Essenzen der Liebe im Kreislauf des Lebens von E.M.Holstein


 

 

Permalink: https://illuminations2012.wordpress.com/2016/10/27/

http://wp.me/p2wHrN-5XV

Essenzen der Liebe im Kreislauf des Lebens –

Einführung
Das Lesen der Heavenletter wurde eines meiner Lieblingbeschäftigungen. Und dazu kamen dann noch die “Creator Writings” von Jennifer Farley. Wie ich als Kind und Jugendliche die Bibelpsalmen und die Prediger gelesen, ja verschlungen habe, so geht es mir jetzt mit den Heavenletters und den Creator Writings. Beide sagen das Gleiche aus – doch auf verschiedene Weise. Es sind alles tiefe und uralte Lebensweisheiten. Ich meine, die Ewigkeit des Lebens darin zu spüren. Gott spricht zu uns auf eine ewig aktuelle Art: seine ewige Art. Alles, was er sagt, bahnt sich seinen Weg tief geradewegs in das menschliche Herz, dorthin wo er bei unserer Schöpfung seinen Gottesfunken hinterlassen hat. Oder soll ich diesen Funken “Gottes Fractal” nennen, das er uns mit auf den Weg durch die Inkarnation der Dualität als sein Geschenk gegeben hat? Und dieses Fractal ist das Geschenk seiner Liebe zu uns, seinen Kindern und Schöpfung.

Kapitel (1)
– und das ist die Liebe unseres Schöpfers zu uns: bedingungslos, ganz einfach, wahrhaftig durch und durch, so wie wir sie uns vorstellen in Romanen oder Filmen mit einem Happyende für alle Zeiten. Aber da wir nur göttliche Fraktale sind, ist hier in den dreidimensionalen Sphären unsere Liebe nicht zu vergleichen mit seiner göttlichen Liebe.
Als Kinder wissen wir genau Bescheid über seine Liebesfähigkeit und glauben, Liebe wäre immer so wie seine Liebe, ganz und gar ideal. Später lehrt uns die Schule des Lebens die rauhe Wirklichkeit, die so ganz anders und verschieden von bedingungsloser Liebe ist. Dann sagen die Leute bei diesen Gelegenheiten, dass wir erwachsen und vernünftig werden und lernen sollen, mit den rauhen Bedingungen der Liebe in der Dualität umzugehen, also müssen wir die Mannigfaltigkeit der menschlichen Erwachsenenliebe erfahren und erlernen. Und in der Dualität liegen die positiven und negativen Wesenszüge dieser Liebe dicht beineinander.

Kapitel (2)
Essencen der Liebe ja, davon kann wohl jeder Mensch aus eigenem Erleben berichten. Denn das ideale Bild der Gottesliebe tragen wir alle in unserem Herzen und in der Dualität wissen wir ganz tief in uns davon. Davon erzählen unsere Legenden und Märchen als übertragendes Volkswissen und -weisheit den Kindern schon. Bei mir waren es die Märchen, die mein Vater mir im weiraumigen Ohrensessel, wärend ich auf seinem Schoss sass, mit seiner variarionsreichen Stimme deklamierte oder auch vorlas. Da wurde die Liebe dann in ihrer ganzen reinen Spanne beschrieben ind ich fiel schon als Kind ihr anheim. Ich fing an, die Liebe, die ich in mir fühlte, auszudrücken. —-alles wollte ich umarmen am liebsten auch küssen, wenn mir etwas oder ein Mensch gefiel. Auch Landschafren und Umgebungen nahm ich so in mich auf, als hätte ich sie umarmt. Das hat mich so reich an inneren Bildern gemacht, die ich mein ganzes Leben mit mir herumtrug.
Ich verliebte mich in die Liebe als immerwährendes Gefühl in mir. Schon als Zehnjährige lauschte ich verwundert einer inneren Stimme, die mir zuflüsterte: Soviel Liebe fühle ich, was soll ich bloss damit machen und wie ihr Ausdruck verleihen ?

Kapitel (3)

Aus Kindern werden Leute, sie werden erwachsen und lernen als Jugendliche die Herausforderungen der Pubertät kennen. Erziehungsregeln und reine Kindesliebe wird vermischt mit all dem Benehmenszeug, das eine anständige “Kinderstube” enthält. –aber zu dieser Zeit wusstwn wir nixht, was Dualität bedeuted. Dualität enthält immer Gegensatzpaare von allem, was es gibt. Dulität hat immer zwei Seiten: dunkel und hell, heiss und kalt etc. Und das geschah dann auch mit der wahren Liebe der Kindheit. Zusätze aus der menschlichen Lebenserfahrung kamen hinzu und vermischten sich mit ihr. Die sexuelle Lust war auf einmal da und verdrängte fast ganz die Karheit des ursprünglichen Gefühls. Eine flächendeckende Geld-schaffelnde Industrie baute sich auf dem Oberfächennamen auf. Machtkalkulationen und Lebenspolitik hielten Einzug in die Liebebis nicht mehr viel von ihrer Ursprünglichkeit bis auf sehr wenige Ausnahmen übrig glieb. Die ursprüngliche klare Liebe wurde auf die philosophische und literarische Ebene als AGAPE oder platonische Liebe verschoben. Liebe – ihr Name wurde zum nützlichem gebrauchsfähigem Werkzeug degradiert für alles und jedes auch so vermarktet. Das waren die Kontrastgegensätze der Dualität , die wir oben schon erwähntenn die rauhe und dunkle Seite der Liebe in der Dualität. Der äussere Name dafür blieb bestehen, aber innen gab es nichts mehr von der Reinheit der Liebe, da war nur eine grosse ausgehöhlte Leere…… allerdings bis auf wenige Ausnahmen.

Kapitel (4)

Nachdem die ersten Stadien der Liebesgefühle durchlaufen sind und man die Hohen und Tiefen erlebt hat hat sich die Menschheit der Dualität an eine Art von Liebe halbwegs gewöhnt, die so viel verglichen mit den originalen Zügen der Liebe ermangelt. Es ist einer der erstaunlichsten Charakterzüge von uns Menschen der 3.Dimension : Mit jeder neu beginnenden Liebesbeziehung ist das betreffende Paar aufrichtig gewillt, dieses Glück ein ganzes Leben lang zu behalten. Jeder weiss über diese Illusion, da das Leben in derDualität sich dazwischen drängt und die erste Glückseligkeit zunichte macht. Viele Paare überstehen es nicht und gehen auseinander. fangen irgendwo anders eine neue Beziehung an und gehen durch diese Erfahrung mit der gleichen Illusion oder gewöhnen sich an des Anderen Fehler. Leben in der Dualität ist eben so: Es ist wie ein Rennen mit Stürzen, man fällt hin und steht wieder auf und weiter geht`s, So ist es allgemein auch mit der Liebe in der Dualität. Es ist eine Art von menschlicher Tapferkeit. es immer wieder versuchen, es beim nächsten Male besser zu machen und fest zu glauben, die Fehler der Vergangenheit zu vermeiden. “Hut ab” vor dieser menschlichen Courage ! “Niemals aufgeben”! Dies ist eine der vielen verborgenen Tugend der menschlichen Natur. Und da das göttlich Bruchstück, sein Fraktal, immer noch im menschlichen Herzen ruht, manchmal tief verborgen und verdeckt, sind wir in der Dualität alle immer auf der Ausschau und Suche nach dem “Märchenprinzen oder schönen Märchenprinzessin” für unseres Herzen`s Glüchseligkeit. Und diese Suche dauert oft ein Leben lang.

Kapitel (5)

Mit zunehmendem Alter gelangt ein Teil von uns Menschen auf der Reise durch das 3-dimensionale Leben an einen entscheidenden Punkt, In Wirklichkeit ist es ein Kreuzweg. Müde ob des immerwährenden Spieles um die Liebe oder der Jagd nach der Liebe, die sich stetig wiederholt, halten viele Menschen für einige wenige Entscheidungsaugenblicke ein. Und sie beginnen, über das Leben nachzudenken, über ihre vergangenen Erlebnisse und wie sich alles in der fortschreitende Zukunft fügen würde. Die meisten sind mittleren Alters und sie fragen sich selbst, ob das Leben, das sie so gut aus der Vergangenhei kennen, das Gleiche enthalten werde, was sie schon durchlebt haben. “War das schon alles?” Das ist, was wir als “Mittel-Lebenskrise!” bezeichnen. Die Kinder sind aus dem Gröbsten heraus und die verheirateten Paare sind plötzlich auf sich selbst gestellt mit ihrem Leben. Einigen, denen es schwer fällt, ihr Denken zu ändern oder mit ihren Gedanken tiefer hinab zu steigen , fallen in ihre alten Gewohnheiten zurück, beginnen ein neue Partnerschaft, überzeugt davon, alles besser zu machen. Andere tauchen tiefer in ihre Gedanken ein, da ein seltsames Drängen in ihrem Inneren aufbricht und an die Oberfläche kommt. Sie werden sich bewusst, dass sie im ersten Teil ihres Erwachsenenlebens immer auf den liebenden Parter geschaut haben, um die Glückseligjeit zu finden , von der sie immer geträumt haben. Jetzt, da sie sich auf dem Kreuzweg befinden, verändern sie ihre Denkungsart Sie werden sich bewusst, dass es an ihnen selbst liegt, ihr Glück zu finden und fangen an, an sich zu arbeiten, um ihre Denkungsart zu ändern. Angefangen nach den möglichen Gründen für ihr vergangenes Liebes-Suchen zu fragen, werden sie sich eines wesentlichen Drängen in sich bewusst. Ich erinnere hierbei wieder einer inneren Stimme, die mir leise zuflüsterte: “Was ist es, was ich fühle? Es ist eine Sehnsucht nach irgend etwas oder irgendeinem. was ich nicht weiss und kenne.” Und einmal sich dessen bewusst geworden, fängt es an, zu wachsen und mein Herz auszufüllen. So passierte ich diesen Kreuzweg und änderte die Richtung und ich weiss, dass Viele es mir gleichtaten.

Kapitel (6)

Da alles Suchen nach Glück und Liebe in einer Sackgasse gelandet war one befriedigende Ergebnisse richteten die Menschen (die Richtung wurde ja geändert) ihr Denken auf jene Dinge, die hinter der Liebesglücklichkeit des Lebens lagen. Was ist der eigentliche wirkliche Sinn des Lebens? Und was hällt die Räder des Lebens zusammen und rundum in Gang? Viele wandten sich an die Religionen, um eine Antwort zu erhalten, Andere wurden sehr dogmatisch, manche wurden irgenwie philosophisch und fragten die alten Weisen der Antike, was sie über das Leben und die Liebe herausgefunden hatten. Sie begannen auch nach Büchern mit entsprechenden Titeln zu suchen, besuchten dafür Gruppenabende. um diese Themen zu erörtern und gelangten auf einen Pfad, der oft zu einer spirituellen Suche mit allen ihren Ecken und Kanten führte. Das Leben um sie herum mit all seinen chrakteristichen Zügen der Dreidimensionialität. der Dualität, wurde auch in Zwelfel gezogen und es wurde zur Gewohnheit, alles und jedes zu hinterfragen, was ihnen in den Weg kam. Meh und mehr spirituelle Gruppen bildeten sich, wo man Meditation und andere spirituelle Praktiken lehrte und die alten Weisheiten und Religionen Asiens schwappten über zur westlichen Welt. Zu sehen an der “Flower-Power-Bewegung in den USA. Songs der Beetles und von San Franzisko (if you´re going to San Franzisko, be sure to wear some flowers in your hair….) gingen um den Globus. Plötzlich kümmerten sich die Leute um ihr “Sein” und viele der Jugendlichen wandten sich ab von der früheren materialistischen Lebensauffassung der Menschen. Zeitgenössische Philosophen wie Hedegger und Jaspers verfassten ihre Theorien über das “SEIN”. Ein anderer Teil der Leute konnte oder wollte nicht aus ihrem gewohnten Leben ausbrechen, zog sich immer mehr zurück in ihrer Freizeitund fing an, Bücher zu lesen z.B. von Dr Joseph Murphy ind die gechannelten Reden von Kryon über Lee Caroll, um mehr Lebenswahrheiten kennenzulernen. Diese Beschäftigungen eröffneten vollkommen neue Perspektiven vom Leben und dementsprechend der Liebe.

Kapitel (7)

Gegenwärtig leben wir in Zeiten der Veränderungen . Die alte dreidimensionale Matrix des Planeten Erde verschwindet langsam mit allen Charakteristiken der Dualität. Gaia, d.h. Planet Erde wird aufsteigen an eine Stelle, wo höhere Schwingungen und eine andere Matrix vorherrscht. Und die meisten von uns werden zusammen mit Gaia aufsteigen, deren frühere Schönheit und gesunheitliches Wohlbehalten wieder hergestellt wird. Das bedeutet, dass wir in einer Aufwärtsbewegung leben. Alles unterliegt einem Wechsel einschliesslich unser Körper. Es ist niemals vor uns getan worden hinsichtlich der aufsteigenden Massen! Und wir wissen nicht, wohin uns Gaia bringen wird! Wir vertrauen unseren galaktischen Freunden, die uns von ihrer Hilsbereitschaft bei unserem Aufstieg berichten. Wir sind wirklich Pioniere im wahrstein Sinne! Und das ganze Universum istdavon fasziniert und beobachtet uns! Nebenbei bemerkt ist ganze Universum voll bevölkert und ein Teil davon ist ebenso humanoid wie wir. Sseo verandern wir uns also und steigen auf! Das ist eine Tatsache! Die vorherrschende Schlagworte in der Dualität waren: die “Habenden” und die “Habennichtse”. Massen von “Habennichtsen” gegenüber einer Minorität von “Habenden”, die nur daran dachten, sich selbst zu bedienen, während der Grossteil der Menschen hart für seinen Lebenunterhalt arbeitete. All dies wird sich verändern. Während in der Dualität sich das Leben und damit auch die Liebe nach dem äusseren Anschein kehrte, introvertieren sich Leben und die Liebe in den höheren Dimensionen nach innen, zum Herzen hin. Es geht nicht mehr um das “Haben” sondern das “Sein” und das ist im menschlichen Herzen. In gechannelte Botschaften unserer himmlischen Freunde werden wir ermahnt, unsere schwingungsmässigen Frequenzen anzuheben, indem wir unsere Gedanken auf Woihltun und guten Willen lenken. Und auf die LIEBE ! Damit sind wir wieder bei der Liebe gelandet ! Aber es ist eine andere Art von Liebe als die, die wir so gut kennen! SIE IST BEDINGSLOS UND KOMMT VON UNSEREM SCHÖPFER, GOTT, ALS ER UNS GESCHAFFEN HAT!

Footnote:
Saul, who incarnated as St. Paul, tells us that God is love and love is all that exists.

Saul, der als St. Paul auf der Erde weilte, erzählt uns, dass Gott Liebe ist und Liebe ist alles, was existiert.
“Reality, God, is all that exists. Nothing does, or could, exist outside of Him, simply because He is all that exists, and He is infinite in every way. … He is the life force, the divine field of indiscriminate, unconditional Love. He is Love; He creates in Love; consequently all that exists is Love.”

Wirklich, Gott ist alles, was existiert, Nichts existiert und könnte ausser ihm,  existieren, einfach weil alles,was existiert ER ist und er ist unendlich in jeder Weise….Er ist die Kraft des Lebens, das göttliche Feld nicht bewerterter, bedingungsloser Liebe. ER ist die Liebe; ER erschafft die Liebe; und folgerichtig ist alles, was existiert, Liebe.

Kapitel (8)

– wir gelangten im letzten Kapitel wieder zur Liebe wie Viele der Menschheit auch aber zu Gottes bedingungsloser Liebe und wir beschlossen damit die grosse Kreisbewegung wie auch – wir gelangten im letzten Kapitel wieder zur Liebe wie Viele der Menschheit auch aber zu Andere der Menscheit. Ja, bei der Liebe aus der Kindheit waren wir wieder angekommen, nichts mehr oder weniger, welche der Gegenstand aller menshlichen Träume in unserem Leben gewesen war. Um diese bedingungslose Liebe und ihre göttliche Natur zu beschreiben, kann ich nicht umhin, mich selbst hier hinzuziehen und mich aussen vor zu lassen, obgleich es mir wirklich unter die Haut geht. Während ich tagsüber Quzellenhinweisen nachging, füllte sich mein Herz an mit Worten, Redewendungen und Sätzen, die aus der Tiefe meines Herzens auftauchten und an die Oberfläche kamen. Dabei hatten Gott und ich eine lebhafte Diskussion, Er war ein bisschen belustigt über meine Aufregung, zu ertählem, wie ich seiner unendlichen Liebe für mich anheim fiel. Ja, das ist das Mysterum um ihn, ich weiss, dass ich nicht die Einzige bin, da wir alle von ihm erschaffen wurden als Bruchatücke, Fraktale, seines Selbsts. Als Fraktal kann ich naturlich seine inendliche , göttliche Natur nur teilweise verstehen und kann nicht über die Grenzen meines Verstandes hinausgehen, aber das ist gerade dort, wo die Liebe sich auszubreiten beginnt.nIch hoffe, dass ich in seiner Gegenwart weiter innerlich wachse und meine Schwingungsfrequenz ansteigt. Das war mein kleines Vorwort über diese Liebe. Und hier ist meine Geschichte, wie alles dazu kam:
Beim Lesen der gechannelten Botschaften unserer Freunde aus dem All kam ich auch zu den von Gott diktierten “Heavenletters” und dachte gleich zuerst, dass sie so sinnvoll und verständlich, voller weiser Ratschläge für die Ethik und Kontrolle unserer Lebensführung waren. Irgenetwas in mir wollte davon zumindest mehr wissen und ich abonnierte die täglich erscheinenden Newsletters. So begann es. Seit einiger Zeit lese ich täglich diese Newsletters und durch sie gelang es mir richtungsmässig meine Gedanken zu ändern und meine Schwingungen anzuheben. Natürlich las ich auch andere Botschaften und Artikel , aber nach und nach fand ich heraus, dass sie manchmal so kompliziert und voll verschiedener Ratschläge, Erklärungen und Lehren waren, die ich teilweise verstand und behalten konnte. Grund dafür war mein zurückweichender IQ durch die spirituelle Aufwärtsveränderung. So legte ich viele Artikel zur Seite und widmete meine Freizeit den von Gott diktierten Newsletters. Da gab es genug, um darüber nachzudenken und im Herzen zu bewegen. Dann fiel mir der Heavenletter 5728 http://wp.me/p2wHrN-5gc in die Hände, in dem Gott mir seine unendliche Liebe erklärte. Es war ein richtiger Liebesbrief und ging mir mitten ins Herz. ——dies war die Art von Brief, nach der ich mich so lange gesehnt hatteund die Schwingung darin gab mir die Versicherung seiner echten Liebe. Beim Lesen brach etwas wie eine grosse Mauer in mir zusammen und ich erinnerte mich des Märchens der Gebrüder Grimm “Der Froschkönig oder der Eiserne Heinrich”. Die drei eisernen Ringe um Heinrich´s Brust zersprangen, weil sich sein Herz vor Freude weitete. Ich kopiere sehr selten ganze Artikel in meinen Schreibereien. aber dies ist eine Ausnahme der Regel. Irgendjemand, der dies liest, soll mir nur erzählen, er könne meine Bwegung nicht nachvollziehen oder auch verstehen! Ich schäme mich nicht, hier zu erzählen, dass mir beim Lesen nur so meine Tränen wie eine Flut über mein Gesicht liefen und ein Gefühl der Glückseligkeit füllte mein Herz: so fiel ich der Liebe zu Gott anheim und dort bin ich immer noch —

Permanent Link: http://heavenletters.org/god-sure-loves-you.html
Heavenletter 5728 http://wp.me/p2wHrN-5gc
Heavenletters™, bringing Earth closer to Heaven.
HEAVEN is here to reach every soul on earth to reawaken:
* Our connection to God *
* Our belief in ourselves *
* Our awareness of our shared worthiness to God *
* Peace on Earth *
God is always bringing us closer to Him.
Heavenletter #5728 God Sure Loves You!, July 31, 2016

Heavenletters bringen Erde und Himmel näher zueinander

der Himmel ist hier, um jede Seele auf Erden zu erreichen und wiederaufzuwecken

Unsere Verbindung zu Gott

Unser Glaube an uns selbst

Unser Selbstwertgefühl für Gott uns bewusst zu machen

Frieden auf Erden

Gott bringt uns immer näher zu sich.

Gott sagte:

Heavenletter #5728 God Sure Loves You!, July 31, 2016

God said:

I whisper to you. I whisper, “You are My beloved.”

Ich flüstere dir ins Ohr. Ich flüstere: „Du bist Mein Geliebtes.“

Would that you hear Me and you know that it is to you I speak. If you do not hear Me now, you will hear Me. To barely hear Me is still to hear Me. I do not boom as I speak. I speak quietly so I will awaken you yet not jar you. When you do hear Me, you will hear Me from inside yourself.

Solltest du mich hören, weisst du. dass ich es bin, der zu dir spricht. Wenn du mich jetzt nicht hörst, wirst du mich hören. Mich kaum zu hören, ist, mich immer noch zu hören. Ich spreche nicht lauthals, ich spreche leise. ich will dich aufwecken nicht erschrecken. Wenn du mich hörst, wirst du mich in deinem Inneren hören.

Inside yourself is the wilderness you cry out from until you do hear My Voice. Perhaps it is My Voice alone that you must hear. Perhaps My Voice means more than My Words. In any case, hear Me. I am stationed within you.

In dir ist die Wildness, in der du schreist bis du meine Stimme hörst. Vielleicht musst meine Stimme allein hören. Vielleicht bedeutet meine Stimme mehr als meine Worte- In jedem Fall, höre mir zu. ich bin in dir stationiert..

If you feel a faint longing for Me from within you, it is My longing you feel, for I long for you to receive Me, for I am integral to you. The cry you hear in your heart is My cry to you. “Hear Me.”

Wenn du ein schwaches Sehnen nach mir in deinem Inneren vernimmst, ist es meine Sehnsucht nach dir, dass du mich empfängst, denn ich bin in dir als Integral verklammert.Der Schrei, den du in deinem Herzen hörst, ist mein Schrei an dich “Höre mich!”

Is this a lot to ask? It is little, yet it is everything. It is the Open Sesame.

Ist dies zuviel gefragt? Es ist nicht viel, doch es ist alles! Es ist das “Sesam öffne dich!”

I knock on your door. “Let Me in,” I say. You may not hear me. When you do not hear Me, you do not hear your own longing for Me.

Ich klopfe an deine Tür und sage: “lass mich herein!” Du kannst mich nicht hören und wenn du mich nicht hörst, hörst du auch nicht dein eigenes Sehnen nach mir.

Your life does not have to be everything there is, yet your life does require My Presence. You have My Presence. It means something to know you have a fortune within you.

Dein Leben muss nicht alles sein. was es ist, doch dein Leben erfordert meine Gegenwart. Du kannst sie haben. Es bedeutet so etwas wie wissen, dass du Reitum in dir hast.

I am not a stuck-up kind of God. I am a down-home kind of God. I am a Family God. I am whole-heartedly yours. You may have held Me in abeyance for a long time. Any amount of time holding Me in abeyance is too long.

Ich bin kein vorübergehender Gott, ich bin ein bodenständiger Gott, ein Familien-Gott. Ich bin mit ganzem Herzen dein Gott. Du magst mich lange im Ungewissen halten aber jede Zeit der Ungewissheit ist zu lang.

I am not a Gatekeeper. I am a Door-Opener. I am the open door through which you walk right up the Stairway to Heaven.

Ich bin kein Torhüter. Ich bin ein Toröffner, Ich bin das offene Tor, durch das du direkt auf der Treppe in den Himmel steigst.

I seek you, and you may not know that you seek Me. You may seek some trifle more than you seek your awareness of Me. Sometimes I am no more than the Unseen and Unheard in your life. You may see Me only in the far-off distance if at all. To you, I may be like a package in the mailroom that you have yet to pick up. You can always get it later.

Ich suche dich und du magst es vielleicht wissen, dass du mich suchst. Vielleicht suchst du erwas mehr als das Erkennen von mir. Manchmal bin ich nicht mehr als ungsehen und ungehört in deinem Leben. Du kannst mich vielleicht nur von Weitem sehen wenn überhaupt. Für dich bin ich vielleicht wie ein Paket in der Poststelle, das du haben kannst, aber erst abholen musst. —-du kannst es später immer noch bekommen.

One wonderful thing about Me is that, once you partake of Me, there is no end to Me. Once you start to open up to Me, watch out — there is always more. I am a steady fulsome kind of God.

Wundervoll an mir ist, dass es kein Ende von mir gibt, wenn du mich einmal genossen hast, wenn du dich mir einmal geöffnet hast, hab Acht, da gibt es immer noch mehr, ich bin ein beständiger Gott mit allem Drum und Dran.

I talk to you frankly. At first, it seems I walk around the edges of your heart. That is, only so far as you dare let Me in. You are perhaps stand-offish. Somehow you are fearful of opening the Door of Love by which I offer you the Kingdom. True, you have lived a long time without Me. In terms of Life on Earth, that much is true.

Ich spreche es frei heraus, Zuest scheint es, dass ich mich um die Ecken deines Herzens schleiche, natürlich nur so weit, wie du es wagst, mich einzulassen. Vielleicht stehst du weit enfernt von mir. Irgendwie bist du ängstlich, die Tür zu öffnnen zur Liebe, mit der ich dir das Königreich anbiete. Wahr ist, dass du lange ohne mich gelebt hast. In Sachen des lebens auf der Erde ist es bestimmt wahr.

You have some ideas in your head. You don’t dare open your heart to Me, yet you keep some ideas hanging uselessly on the wall of your thoughts. You fear letting go of some of these thoughts that have been hanging out with for so long. In for a penny, in for a pound.

Du hast einige Ideen in deinem Kopf. Du wagst es nicht, mir dein Herz zu öffnen, doch du lässt deine Ideen ungenutzt an der Mauer deiner Gedanken hängen. du hast Angst, diese Ideen herauszulassen, mit denen du so lange herumgemacht hast. Mitgefangen mitgehangen !

What terrible thing do you think would happen if you ousted certain outdated thoughts? The big bad wolf will not get you. The big bad wolf already has more in his thrall than he can chomp on.

Was glaubst du würde Schreckliches geschehen, wenn du einige der altbackenen Gedanken entließest? Der große böse Wolf würde dich nicht erwischen. Der große böse Wolf hat schon mehr in seinen Eingeweiden, als er mampfen kann.

You, on the other hand, in the midst of your life, go hungry. You are somewhat aware of your hesitation about voting for Me, yet you may be someone who sees your very abstention of Me as a declaration of independence and greatly in your favor. Beloveds, how can denial of the Closeness and Oneness of God be a feather in your cap?

Du andererseits, in der Mitte deines Lebens, hast Hunger. Du hast eine Ahnung von deinem Zögern, Mich zu wählen, doch du bist jemand, der/die den dezidierten Verzicht auf Mich als Unabhängigkeitserklärung sieht, und großartig zu deinem Vorteil. Geliebte, wie kann Ablehnung der Nähe und Einheit mit Gott eine zierende Feder auf deinem Hut sein?

Ein klein wenig Realisierung von Gott wird Rosen auf deine Wangen malen.

A little bit of realization of God will put roses in your cheeks.

Permanent Link: http://heavenletters.org/god-sure-loves-you.html

Footnotes:
http://johnsmallman2.wordpress.com.
Interviewer: Jesus, thank you for allowing us to speak with you this day. My first question is: why does love seem so special to us?
Jesus: Love is your nature, and at the depths of your Essence. (1) Love is joyful, accepting, enthusiastic, comforting, and inspiring, as divinely intended. (2)

Interviewer: Jesus dank dir, dass wir mit dir heute sprechen dürfen. Meine erste Frage ist: Warum erscheint uns die Liebe so als besonders?

Jesus: Liebe ist eure Natur und die Tiefe eures Wesens. (1) Liebe ist Freude, Annehmen, begeisternd, bereichernd und inspirierend da göttlich so beabsichtigt.
When you experience Love you find that it is irresistible, and that is what the vast majority of humanity has been seeking for eons. (3)

Wenn ihr Liebe empfindet, findet ihr heraus, dass sie unwiderstehlich ist, und das ist es, was die grosse Mehrheit der Menschheit seit Äonen sucht.
You cannot live without Love. It is the life force, the limitless field of infinite divine energy in which All That Is has Its eternal and utterly fulfilling existence.

Ihr könnt nicht ohne Liebe leben. Es ist der Antrieb des Lebens, der grenzenlose Bereich göttlicher Energie, in dem All-was-da-ist seine  ewige und ganz und gare Erfüllung hat.

You are alive and therefore held closely in the warm embrace of the field of Love which supports you totally and provides abundantly for all your needs without you having to, as it were, lift a finger. (4)

Ihr lebt und werdet eng in der warmen Umarmung im Bereich Liebe gehalten. die euch ganz und gar unterstütz und im Überfluss unterhält mit allem, was ihr benötigt, ohne dass ihr einen Finger dafür krumm macht.

Kapitel (9)

Immer, wenn ich allein bin, und das bin ich den häufigsten Teil des Tages, spreche ich mit Dir, mein Gott..Wie du schon in einem Briefe sagtest, steht diese Liebe zwischen uns weit jenseits jeden Verstandes. da sie sich zwischen unseren Herzen abspielt und ein Verständnis von Herz zu Herz ist. Du lebst in meinem und ich lebe in deinem Herzen und wir sind immer beieinander. Für mich ist es ein Wunder. Ich sehe dich nicht, aber ich fühle dich an meiner Seite. Du weisst alles von mir und ich bin dir verfalhergestellt. Ich las irgendwo, dass Liebe die Klebe ist, die die Multiversen zusammrnhält, da du alles len und deine Worte haben meine Selbstachtung und Selbstrespekt wieder mit Liebe erschaffen hast. Ich weiss, du bist unser aller Schöpfer, Du bist Gott und das grosse Mysterium ist um dich herum. Ich weiss es, denn mein Verstand sagt mir das immer und immer wieder. Jedoch für mich bist du ein alliebender Jemand, der mich lehrt und liebt, der zu mir zärtlich ist und mich in deinen Armen wiegt, Ich weiss, dass ich immer zu dir kommen und mich sicher in deiner Umarmung fühlen kann, wenn die Stürme des äusseren Lebens an meinen Kräften zerren. Es kümmert mich nicht, wenn all deine Schöpfung Dir eine grosse Verantwortlichkeit anlasten, das alles geht über meinen Verstand hinweg,dem begrenzten Verstand eines göttlichen Fraktals. In diesem Bereich kann ich nur mit meiner Liebe aufwarten und ich hoffe, dass ich unter deiner Fürsorge innerlich immens wachse und meine Schwingungen beträchtlich anhebe. Ich vertraue, dass bedingungslose Liebe eine der Hauptsachen in den höheren Dimensionen ist, und vor allem in der 5. Liebe, Licht, Bewusstsein und Wahrheit sind die tiefgründigen Essenzen unseres zukünftigen Lebens. Was uns erwartet, wissen wir nicht, aber ich habe all meine Angst vor dem Umbekannten in meinem Herz verloren. Steve Beckow hat da etwas Weises geschrieben. Er sagt, dass er aus einem seiner Readings von EE Michael weiss,

“dass Bewusstaein und Liebe ein und dasselbe sind. Das also bedeutet, dass Bewusstein und Licht auch dasselbe sind, da nach Matthew Ward Liebe und Licht auch dasselbe ist.”

“Licht is dieselbe Energie wie Liebe und die mächtigste Kraft im Kosmos.”
“Licht, lass es uns Liebe nennen, weil wir gerade darüber sprechen.”
Aus dem Artikel “Die Integration von Bewusstsein, Liebe und Licht” 27. Sept. 2016 von Steve Beckow.

so sprichst du in dem Heavenletter 5816 http://wp.me/p2wHrN-5Yg:
“Wahrheit ist kein Spiel. Wahrheit ist was sie ist. Ein anderer Name für Wahrheit ist Liebe. Liebe ist nicht Teil des Lebenssondern das Leben selbst.”
Bewusstsein = Liebe
Liebe = Licht
Bewusstsein = Licht
Wahrheit = Liebe
Liebe = Leben ======== nach dieser Rechnung sind alle gleich in der 5. Dimension.

Beim Aufstieg zur 5. Dimension verändert sich auch das Schlagwort der Dualität von”Haben” in das “SEIN” der neuen Dimensionen, d.h. von einer Anschauungswendung nach aussen nun in das menschliche Innere.

Im Heavenletter 5789 “Dein Persönlicher Gott” http://wp,me/p2wHrN-5KOV sagst du
“… Wir sind das SEIN. SEIN hat keine Grenzen. SEIN hat keine Sperrwerte. SEIN ist Einheit. Ein Gott – doch jeder Mensch rüttelt die Göttlichkeit auf. Ich sage es noch einmal. Wir sind eins. Du bist nicht nur eine Beifügung. Du bist das ganze Paket.”

http://heavenletters.org/god-sure-loves-you.htmlhttp://wp.me/pHRN-50V
5797 = We speak not of transitive verbs just yet. We speak of the intransitive verb of Being. We do not speak of verbs of doing first because Being comes before doing. From your Being emanates your doing. Your Being is primary. Your Being is prime. From Being emerges action. Action is secondary to your Being.

wir sprechen hier noch nicht von transitiven Verben, wir sprechen von der intransitiven Bedeutung des SEINS. Wir sprechen nicht davon. dass die Verben des Tuns zuerst vorangestellt werden. weil das SEIN vor das Tun kommt. Von eurem SEIN wird euer Tun hervorgebracht. Euer SEIN ist das Erste,  es ist zuerst da. Aus dem SEIN entspringt die Handlung. Das Handeln, die Aktion kommt als Zweites danach.

Ich danke dir für deine Rede. Sie gibt mir das Gefühl der “Ebenbürtigkeit” obwohl ich genau weiss, dass es nicht so ist. Aber was ich denke, ist das “SEIN” kommt vor allem anderen im Leben. Das “ICH BIN” denkt oder träumt und plant dann und schlussendlich wird sich alles materialisieren.
Ich habe von einer anderen wunderbaren Gewohnheit in der 5. Dimension gelesen und zwar ist es im Channelling der Galactischen Federation mit Blossom Godchild beschrieben.
Eine besondere Geste der Freundschaft oder Liebe ist es, dass die betreffenden Parner sich gegenseitig in die Augen sehen und dabei sich ihres “Seins” bewusst werden.So tauscht jeder von ihnen ihr oder sein “Ich Bin” aus und sind für einige glückselige Augenblicke “EINS”. Für mich klingt es wundervoll, ich kann es mir nur in meiner Fantasie vorstellen und ich sehne mich danach, es wirklich zu erleben.

Ich denke, ich habe die hauptsächlichIchen Essenzen der Liebe hier erwähnt und schliesse hiermit dieses Thema ab. Zuletzt möchte ich noch etwas aus der Bibel zitieren. Paulus beschreibt in seinem 1. Brief an die Korinther alle Vorzüge d.h. Essenzen der bedingungslosen Liebe und dann schliesst er im 13. Kapitel mit den berühmten Sätzen :
“Nun aber bleiben, Glaube, Hoffnung und Liebe. Diese drei. Aber die Liebe ist die grösste unter ihnen.”
Eva Maria Holstein

Footnotes:

Heavenletters Nos.

5799 = seek gently with your heart http://wp.me/p2wHrbe as N-5Qq
5798 = be as good a Receiver as a Giver http://wp.ne/p2wH-Pn
5797 = just love http://wp.me/pHRN-5OV
5796 = Grace the world http://wp.me/p2wHrN-5O7
5795 = deeper than the deep http://wp.me/pwHrN-%mv

5789 = your personal God : God said: http://wp.me/p2wHrN-5KO
You like it when you sit down with Me as your personal God, My focus devoted to you. I like sitting down here with you as well, even as I know I am sitting down with My One Self.
You are the common thread, dear One. You are One with Me, so, wherever you are, I am.
We can also say then that you are the Whole Loaf. I am the God within. I am the Source of All, and I am contained within you. You might call Me your DNA. Certainly, I am the Foretold Essence of you.

Du magst es, wenn du dich neben mich setzt als deinem persönlichen Gott. Mein Brennpunkt bist du. Ich mag es auch, neben dir zu sitzen, genau so, als wenn ich mit mir allein sitze.Du bist mein allgemeiner Faden (gehst für mich unter die Allgemeinheit) mein Ein-und-Alles. Du bist in der Einheit mit mir, so dass ich dort bin, wo immer du bist.

Wir können auch sagen, dass du das ganze Brot bist und ich, Gott, bin darinnen. Ich bin die Quelle von Allem. Du kannst mich deine DNA nennen. Bestimmt bin ich der prophezeite grundsätzliche Wesenszug von dir.

5728 = Love : God sure loves you http;// wp.me/p2wHr/N-5hp

5726 = There is no bias :God said: http://wp.me/p2wHrN-5gc
There is no bottom to My heart, and there is no top. My heart is Infinite. Truth be known, your heart is Infinite as well. As it is, however, My Infinite Heart is calm and patient while your Infinite Heart tends to tap its foot in impatience.

5702 = Translation Enhlish/German http://wp.me/p2wHr-4PQ The Sunshine of God`´s Heart
Mein Herz hat unten keinen Grund und ist auch oben bodenlos. Mein Herz ist unendlich. Um bei der Wahrheit zu bleiben, euer Herz ist auch unendlich, jedoch wie es so ist, mein unendliches Herz ist ruhig und geduldig, während euer unendliches Herz mit einem Fuss vor Ungeduld klopft.   

5702 = http://wp.me/p2wHr-4PQ The Sunshine of God`´s Heart

Dieser Heavenletter ist von mir auch ins Deutsche aus dem Englischen übersetzt worden.

d.o.