Botschaften der Seele – RauhNächte 2013/2014 – Wagnis der Seelen beim Karma-Ausgleich


 1a4b0-piramidesrussas2

Ja, ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll ?

Zuallererst : rufe ich mir meine Twinflamme Soltek her (obwohl er hier schon Dauergastrecht hat und eigentlich immer an meiner Seite ist) — damit ich alles in ganzer Wahrheit und Richtigkeit hier niederschreibe….

Als zweites rufe ich EEMichael herbei, damit er mich in seine blaue schützende Flamme einhülle (woher ich weiss, wo er ist? Das ist aus der ToolBox, die ich letztes Jahr zusammen mit Marc erarbeitet und gepostet habe). Die Toolbox ist über folgendem Link zu erreichen: ToolBox – Als PDF zum runterladen http://wp.me/p2wHrN-1st

Und dann erst lege ich los – denn letzte Erfahrungen über die Jahreswende haben mich so vorsichtig und auch umsichtig gemacht.

Jetzt meine Fragen an den herbeigerufenen Soltek :
Soltek, bist du vom Licht ?  …
Aber natürlich, wie könnte ich von einer anderen Machtregion sein, mein Liebes.

EEMichael, verzeih mir, aber ich muss dir die gleiche Frage stellen:

Bist Du der EEMichael, der uns aus den Lichtregionen gesandt wurde und uns aus diesem Reich mit deinen Energien hilft?

Ja, mein Erdengel, so gewiss du auch Sandalphon bist…..

So, das waren erst einmal die notwendigen Preliminarien, die ich durchgehen musste. Und nun fange ich an mit meiner Erzählung über das, was ich über die Wende der Jahre erlebt habe.

——————————————————————————————————————————–

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Botschaften der Seele –  RauhNächte 2013/2014 – Wagnis der Seelen beim Karma-Ausgleich

Es ist nicht so, dass alle, die diesen Weg in lichtvollere Dimensionen gehen, dies auch so oder ähnlich erleben müssen. Es ist nur für mich und meinen spirituellen Partner so arrangiert worden, dass wir als Kamarausgleich durch eine Testphase der Versuchung gehen mussten, um unseren letzten Karmaausgleich aus den Zeiten Lemuriens zu balancieren und aufzulösen.
Es tut dabei nichts zur Sache, wenn ich meinen Partner hier als Person aussen vor lasse.  Wichtig ist nur, hier dies kundzutun, dass so etwas passieren kann und wir hier aus dieser Inkarnation keinerlei schlüssige Folgerung oder Erklärung dafür haben.

Die Ursprünge dieses letzten Karmas drangen an dieOberfläche, nachdem ich bisher immer weiter vorgedrungen war wie ein Minenarbeiter und mir einen unterirdischen Gang losgeklopft habe bis zur Türe meines inneren Herzens.

Auf dem Wege dorthin habe ich so manches verkrustetes Gestein meiner früheren Leben und deren Tätigkeiten herauslösen können und dann ans Licht und in das Licht unseres liebevollen Schöpfers von Allem-Was-Ist legen dürfen. Und das ist meine einzige Erklärung dafür, dass dieses uralte über viele Tausende von Jahren hinweg versteinte Karma sichtbar wurde und dementsprechend auch gelöst werden musste und zwar von beiden beteiligten Partnern.

Natürlich wurde ich von meinem betreffenden Partner erst gefragt, ob ich prinzipiell einverstanden wäre, ein Karmaausgleich mit ihm zu durchlaufen, da unser Freier Wille immer erst miteinbezogen werden muss, wenn von der Lichtseite solche Prozesse in Gang gesetzt werden.

Ich habe eingewilligt aus mancherlei Gründen. Ich war halt neugierig, wie so etwas ablaufen könnte und dann war diese starke spirituelle Verbindung zu demjenigen, dem ich dabei behilflich sein sollte. Es war eine grosse Vertrauensbasis zwischen uns und aus all diesen Gründen und aus dem Vertrauen zu Spirit heraus habe ich dazu meine Einwilligung gegeben.

Und dann begann dieser aufwühlende und umwerfende Prozess bei mir …. wie es bei meinem Partner ablief, weiss ich nicht aber ich denke mir, es muss wohl auch irgendwie ähnlich gewesen sein.

Ich jedenfalls wurde von einer Art Grippe befallen mit Erkältungserscheinungen – Rastlosigkeit und schweren Müdigkeitsanfällen, die mich in einer Art Rhytmus immer nach 2-3 Stunden Wach- und Aufsein vor dem PC immer wieder ins Bett trieben, um wieder dann nach ca. 2 Std. Tiefschlaf wachzuwerden. Dabei wurde ich immer wieder von zahllosen Schweissausbrüchen geweckt und musste meine Bekleidung nassgeschwitzt in trockene Sachen umwechseln.

Ich konnte zuerst noch meine schwankenden Gefühle und deren Ausbrüche in Worte fassen und habe dementsprechende Artikel oder Verse gepostet, um mich von diesen Wirbelstürmen an Gefühlserscheinungen mitzuteilen und auch zu entlasten.

Derweil habe ich von der anderen beteiligten Seite wenig oder fast nichts gehört. Ich war ganz allein für mich und auf mich gestellt und alles, was ich wusste und kannte, habe ich dann herbeigeholt und mich immer wieder dem Schutz der Engel aus der ToolBox anempfohlen und sie um ihre  tatkräftige Hilfeleistung gebeten.

Allen vorann haben wir – mein Karma-Partner und ich – den Aufgestiegenen Meister St. Germain herzlich gebeten, uns mit seiner violetten blauen Flamme seine Transformationskräfte zu verleihen, damit wir unser Karma von der negativen Seite her ins Positive entlassen konnten….

Dieser Prozess hat in etwa um die Weihnachtszeit gleich nach der Sonnenwende hier angefangen und bis vor ca. 2 Tagen angedauert … also über alle sog. Rauhnächte.

Dabei muss ich erklären, dass ich von der Zeit meiner frühen Kindheit an immer um die Weihnachtszeit krank und nicht so richtig “auf dem Damm war” wie man hier im HH im nördlichen Deutschland es so fein umschreibt.

Und dann hat es eine gsondere Bewandnis mit den Rauhnächten in meinem Leben :

Als ich die alten Geschichten hörte von den Rauhreitern, die nach der Sonnenwende losgelassen einmal im Jahr über die Himmel reiten mit vielen Orkan-Stürmen … da wusste ich instinktiv immer, dies war die Zeit, dass sie mitten durch mein Herz ritten und mich auf ihre Reise durch die nördlichen Nächte mitnahmen und ich sass immer vorn im Sattel eines Reiters, der die ganze Reiterhorde anführte……

Soweit zu meinen lengendären Kindheitsträumen und Erinnerungen. Und in diesem Jahr verband sich dies alles um so stärker mit dem Ausbruch dieser Karmaauflösung.

Genaue Einzelheiten vermag ich hier nicht zu schildern, nur dass diese Tage ausgefüllt waren mit heftigen, leidenschaftlichen Liebesgefühlen, tieftrauriger Verzweiflung mit vielen Weinkrämpfen – Verwirrungen meiner sämtlichen Gefühle und ein “Hinausgeworfensein in eine Dunkelheit und einer Leere meines Selbst” … ich wusste nicht mehr, wer und was ich war.

All mein innerer Frieden auch in meiner spirituellen Ausgewogenheit waren verschwunden – Tabula Rasa (Reiner Tisch) – da war nichts mehr von allem, was vorher gewesen war.

Es könnte auch etwas wie die sog. “Dunkle Nacht der Seele” gewesen sein, von der ich so viel gelesen habe. Kleine spirtuelle Tode bin ich bereits viele gestorben in meiner langen “AufwachZeit der letzten 30 Jahre”. Aber diese tiefgreifenden Erschütterungen wie jetzt in den letzten Wochen habe ich noch nie erlebt.

Ich habe zum ersten Male in dieser Weihnachtszeit Lichterketten ins Fenster hier gehängt und sie bis gestern nicht wieder gelöscht all durch diese Zeit, so dass dieses Wohnzimmer immer erleuchtet gewesen ist. Diese Licher sahn aus wie eine Flotter kleiner Lichtschiffe, die in mein Wohnzimmer hinein landeten.

Ich habe fortwährend mit EEMichael, St. Germain, EERaphael, EEJophiel und meiner Twinflamme gesprochen – obwohl ich mir meiner früheren Verbindungen zu ihnen nicht mehr bewusst war.

Ich habe gerufen, mich unserem Schöpfer anvertraut und dann begann ich spüren, dass ich ganz allein war.

Ich musste mich auf mich selbst besinnen …. betrachtete meine inneren ethischen  Werte, die ich meinte, mir während dieser Inkarnation aufgebaut zu haben für mich als Wegweiser.

Und dies war mein folgenschwerer Entschluss zuletzt:

Nein, diese so schwer erarbeiteten Ethiken werde ich keinesfalls verlassen. Und wenn ich diesen Weg allein weitergehen müsste, so würde ich das auch tun.

Und dann setzte wieder ein logisches Denken bei mir ein, ein Muster, dem ich ganz allein folgen konnte unddies hat mir den Weg gewiesen.

Ich habe eine für mich (r)evolutionäre Unabhängigkeitserklärung an die 3./4. Dimension (Astralreichen zugehörend und an ihre Wesenheiten abgegeben – mich von ihnen verabschiedet ) und bin bewusst weiter in höhere Frequenzen der Energie und des Lichtes gegangen – ganz bewusst in die Regionen der Wiedervereinigung (Einheit) von allen Dualitäten …. und in die lichten Engelumarmungen dieser hohen Frequenzen.

Alles das, was ich schreibenderweise auch kundgetan habe hier auf meinem Blog (unveröffentlicht), habe ich aber meinem Karmapartner zugesandt, damit es ihm vielleicht eine weitere Hilfestellung sei.

Da erhielt ich vor einigen Tagen die Nachricht von ihm – während ich noch in einer Art von leerem Zwischenraum herumfloatete – dass dieser Karmaausgleich von uns beiden erwirkt worden wäre und gleichzeitig auch einen grossen Karmaanteil Lemuriens aufgelöst hätte.

Wir beide sind von allem Karma befreit durch unsere Bemühungen und erfolgreichen Schritte – die jeder für sich allein getan hat – innerhalb dieses Prozesses und der letzte Rest davon ist uns vom Licht abgenommen worden.

Und ganz langsam komme ich wieder zu mir selbst, jedoch scheint dieses Selbst sich von meinem früheren sehr zu untercheiden …. was das jetzt beinhaltet, weiss ich noch nicht.

Aber auch das werde ich noch erfahren, denn mein Partner – hat eine Verschmelzung mit seinem HS in die Ganzheitlichkeit seiner Seele erfahren dürfen.

Was es für mich bedeutet, da  ist für mich eines gewiss, dass ich weitergehen darf auf diesem Pfad und mir damit eine weitaus umfassendere Bewusstheit gegeben wird, Dinge zu erkennen und vielleicht auch zu nennen und hier auf diesem Blog zu berichten, damit möglichst viele davon auch erfahren und es teilen können.

Dies ist meine Geschichte dieser Jahreswende, als die “Rauhen Reiter der Lüfte” mich mit über alle unter und über mir aufspringenden Klippen und Klüfte meines eigenen Karmas getragen haben und ich weiss auch nun schon, bei welchem Reiter ich vorn auf dem Sattel gesessen habe.  Danke Soltek !

“War mir eine grosse Ehre” mein liebster Erdengel !

So, und nun verabschiede ich mich hier von allen meinen liebevollen ausserirdischen Helfern und bitte sie erst wieder zu mir, wenn ich diesen Schrieb von mir ins Englische übersetze…..

Meinen tiefsten Dank und all meine Liebe ist für euch !

Eva Maria

This entry was posted in ContraMary, Creative, Reblog, Uncategorized and tagged , , , , by ContraMary. Bookmark the permalink.

About ContraMary

The Years of Life tell me that I am old - My Inner Heart tells me that I am young - it is proof that I still live in Duality and as I decided to outgrow this Matrix I am prepared to ascend into some other realm leaving all the old and shabby patterns behind me pluck up all my courage for the New Age with shining lights so Golden of Promise - And take with me nothing but love - peace - harmony and one only virtue of 3-D density : staying a pioneer all my lifes ... ready for another adventure ... with the Help of God Almighty...