to drink something so beautiful into my whole body and myself and to hold it there for keepsake.

I knew there was an urge from that “Divine Being” at my side to leave this place as it was not the real and exact time to step down into this Golden Area.

I begged for some more time to stay and said that I wanted to inhale this “Golden Shining Sight” in order to never forget it all my life from then onward.

Then I saw another valley joining like an arm or extension of this one below me and there was a road on which many many people were working and retrieving from the golden mountains the material to produce building bricks from it ….. There was such a hustling and zealous bustling there and all along a road with apple-trees in this Crystal Golden Area….
This is all I was allowed to perceive ….and the very next I found myself on some Fair with stalls and carousels coarsely and vividly painted on their fronts only – just what it is ordinary on a fair where masses of people enjoy themselves….

Yes – this is what I thought “our life is like this now” – and all in my so-called dream – we try to enjoy ourselves among shabby stalles painted coarsely with trivial alike amusements ….

If I had not known better that somewhere else –  just a turn of the road away from here – a Golden Shining Crystal Valley was lieing in wait – only a brink away from these coarse entertainments —–

I never forgot this prescious dream which now I know was a soul-journey presented to me as a great gift into the approaching Golden Age.
———————————————————————————————————————————————————–

This I wanted to share with you all here who are attracted by some alike vibration of myself to read my writings and thoughts.

And So Be it … Blessings to all of you !
———————————————————————————————————————————————————–

Later I wrote some Verses on this Deep Experience when I was “out on a limb” but not recognizing it as such …..

Der Traum von den goldenen Bergen

Einst kam ein Traum zu mir des nachts
des Bild mich noch heute glücklich macht :
ich stand am Rande einer grauen Stadt,
sah auf ein Bild, das meines Lebens’ Sehnsucht stillt.

I had a dream one night so far
and sheer delight fills me today
there was I standing on the brink
of some grey depth of town so dark
and saw a picture – which all my yearning stilled.

Golden-gelbe Berge breiten sich vor mir aus,
fast durchscheinend werfen sie goldenes Licht hinaus,
erfüllen mich mit nie erlebten Glücksgefühl,
ich halt den Atem an und werd’ im Inn’ren still.

Golden-yellow hills steeping on my eyes
throwing out their transparenting golden shine
and fill my heart with awesome golden light!
They take my breath away and go into my Inner Self.

Aller Aufruhr und die Unruh dieses Lebens
entschwand in jenem Augenblick
mein Auge trank sich satt an dieser Schönheit Fest,
mir ward bewußt:
“Dies Bild behalt ich mir für meines Leben’s Rest!”

All the turmoil and the unrest of my life
they vanished in that momentum click.
My eyes drank deep this beauty’s ball
since I knew then: “this is what I behold
for my living rest!”

Kaum gibt es eine Sprache,
kein Wort vermag zu zeigen.
Es sangen tausend Geigen!
Mein Herz begann zu singen
und erhob mit allen Schwingen
sich auf mit heißem Dank!
Oh mein Gott, wie ist dies schön!
Ich vergess es nie –
mein Leben lang !

Rarely I can find a language,
no speech may show this pic!
When thousand violins were playing!
My heart with joy began its singing
and lifted up with all its wings with
loving thanks.
Oh My God – how is this so filled with beauty!
Which I never lose – forget in all my life !

Ich barg dies Bild als gold’nen Schrein
tief in mein eig’nes inn’res Sein,
bin mir hier stets eingedenk,
dies ist das Licht, das nun mein Leben lenkt.

I hid away this pic as golden shrine
deeply into my very being –
recalling it for me in all my time –
this is the light of my self divine.

Dies trag ich in mir jetzt für alle Zeit,
denk’ ich daran, erfüllt mich lichte Kradt,
die in mir wächst und neues Geben schafft.

This I bear now in all realms of life –
recalling it – there’s light on me from far,
in ever-growing strength of “Give” anew.

Jetzt weiß ich auch so tief bewußt,
dies Hier ist nur der Vordergrund
in Liebe, Haß und Frust,
getarntes Licht in schweren Schwingen,
so leicht ist es, uns Menschen zu verwirren –
es hat nie aufgehört, in uns zu singen.
Wir sind doch mehr, als wir hier scheinen,
das Licht in uns – es will uns einen …………………….

And now this is my knowledge deep and true
“Here”is only view in front with all its Passion, Hate
and not true — it’s

“Light in Camouflage with heavy wings afloat
and so easy to confuse us human beings -“
thereby, there is no end to our hearts so lovely singing…!
We are so much and more than we appear –
the sparkling light in us – it once will join us in the rear…

Was ist das Leben hier am wahren Ende?
Nur Spiegel von mir und grob bemalte Jahrmarktsstände …..

What is life in its true end?
The very mirror of myself and coarsely painted walls of stalls
on Fairs of Humans with so many trivials.

Eva Maria – alias ContraMary 1993

meaning the Eva Maria wrote the original in German 1993
and the ContraMary translated it today …..

Amen and Om Shanti in the sense of restoring peace and love all through this World !

Bilingual Diary/Tagebuch – Kap.01 –


 

Untertittel : ABRAKADABRA.

Soutitle : ABRAKADABRA

Shortlink :http:///wp.me/p2wHrN-8qY

Bilingual Diary/Tagebuch  –  Introduction/Einführung : Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8q9

Growing Love jpgual

Kapitel 01

ABRAKADABRA

Da war es schon wieder, die herunterkommenden Energien lassen oft mein Geschreibsel nicht zu und lassen es dann ins AUS glitschen. Das passierte mir gestern und ich hatte schon so einiges von meinem täglichen Sein geschrieben. Aber auf ein Neues: Wisst Ihr denn, was Abrakadabra eigentlich heisst? Es kommt aus der aramäischen Sprache (die Sprache von Jesus) und übersetzt heisst es so wie : “Während ich rede, erschaffe ich !” Ein schönes und bezeichnendes Bild, dass dieser Spruch abgibt, nicht wahr? Und gut, es an den Anfang einer Beschreibung wie meiner zu stellen.

There it was again ! The downloaded energies very often forbid my writing and make everything glich away into somewhere OUT! This I hadto bear when starting my first chapter a day ago. And I had written down already some details of my daily being. But restarting now anew. Do you know what the slogan ABRAKADABRA  originally means? It derives fromout the Aramaic language (the tongue of Jesus)) and its translation is: “I am speaking – I create”  This is a beauriful and fine image that this wording depicts! Doesn`t it?  And well apted to start a writing with it like mine.

Also ich erschaffe jetzt mein Leben, wie ich es beschreibe, d.h. es ist ja da , aber für mich mache ich es mit der Beschreibung desselben fest und verankere es ein wenig.Ich mache es damit bewusster für mich.

So I am creating now my life while I describe it, i.e.asit is already existent but for me I am affirming it with description of it and anchor it a little more. And I get more conscious of it.

Eigentlich habe ich alles das erreicht, wovon mir immer in all den früheren Jahren träumte –  friedlich und ruhig im Hause gemächlich die Tage eines Pensionär zu erleben und von der aktiven Seite des Lebens in die betrachtende – zuschauende Weise zu wechseln. Ich habe gern aktiv gelebt und bin immer wieder von den Stürmen meines Lebens mitgerissen worden. Ich hätte diesen “Pensionszustand” wohl nie allein erreicht, wenn nicht mein Herzinfarkt, Schaganfall und Hüftbruch dazwischen gekommen wäre und ich jetzt auf den Rollstuhl angewiesen bin. Dadurch musste ich mich mit diesen Zustand auseindersetzen, um meinen inneren Frieden zu finden. Und den habe ich gefunden, weil das Bemühen um diesen inneren Frieden auch immer eine Seite meines Seins war neben all den aktiven Erlebnissen. Meine früheren Wünsche sind alle weggeflogen wie die Blätter eines Baumes im Herbst.

Originally I have achieved everything of what my dreams in earlier years always entailed of – to roam peacefully and leisurely through my days pf my pensioned life and to change from the active side of life into the contemplative one.of an onlooker. I loved to live so activly and the changing storms of life have torn me always to and fro. Alone, for myself I think never would I have achieved this present status if not my heart-byepass-surgery, my stroke and my broken hip had forced me to some breaks so that I am now bound to the wheelchair life. I had to adapt myself to these limitations which had been brought upon my life with all its ailments. And I found this tranquil status since endeavours to find inner peace always also belonged to my nature besides all active events experienced. All my wishes of earlier times have flewn away like the picturesque leaves of a tree in the fall.

Ich habe mich immer mehr mit den spirituellen Dingen vom Lebensinnere befasst und die Entwicklung zum Lichtträger vollziehe ich noch immer. Ich lebe mein Leben in einer gemächlichen Ruhe und Zufriedenheit und von der früheren Hetze und Hast im Alltag ist nicht mehr viel zu spüren. Das war zuerst sehr schwer, sich von dieser inneren Hetze und Eile zu lösen, wenn man sein ganzes Berufsleben so darauf angewiesen war. Es war zur zweiten Natur geworden und trieb mich von Innen immer schneller und weiter voran bei allen Beschäftigungen. Erst die grossen Zwischenfälle wie Herzinfarkt, Schlaganfallund Hüftbruch haben hier ein kräftiges STOP gesagt und nach Absolvierung meiner mannigfaltigen Projekte meines pensionierten Lebenslaufes bin ich nun hier angelangt : bei der contemplativen Theaterbühne des Lebens und dies gefällt mir gut. Mein jetziger Wahlspruch ist : “Nur net huddele !” Gefällt Euch dieser Wahlspruch auch? Also mir gefällt er !

More and more my thoughts and occupations have been turned around spiritual events from the inside of life and – and still – I am devoted amidst to the development to become a lightbearer. I live my daily life in some leisurely quietness and am content that of all the haste and rush of earlier daily life nothing can be felt any more. It was very difficult at first to get rid of the daily rush to which one had to keep during all one`s professional life. It had grown to some second natural feature and developed in to a drive from my inside to absolve all occupations quicker and faster than before. First the big accidents of appearing interim in my life shouted rather distinctively “STOP” and after I have absolved my projects of my pensioned Life-lap I have arrived at the contemplative theatre-stage of life. And this pleases me a lot. Nowadays my slogan is: “no haste – stay cool. calm , and collected!” Do you like this slogan too? Also I am pleased with it !

 

Also das war der deutsche Teil meines ersten Kapitels und ich denke ich mache es nicht so lang und am Ende nicht so langweilig. Morgen werde ich die englische Übersetzung davon machen, damit alle meine Freunde es lesen können. Fortsetzung folgt………

This is not a translation but I feel to say some words after concluding this first chapter. I was a bit afraid of writing something clear and distinct of my life but I see that I have succeeded a bit of what I dreamed of. I fervently wish to go on this way and ask all my celestrial friends to be of help hereby. …See you later – Alligator – in the next Chapter.————————————————————————————————–

 

Here is some of my poetry written by in the original German Version Beginning of the 1990er years – English translation was much

No automatic alt text available.
LikeShow more reactions

Comment

Comments

Dots a

that’s what we are in the interwoven Net of Light

Wow – that’s our timeline now
and points we are within all
interwoven network “Now of light..”

And each of us with our special shine
are beaming forth into the world so vast …

So it owns the sparkle in measuring size
to spray its light-sparks on to brothers’ road

Swing high and low in the net of lights
bringing forth all colors of this world
vibrating individually-wise
and conscious measure of one’s glow. Continue reading


 

Punkte sind wir im grossen Lichternetz

Ineinander verwebendes Netz
bilden wir hier im “Lichtpunkt-Jetzt”
Und jeder Einzelne mit besonderem Schein
strahlt und funkelt in die Welt hinein.
Jeder Punkt, auf seine Weise,
blinkt in seinem eigenen Maß
Lichtfunken auf des Bruder’s Straß’.

Wir schwingen all im Lichternetz
in jeder Farbe dieser Welt,
und jeder glüht auf seine Art
im Wissen, das bewusst ihm ward.

Wir sind der Chor vielstimm’gen Licht’s,
die Melodie ergab sich uns von selbst,
da wir als Punkt-im-Geist uns fanden
und strahlend unsere Seelen banden-

All den Schmerz und Kummer dieser Welt
wandeln wir in Kaft aus Licht,
und wer losläßt vom “ICH” und eig’nem Willen
fällt ins große Lichternetz,
den ew’gen Durst der Seel’ zu stillen.

Laßt uns funkeln, laßt uns strahlen
als losgelöste Seelen dieser Welt !
Laßt uns füllen alle Schalen.
die mit Durst man uns hinstellt ! Continue reading

Dots and Points –
that’s what we are in the interwoven Net of Light

Wow – that’s our timeline now
and points we are within all
interwoven network “Now of light..”

And each of us with our special shine
are beaming forth into the world so vast …

So it owns the sparkle in measuring size
to spray its light-sparks on to brothers’ road

Swing high and low in the net of lights
bringing forth all colors of this world
vibrating individually-wise
and conscious measure of one’s glow. Continue reading


 

Punkte sind wir im grossen Lichternetz

Ineinander verwebendes Netz
bilden wir hier im “Lichtpunkt-Jetzt”
Und jeder Einzelne mit besonderem Schein
strahlt und funkelt in die Welt hinein.
Jeder Punkt, auf seine Weise,
blinkt in seinem eigenen Maß
Lichtfunken auf des Bruder’s Straß’.

Wir schwingen all im Lichternetz
in jeder Farbe dieser Welt,
und jeder glüht auf seine Art
im Wissen, das bewusst ihm ward.

Wir sind der Chor vielstimm’gen Licht’s,
die Melodie ergab sich uns von selbst,
da wir als Punkt-im-Geist uns fanden
und strahlend unsere Seelen banden-

All den Schmerz und Kummer dieser Welt
wandeln wir in Kaft aus Licht,
und wer losläßt vom “ICH” und eig’nem Willen
fällt ins große Lichternetz,
den ew’gen Durst der Seel’ zu stillen.

Laßt uns funkeln, laßt uns strahlen
als losgelöste Seelen dieser Welt !
Laßt uns füllen alle Schalen.
die mit Durst man uns hinstellt ! Continue reading

Dots and Points –
that’s what we are in the interwoven Net of Light

Wow – that’s our timeline now
and points we are within all
interwoven network “Now of light..”

And each of us with our special shine
are beaming forth into the world so vast …

So it owns the sparkle in measuring size
to spray its light-sparks on to brothers’ road

Swing high and low in the net of lights
bringing forth all colors of this world
vibrating individually-wise
and conscious measure of one’s glow. Continue reading


 

Punkte sind wir im grossen Lichternetz

Ineinander verwebendes Netz
bilden wir hier im “Lichtpunkt-Jetzt”
Und jeder Einzelne mit besonderem Schein
strahlt und funkelt in die Welt hinein.
Jeder Punkt, auf seine Weise,
blinkt in seinem eigenen Maß
Lichtfunken auf des Bruder’s Straß’.

Wir schwingen all im Lichternetz
in jeder Farbe dieser Welt,
und jeder glüht auf seine Art
im Wissen, das bewusst ihm ward.

Wir sind der Chor vielstimm’gen Licht’s,
die Melodie ergab sich uns von selbst,
da wir als Punkt-im-Geist uns fanden
und strahlend unsere Seelen banden-

All den Schmerz und Kummer dieser Welt
wandeln wir in Kaft aus Licht,
und wer losläßt vom “ICH” und eig’nem Willen
fällt ins große Lichternetz,
den ew’gen Durst der Seel’ zu stillen.

Laßt uns funkeln, laßt uns strahlen
als losgelöste Seelen dieser Welt !
Laßt uns füllen alle Schalen.
die mit Durst man uns hinstellt ! Continue reading

 

Dots and Points –
that’s what we are in the interwoven Net of Light

Wow – that’s our timeline now
and points we are within all
interwoven network “Now of light..”

And each of us with our special shine
are beaming forth into the world so vast …

So it owns the sparkle in measuring size
to spray its light-sparks on to brothers’ road

Swing high and low in the net of lights
bringing forth all colors of this world
vibrating individually-wise
and conscious measure of one’s glow. Continue reading


 

Punkte sind wir im grossen Lichternetz

Ineinander verwebendes Netz
bilden wir hier im “Lichtpunkt-Jetzt”
Und jeder Einzelne mit besonderem Schein
strahlt und funkelt in die Welt hinein.
Jeder Punkt, auf seine Weise,
blinkt in seinem eigenen Maß
Lichtfunken auf des Bruder’s Straß’.

Wir schwingen all im Lichternetz
in jeder Farbe dieser Welt,
und jeder glüht auf seine Art
im Wissen, das bewusst ihm ward.

Wir sind der Chor vielstimm’gen Licht’s,
die Melodie ergab sich uns von selbst,
da wir als Punkt-im-Geist uns fanden
und strahlend unsere Seelen banden-

All den Schmerz und Kummer dieser Welt
wandeln wir in Kaft aus Licht,
und wer losläßt vom “ICH” und eig’nem Willen
fällt ins große Lichternetz,
den ew’gen Durst der Seel’ zu stillen.

Laßt uns funkeln, laßt uns strahlen
als losgelöste Seelen dieser Welt !
Laßt uns füllen alle Schalen.
die mit Durst man uns hinstellt ! Continue reading

Dots and Points –
that’s what we are in the interwoven Net of Light

Wow – that’s our timeline now
and points we are within all
interwoven network “Now of light..”

And each of us with our special shine
are beaming forth into the world so vast …

So it owns the sparkle in measuring size
to spray its light-sparks on to brothers’ road

Swing high and low in the net of lights
bringing forth all colors of this world
vibrating individually-wise
and conscious measure of one’s glow. Continue reading


 

Punkte sind wir im grossen Lichternetz

Ineinander verwebendes Netz
bilden wir hier im “Lichtpunkt-Jetzt”
Und jeder Einzelne mit besonderem Schein
strahlt und funkelt in die Welt hinein.
Jeder Punkt, auf seine Weise,
blinkt in seinem eigenen Maß
Lichtfunken auf des Bruder’s Straß’.

Wir schwingen all im Lichternetz
in jeder Farbe dieser Welt,
und jeder glüht auf seine Art
im Wissen, das bewusst ihm ward.

Wir sind der Chor vielstimm’gen Licht’s,
die Melodie ergab sich uns von selbst,
da wir als Punkt-im-Geist uns fanden
und strahlend unsere Seelen banden-

All den Schmerz und Kummer dieser Welt
wandeln wir in Kaft aus Licht,
und wer losläßt vom “ICH” und eig’nem Willen
fällt ins große Lichternetz,
den ew’gen Durst der Seel’ zu stillen.

Laßt uns funkeln, laßt uns strahlen
als losgelöste Seelen dieser Welt !
Laßt uns füllen alle Schalen.
die mit Durst man uns hinstellt ! Continue reading

Dots and Points –
that’s what we are in the interwoven Net of Light

Wow – that’s our timeline now
and points we are within all
interwoven network “Now of light..”

And each of us with our special shine
are beaming forth into the world so vast …

So it owns the sparkle in measuring size
to spray its light-sparks on to brothers’ road

Swing high and low in the net of lights
bringing forth all colors of this world
vibrating individually-wise
and conscious measure of one’s glow. Continue reading


 

Punkte sind wir im grossen Lichternetz

Ineinander verwebendes Netz
bilden wir hier im “Lichtpunkt-Jetzt”
Und jeder Einzelne mit besonderem Schein
strahlt und funkelt in die Welt hinein.
Jeder Punkt, auf seine Weise,
blinkt in seinem eigenen Maß
Lichtfunken auf des Bruder’s Straß’.

Wir schwingen all im Lichternetz
in jeder Farbe dieser Welt,
und jeder glüht auf seine Art
im Wissen, das bewusst ihm ward.

Wir sind der Chor vielstimm’gen Licht’s,
die Melodie ergab sich uns von selbst,
da wir als Punkt-im-Geist uns fanden
und strahlend unsere Seelen banden-

All den Schmerz und Kummer dieser Welt
wandeln wir in Kaft aus Licht,
und wer losläßt vom “ICH” und eig’nem Willen
fällt ins große Lichternetz,
den ew’gen Durst der Seel’ zu stillen.

Laßt uns funkeln, laßt uns strahlen
als losgelöste Seelen dieser Welt !
Laßt uns füllen alle Schalen.
die mit Durst man uns hinstellt ! Continue reading

 

Dots and Points –
that’s what we are in the interwoven Net of Light

Wow – that’s our timeline now
and points we are within all
interwoven network “Now of light..”

And each of us with our special shine
are beaming forth into the world so vast …

So it owns the sparkle in measuring size
to spray its light-sparks on to brothers’ road

Swing high and low in the net of lights
bringing forth all colors of this world
vibrating individually-wise
and conscious measure of one’s glow. Continue reading


 

Punkte sind wir im grossen Lichternetz

Ineinander verwebendes Netz
bilden wir hier im “Lichtpunkt-Jetzt”
Und jeder Einzelne mit besonderem Schein
strahlt und funkelt in die Welt hinein.
Jeder Punkt, auf seine Weise,
blinkt in seinem eigenen Maß
Lichtfunken auf des Bruder’s Straß’.

Wir schwingen all im Lichternetz
in jeder Farbe dieser Welt,
und jeder glüht auf seine Art
im Wissen, das bewusst ihm ward.

Wir sind der Chor vielstimm’gen Licht’s,
die Melodie ergab sich uns von selbst,
da wir als Punkt-im-Geist uns fanden
und strahlend unsere Seelen banden-

All den Schmerz und Kummer dieser Welt
wandeln wir in Kaft aus Licht,
und wer losläßt vom “ICH” und eig’nem Willen
fällt ins große Lichternetz,
den ew’gen Durst der Seel’ zu stillen.

Laßt uns funkeln, laßt uns strahlen
als losgelöste Seelen dieser Welt !
Laßt uns füllen alle Schalen.
die mit Durst man uns hinstellt ! Continue reading

Dots and Points –
that’s what we are in the interwoven Net of Light

Wow – that’s our timeline now
and points we are within all
interwoven network “Now of light..”

And each of us with our special shine
are beaming forth into the world so vast …

So it owns the sparkle in measuring size
to spray its light-sparks on to brothers’ road

Swing high and low in the net of lights
bringing forth all colors of this world
vibrating individually-wise
and conscious measure of one’s glow. Continue reading


 

Punkte sind wir im grossen Lichternetz

Ineinander verwebendes Netz
bilden wir hier im “Lichtpunkt-Jetzt”
Und jeder Einzelne mit besonderem Schein
strahlt und funkelt in die Welt hinein.
Jeder Punkt, auf seine Weise,
blinkt in seinem eigenen Maß
Lichtfunken auf des Bruder’s Straß’.

Wir schwingen all im Lichternetz
in jeder Farbe dieser Welt,
und jeder glüht auf seine Art
im Wissen, das bewusst ihm ward.

Wir sind der Chor vielstimm’gen Licht’s,
die Melodie ergab sich uns von selbst,
da wir als Punkt-im-Geist uns fanden
und strahlend unsere Seelen banden-

All den Schmerz und Kummer dieser Welt
wandeln wir in Kaft aus Licht,
und wer losläßt vom “ICH” und eig’nem Willen
fällt ins große Lichternetz,
den ew’gen Durst der Seel’ zu stillen.

Laßt uns funkeln, laßt uns strahlen
als losgelöste Seelen dieser Welt !
Laßt uns füllen alle Schalen.
die mit Durst man uns hinstellt ! Continue reading

Bilingual Diary-Tagebuch-Einführung-Introduction: Warum-Was-Wie ?/Why-What-How ?


E i n f ü h r u n g  –  I n t r o d u c t i o n

Untertitel : Mein letztes Projekt und wie ich dazu kam, eine Art Tagebuch zu schreiben:

Subtitle : My last Project and how I have come to “Writing a Diary:

Shortlink for German Originalversion : :http://wp.me/p2wHrN-8pS

Shortlink of Bilingual Version Introduction/Einführung  –  http://wp.me/p2wHrN-8q9

Liste der Kapitel  –  List of Chapters

01 ) Shortlink ::http:///wp.me/p2wHrN-8qY – dated Sept. 27, 2017

02 ) Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8rC – dated Sept.30, 2017

03 ) Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8sC – dated Oct.1st, 2017

04 ) Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8tc – dated Oct.2nd, 2017

05 )  Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8tr– dated Oct.4th, 2017

06Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8ug- dated Oct.5th, 2017

07 ) Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8uA – dated Oct.6th, 2017

08 ) Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8vq – dated Oct. 7th, 2017

09 ) Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8wSh- dated Oct.11th, 2017

10 ) Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8wB – dated Oct.12th, 2017

11 ) Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8yo – dated Oct.17th, 2017

12 ) Shortlink: http://wp.me/p2wHrN-8yU – dated Oct.19th, 201713 )

13 ) Shortlink : http://wp.me/p2wHrN8CU – dated October 19th, 2017

Bilingual Diary/Tagebuch  –  Introduction/Einführung : Shortlink:

http://wp.me/p2wHrN-8q9 – dated – Sept.25, 2017

)

 

Growing .  Love jpg

Nachdem ich mein letztes Projekt beendet habe, bin ich ins Grübeln gekommen, was ich nun mit meinem doch ziemlich eingeschränkten Tagesablauf anstellen kann, um nicht einfach die Zeit totzuschlagen mit irgendwelchen Beschäftigungen wie Kreuzworträtsel zu lösen und dergl. In meinem ganzen Leben habe ich danach getrachtet, in meiner Freizeit etwas Neues für mich zu tun und zu lernen, damit mir nicht langweilig wird. Dieses Bestreben ist immer noch bei mir. Ich werde im April 2018 83 Jahre alt und kann nach einem Herzinfarkt, Schaganfall und Hüftbruchnur mit dem Rollator langsam gehen oder im Rollstuhl gefahren werden.Aber ich habe keinen mehr, der mir hilft. Meine Tochter hat mir so viel geholfen und hat jetzt auch Pflegestufe 2 wie ich und kann nicht mehr. Ich werde seit 3 Jahren von einem mobilen Pflegeteam 3 x täglich betreut und schätze diese Pflege sehr hoch ein. und weil es alle so liebe und nette Menschen sind, habe ich mich erkenntlich zeigen wollen mit meiner grossen Dankbarkeit und habe mein letztes Projekt (mein Alters.Projekt) angeleiert:

Continue reading

Diary/Tagebuch/Bilingual – Introduction-Einführung: Warum-Was-Wie / Why-What-How


E i n f ü h r u n g   –   I n t r o d u c t i o n – Bilingual Version

Untertitel – Mein letztes Projekt und wie ich zum “Tagebuch.Schreiben” komme

Subtitle – My last Project and how I have come to “Writing a Diary”

Shortlink of Bilingual Version : http://wp.me/p2wHrN-8q9

Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8pS

growing-love.jpg

Nachdem ich mein letztes Projekt beendet habe, bin ich ins Grübeln gekommen, was ich nun mit meinem doch ziemlich eingeschränkten Tagesablauf anstellen kann, um nicht einfach die Zeit totzuschlagen mit irgendwelchen Beschäftigungen wie Kreuzworträtsel zu lösen und dergl. In meinem ganzen Leben habe ich danach getrachtet, in meiner Freizeit etwas Neues für mich zu tun und zu lernen, damit mir nicht langweilig wird. Dieses Bestreben ist immer noch bei mir. Ich werde im April 2018 83 Jahre alt und kann nach einem Herzinfarkt, Schaganfall und Hüftbruchnur mit dem Rollator langsam gehen oder im Rollstuhl gefahren werden.Aber ich habe keinen mehr, der mir hilft. Meine Tochter hat mir so viel geholfen und hat jetzt auch Pflegestufe 2 wie ich und kann nicht mehr. Ich werde seit 3 Jahren von einem mobilen Pflegeteam 3x täglich versorgt und weil es alle so liebe und nette Menschen sind, habe ich mich erkenntlich zeigen wollen mit meiner grossen Dankbarkeit und habe mein letztes Projekt (mein Alters.Projekt) angeleiert:

Mein Projekt davor war bezeichnet “Flowers(Toses) of my Senior Age mit Introduktion, worin ich alle Blogs von mir und den anderen Lichtträgern aufgelistet habe immer mit einem Blumenbild vorjedem einzelnen Artikel, so dass ich danit einen Blumenstraus habe, wenn ich heimgehe für meine Lieben und Wesen in den geistigen Sphären.

Ich habe nir im Internet den “Grauen Markt von e-Bay” angeschaut und mir ein schönes Chippendale Zuhause eingerichtet und habe immer überlegt, was man als Einzelner und in meiner Lage so wie ich tun kann, um das sog- Goldene Age “die neue Zeit” mit mehr Menschlichkeit und Freundlichkeit zu beginnen und seinen eigenen kleinen Teil dazu beizutragen, dass sich alles zum Besseren wandelt. Und ich wollte meinen Teil dazu beitragen !

Über das Internet habe ich von dem sich entwickelten “Grauen Markt” des e-Bay erfahren. Und als ich meinen Teil hier in der Wohnung dazu tat – alles umkehrte und aufräumte und teils mit den alten Möbeln wieder neu einrichtete, um der Wohnung ein neues schöneres Kleid zu geben, habe ich nach chinesischen Bodenvasen und echten gebrauchten Teppichbrücken geschaut und mir ein schönes Chippendale Wohnzimmer mit chinesischen Vasen eintrichtet – So bin ich auf  die chinesischen -japanischen Teeservice gestossen, die echt grosse Preisunterschiede zeigten. Ich bin mit diesen Servicen aus Verwandtenkreisen aufgewachsen und dachte immer, man müsste soviel Geld übrig haben, um so eines zu kaufen, denn sie waren sehr teuer. Nun sah ich im Internet die horrenden Preisunterschiede und sah auch, das niele Sets nicht vollständig and darum auch billiger angeboten wurden oder weil sie lange in privaten Vetrinen als Dekoration gestanden hatten. Da kam mir der Gedanke – auch weil es eine bestimmte “Japanische Zen-Philosophie um das Teetrinken gibt” , dass dkiese Art von Einkehr und Ruhe im geselligem Beisammensein mit Familie und Freunden das gibt, was uns in der Hetze des Industrie-Zeitalters und des Schaffens um jeden Preis gänzlich fehlte und wohin dies uns alles gebracht hat. Und weil es in dem Pflegeteam auch viele Alleinerziehende Pfleger und Pflegerinnen gibt, dachte ich mir, dass so ein Teeservice das richtige freudebrkingende Geschenk sei für die alleweil unermüdlichen Helfer zu ihrem eugenen und der Kinder Wohltat.

Ich wollte Freude schenken und ich kaufte Teeservice zu einem niedrigeren Preis auf, stockte sie zu vollständigen 6er Sets und manchmal bei grossen Familien für mehr Personen auf und beschenkte die ganze Pflegeteam-Organisation damit. So konnte ich auch etwas tun, um meine Dankbarkeit und Wertschätzung zu zeigen. Und es wurde freudig angenommen und machte mich auch glücklich.

Von den Sets, die von meinem “Aufstocken” übrig waren, bedachte ich die Nachbarn meines Hauses damit und auch sie freuten sich. Viele hatten noch nicht einmal davon gehört, das es eine alte Kultur des Teetrinkens gibt. Und mein Gedankengang von früher gab mir recht: “Warum sollten sich nur wohlhabende Leute an solchen Gebrauchgegenständen freuen und nicht auch wenige betuchte? Ich hatte es also vollbracht – ich selbst wie alle anderen Empfängern hatten Service zu niedrigen Stückpreisen plus Versandkosten bekommen und freuen sich nun auf die kalte Jahreszeit und Abende.

So, das war mein letztes Projekt – ich habe das alles aufgeschrieben im Facebook aber das dauerte nicht lange, da nahm das Facebook-Team diesen Schrieb von mir hinweg und ich konnte ihn nirgends mehr finden. Umnd ich wollte doch so gerne mitteilen, was ich die hanze Zei gemacht hatte, als ich dort abwesend war.- Ein Projekt war beendet und nun war die Leere dort- was wollte ich – sollte ich tun – gegen diese Langeweile? Bloggen der schönen Artikel wurde so schwerig, weil die niederkommenden Energien sehr, sehr oft keine Rückmeldung mehr zuliessen und die Funktion des PC völlig blockierten. –

Da fiel es mir ein – vielmehr bin ich fest davon überzeugt, dass dies mir von unseren geistigen Freunden im Asserirdischen eingegeben worden war. Ich werde schreiben :

Über was ? über mein Alter, meine Gefühle, die täglich an mich heranbrausen – ein bisschen über meine Gedanken und meine Überlegungen – und womit ich zu kämpfen habe. Es gibt so viele Lichtträger, die bald in mein Alter kommen werden und vielleicht ist es für sie interessant, es zu lesen. So atemberaubende Sachen werden es wohl nicht werden, aber für mich ist es gleichzeitig eine Klärung meines Alters. Schreibt mir, was Ihr davon haltet, ich bin gespannt, wie es alles werden wird. Ich werde die eizelnen Kapitel datieren, so dass Ihr auch zwischendurch kommt. Aber ich werde nicht täglich schreiben, wir werden ja sehen.

Allen Freunden und Folgenden meines Blockes in Liebe, Freude und Wertschätzung ! Eure Contramary-Contramimi

P.S. Ich werde versuchen, meine “Tagebuch-artikel” ins Englische zu übersetzen, aber wie gesagt, “Der Geist ist willig, doch das Fleisch ist schwach”.

Bitty and Beau`s Coffee with Love


Shortlink :http://wp.me/p2wHrN-8pL

Bitty and Beau’s: Coffee With LoveHere’s what happens when the community welcomes everyone with open arms. This little coffee shop in North Carolina employs the developmentally disabled and is such a success they had to move to a larger building. Love makes this little business successful, the love of the community for all it’s members. Enjoy these little video’s about […] Click on picture for otiginal

Shortlink :http://wp.me/p2wHrN-8pL

The Coming Event: Compression Breakthrough – Saturday, August 19, 2017


Shortlink : http://wp.me/p2wHrN-8mL

This video is about the Coming Event were darkness is wiped of the face of the Earth to be no more. Compression breakthrough is when the light from below the surface of this planet and the light from above meet in the middle.

%d bloggers like this: