Shift update 24-30/4


KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Seit dem 20/4 wandert Pluto rückwärts und fordert auf Introspektion zu betreiben. Vor allem in den Emotionsschichten ist Transformationsarbeit zu leisten.

Daher ist es (auch wenn man sich durch die encodierten Säulen des Gleichgewichts in Balance wiegt) kein Wunder, dass Empathen und Sternensaaten in der Außenwelt stattfindende , beinahe erdrückende Spannungsfelder intensiver spüren als bisher.

Persönliche, karmische, wie auch kollektive Emotionale Speicherdaten werden auf physischer Ebene im größten Immunorgan und Entstehungsort  unseres Bewusstsein’s, dem Bauchgehirn , Schicht für Schicht aufgefaltet  und fordern dringliches abtragen durch nun ständige Transformationsarbeit.

Es sind nicht wenige unter euch die in den vergangenen Tagen Koliken, Blähungen und schmerzhafte Luftanhäufungen erleben. Emotionsansammlungen die  zu Depression(sich häufig wiederholende Emotions und Gedankenkreise) und Ängsten,  die  im schlimmsten Zustand zu Selbstmordgedanken führen können.

Erinnerungen/Programmierungen von Angst, Schmerz, Leid, Trauer, enttäuschter Liebe, Krankheit, Mangel spielen jetzt eine zentrale Rolle (in dieser Inkarnation sind es die Jahre 1941, 1973,1986,1995,2015 die betrachtet werden wollen).

Etwas was hier sehr schadet ist sich in die Illusion zu geben (Ego/Kopfhirn und Scheuklappendenken)…

View original post 748 more words

Advertisements