Neuer Beitrag auf KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11 – Shift update 9/10 by Jada Alesandra Seidl


contramimi | 9 Oktober, 2016 um 4:20 AM | Kategorien: Uncategorized | URL: http://wp.me/p2wHrN-5Pk
by Jada Alesandra Seidl

 

Tag 6 im physischen Eintritt unserer momentanen Heimatplaneten unseres Sein.

Wie viele wundervolle Ereignisse haben sich in euren Feldern der Materie bereits ereignet und doch könnt ihr diese  noch nicht annehmen – könnt die phantasische Bewegung des Stromes nicht erkennen aus Mangel an Vertrauen.

Wenn ihr eurer Sache nicht sicher seid, gar zweifelt und hinterfragt legt ihr Schablonen für das Ego, füttert es und lässt ein dunkles Feld entstehen.

VERTRAUEN findet ihr in eurer Sprache das Wort trauen welches dem Stamm treu angehört. Treue wiederum trägt die Essenz der Überzeugungen von fest und stark. Eure Anbindung an die Wahrheit eures Sein sollte so unwiderruflich stark und fest verankert sein, dass es keinem Molekül der Angst welches eurem Ego entspringt Raum gewährt.

Aham/Ego  (Sanskrit) trennt euch ab von der Identifikation eurer Seele, dem Prinzip der Schöpfung – EINHEIT  entstehen zu lassen. Aham ist dem Prakriti- der Natur eines Wesens und den Äußerlichkeiten der Welt zugeordnet. Purusha hingegen ist die Essenz des wahren Selbst eures Sein das reine Bewusstsein eurer Seele der gesamten Schöpfung immer in deinem Herzen verankert. Purusha bedeutet nicht nur Mensch und Tier sondern den Gottesfunken jedes Wesens unseres Kosmos.

So erzeugt das Ego nicht nur in Materie Mangel und Verluste sondern schleudert auch in unsere Emotionsfelder und Schichten seine dunklen Massen um gedeihen zu können, daraus resultieren Ängste, Panik, Einsamkeit, Aggression….

In den feinstofflichen Schichten bildet Ego/Aham eine dunkle Schicht um die  Seele herum, blockiert die direkte Anbindung an den Gnadenfluss der Schöpfung. Je höher wir darin verhaftet und verwebt sind desto dichter ist die Schicht dunkler Energie um uns herum. Trotz eurer intensiven  spirituellen Arbeit,  die den Ursprung in der tiefen innenliegenden Wahrheit eures Sein entspringt, fängt euch immer wieder das werbende, verlockende  Spiel des Egos – stagniert in eurer Entwicklung- erlebt ihr nur eine Ansatz/Hauch dessen was euch wirklich für euch vorbereitet wurde.

In der irdischen Physis beansprucht ihr gerne noch diese Schablonen wie “MEIN Geist mein Körper, mein Partner, mein Intellekt, mein Haus, mein Auto, mein Leben, mein mich störendes Umfeld- Nachbar, Kollege…” und fördert das Amhambhav/ ICH.

Könnt ihr euch davon nicht lösen erreicht ihr kein Einheitsbewusstsein und müsst das Feld ständig neu wiederholend durchwandern.  Einheitsbewusstsein bedeutet einander die Hände zu reichen voneinander zu lernen füreinander da zu sein um das Allumfassende Prinzip der Liebe in euren Herzen, in euer Umfeld, in eure Welt zu tragen, gedeihen zu lassen und in den Kosmos zu senden und auszudehnen.

Eure Agenda ist voll gefüllt mit Daten zur Entwicklung eurer physischen und energetischen/feinstofflichen Körper. Viele Schichten sind geöffnet und verfließen im Moment ineinander. Ihr fühlt euch gereizt, einsam und durcheinander, manchmal auch völlig abgetrennt. Es sind die vielen Möglichkeiten die euch hier geboten werden um nochmals in euch zu sehen zu reflektieren seid ihr genau so wie die Stimme in euch zu euch spricht? Ihr spiegelt euch in eurer Empfindung selbst wer ihr seid.

Behandelt ihr alles und jeden so wie auch ihr von allem und Jeden behandelt werden möchtet?  Resonanz und Synchronität eures Sein Zustands begegnet( in der Phase der Geburt – der verletzlichsten die ihr im irdischen Körper empfinden dürft) allen und jedem verschwommene Zeitlinien decken auf was nicht dienlich ist- die Schöpfung trennt abermals Wahrheit und Manipulation (deiner Selbst und der anderer) die Spreu vom Weizen auf der Reise der Unendlichkeit.

In den Energieorganen finden wir die Schlüssel wo den Handlungsbedarf in uns Selbst besteht, dem SEIN  zu folgen und aktiv gegenübertreten in Arbeit zu gehen – Wahrheit ist ein hartes Gericht mit und in uns folgend dem Schöpferbewusstsein.

Vertrauen und Urvertrauen zeigen sich immer wieder in diesen Tagen in unserem Wurzel und Sakralchakra, aber auch Herz und Halschakra, können wir mit der Wahrheit umgehen und auch ausdrücken oder verschlucken wir immer wieder Dinge um den vermeintlichen Frieden zu wahren. Stolpert unser Herz und kollabiert unser Körper beinahe ist es eine sofortige Aufforderung zu erkunden wo und was zu bearbeiten ist, denn parallel finden die Encodierungen und Neukonfigurationen unser aller Systeme statt. Die einfließenden Energien übertreffen jeden menschlichen Verstand und legen seit sechs Tagen Weltweit auch eure Technik beinahe lahm (Funksignale) drängen vehement dazu eurer wahren GÖTTLICHKEIT / ICH BIN auf dem königlichen Pfad zu folgen.

Noch nie zu keiner Zeit zuvor wurden alle Hüter, Späher und Saaten zur gleichen Zeit aktiviert, noch nie zuvor fanden  sich so viele Wesenheiten der Interstellaren Reiche auf diesem Planeten ein,  wie Jetzt am Ende dieser Evolutionsperiode. Noch nie zuvor hatten alle Ereignisse der Himmelsbühne und der irdischen so viele Synchronität aufgezeigt wie  jetzt – am Anfang eines der goldenen Zeitalter der Schöpfung.

Fließe mit in der fantastisch Koordinierten Aktivierung unserer Kristallinen Gitter und Formgebung genieße die Schöpfung mit ihrer Art des Sein der

LIEBE

Fantastischen 6. Tag in der Geburtsphase der physischen Realität der 5. Dimension unseres Planeten und seiner Spezies.

J.A.

 

 

 

 

 

Jada Alesandra Seidl | 9. Oktober 2016 um 11:54 | Kategorien: Allgemein | URL: http://wp.me/p6xcJb-4Fu
Kommentieren    Alle Kommentare anzeigen    Gefällt mir