TELEPATHIE ff. Hatonn am 12.11.2013: “Die Zeit und ihre Verbindung zum Licht”


Mensch, werde wesentlich,   denn wenn die Welt vergeht, dann fällt der Zufall weg, das Wesen, das besteht.

Angelus Silesius (Der Cherubinische Wandersmann)

Become the essence of yourself – since when world will fade away – there will be no more accidents – sole essensece and your innermost prevail – and life of neverending – going on and on ……………………….

——————————————————————————————————————–

reflection-landscapes-02[1]

Ich möchte mit dir sprechen, Hatonn!

Bin schon hier mein Liebes !

Hatonn ich bin in diesen Tagen wieder von grosser Müdigkeit geplagt. Nachts wird es mir schwer weiter durchzuschlafen, wenn die ersten zwei Stunden Schlaf ausgeschöpft sind. Dann liege ich wach – aber ich weiss, ich bin eigentlich nicht wach! Ist das dann ein luzider Schlaf im Alphazustand?

Ja,  mein Mädchen, denn dann siehst du ja, wenn du wiederholt aufstehst, dass viel mehr Zeit vergangen ist als du gedacht hast und das ist immer ein sicheres Zeichen dafür, dass du im Alphazustand gewesen bist. Denn in diesem Zustand spielt Zeit überhaupt keine Rolle – es ist dann wirklich nur “Jetzt-Zeit” oder auch “Null-Zeit”, je nachdem wie du sie benennen möchtest.

Ein weiterer Aspekt der Zeit als solcher, denn wie ich annehme, sammelst du noch immer  neue Informationen über die Zeit, da dieses Thema dich doch sehr stark beschäftigt.  Also: Zeit im Alpha-Zustand – oder – Der Alpha-Zustand ist dort, wo die Zeit jede Messbarkeit verliert und sich auflöst, jedenfalls, so wie wir sie bisher kennen.

Wir können bisher zusammenfassen:

Unter der 3-D-Matrix existiert die Zeit nur in der linearen Form – aufeinanderfolgend als  Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft. Abweichungen hiervon sind nicht möglich. Dies ist auch der Grund, dass in der Dualität – der Dimension der niedrigsten, tiefsten und schwersten Schwingungsfrequenz die Zeit als harte und unnachgiebige Herrscherin über alles und alle hier auf der Erde gesetzt worden ist. Sie erschien den Menschen wie eine klassische Wagenlenkerin, die die Menschen kreisförmig mit einer Peitsche in der Runde der Tage vor sich hinjagen liess, ohne ihnen viel Rast und Ruhe zu gewähren, so dass sich diese kreisende Jagdunruhe bis tief in ihre Körperzellen einmeisselte.

Nur einige wenige Menschen, die noch immer dunkel  erahnten, dass in ihnen ganz tief noch dumpfe Erinnerungen an Fantasiereiche und Lichtenergien verborgen waren, die haben sich dann die sog. “Auszeitungen” einfach genommen, in denen sie zu sich selber finden konnten und sie somit der Herrschaft dieser unbändigen harten Wagenlenkerin in ihrer Weise entkommen konnten. Das waren dann die Sternensaaten – die Lichtträger – die aus der konformen menschlichen Gruppierung ausscherten – Aussenseiter der Gesellschaft wurden und dann später auch oft verfolgt wurden, wenn sie als solche und unsoziale Elemente im Vergleich zur damaligen verkrusteten Gesellschaftsschichtung von der geschlossenen Formation einer Gesellschaft erkannt wurden.

Die Zeit ist untrennbar verbunden mit der Bewusstseinsfrequenz der Schwingung einer jeweiligen Dimension. Je niedriger die Frequenz umso härter ihre Herrschaft über die zu versklavende Menschheit.

Sie hat jedoch eine noch andere unauslöschliche Verbindung – und das ist die zum Licht – und letzteres wieder ist unauslösbar mit der Bewusstheit des Menschen als “Ich-Bin-Wesenheit”  verknüpft. Damit meine ich den göttlichen Lichtfunken, der in jedes tiefste menschliche Herz gelegt wurde von unserem Schöpfer-Vater von “Allem-Was-Ist”.  Und mit diesem Funken ist gleichzeitig die menschliche Fähigkeit zur Liebe in alle Herzen verbunden worden. Das ist die grosse Möglichkeit des Menschen, die ihm zur Rückkehr in die ausserirdische Heimat geschenkt wurde.
Entdeckt er dieses Geschenk und gibt sich der Liebe in ihm hin, dann erwacht der Lichtfunke zum stetig wachsenden Licht und verbreitet sich über den ganzen Menschen – seinen Körper, sein inneres und dann auch äusseres Wesen und wird erwachendes menschliches Bewusstsein in ihm.

Dieses Bewusstsein hat die Tendenz. alle festgefrorenen harten Krusten im Menschen zu erweichen, erweitern und schliesslich aufzulösen. Es lässt sich einfach nicht aufhalten und macht dann auch nicht halt vor den Barrieren, die zwischen den Menschen unter der harten Herrschaft der Zeit als Wagenlenkerin aufgestellt wurden. Auch diese müssen diesem Licht voll Liebesenergie weichen und verbinden die vereinzelten Menschen zu einer Gemeinschaft, die sich am Ende auch als so stark erweist, dass all die Härte der Zeit letztlich auch der Auflösung anheimfällt. Und wenn die Zeit ihre Härte vor dem Licht verliert, wird sie selbst Licht …. und die Schwingungsfrequenz der Matrix erhöht sich weiter und weiter und mit ihr als natürliche Folge auch die der Menschen und der Welt, in der sie leben.

Was diese in den Menschen wachsende Lichtenergie körperlich noch auslöst und bewirkt,
das heben wir uns noch zur Zeit für ein anderes Gespräch auf, denn erst einmal wollen wir diesen einen besonderen roten Faden der Zeit hier weiterverfolgen und sozusagen “ausspinnen”.

Um hier fortzufahren mit dem hier angeschnittenen Thema:
Das ist die geheime untrennbare Verbindung der Zeit zum Licht und zur Möglichkeit, die Schwingungsfrequenz eines ganzen Planetens zu verändern und aufsteigen zu lassen.

Bewusstsein verändern im Innenraum des menschlichen Herzens – schafft Licht und führt als Endergebnis dazu, dass sich die lineare Strenge und Härte der Zeit als unüberwindbare Zeitenabfolge vom Gestern zum Heute und dann zum Morgen auflöst und zum Nullpunkt wird. Die Zeit wird zum grossen Jetzt! … und in dieser Spanne der Veränderung befinden wir uns auf diesem wunderschönen grün-blauen Planeten gerade in diesem Augenblick …

Soviel heute über die Zeit und ihre Verbindung zum Licht ….. man könnte als Quintessenz hierunter feststellen:

Sinken Lichtenergiefrequenzen und ein Planet mit seinen menschlichen Bewohnern in die Matrix einer Dualität ….. dann wird lineare Zeitabfolge damit geboren, die konsequenterweise Freiräume, Freiheiten verengt, verschliesst und die menschliche Wesenheit versklavt. Aus den freien Lichträumen werden lineare Zeitabfolgen, die unaufhaltsam starre und rigide Ordnungshierarchien schaffen und in diese die Bewohner unter einer solchen Matrix hineinpressen mit der Zeit als Herrscherin.

Den Weg zurück in die Grossräume des “Ich-Bin-Bewusstsein” des Menschens – löst hingegen alle verkrusteten Zeitstrukturen auf, so dass sie wieder zu Lichträumen werden. Das sind die untrennbaren Verbindungslinien zwischen Licht und Zeit, die wiederum unterschwellig alle Veränderungsstrukturen herbeiführen und die somit die grossen Scenarien des Welttheaters und des Universums stets beeinflussen können.

Zurückzuverfolgen zum ursprünglichen Iniator und Dirigenten eines sich verändernden Scenarios ist jedoch in jedem Fall der innere Herzraum des Menschen, der ein göttliches Schöpferkind ist. Ihm – dem Menschen, als Kind unseres Schöpfers von “Allem-Was-Ist”, obliegt es, ob er den Lichtfunken in seinem Herzen zum göttlichen Liebesfeuer entfachen kann und damit eine Verwerfung und diese Veränderung zum Schwingungsaufstieg in Gang setzt.

Mein liebes hier inkarniertes Sternenwesen, dies ist es, wonach du immer in den letzten Wochen gesucht  hast, wenn dich deine Gedanken an die Zeit nicht losgelassen haben. Und nun weisst du es, wie alles zusammenhängt. Das ist eines der grossen unterschwelligen Geheimnisse, die vor euch immer verborgen wurden. Es hängt alles untrennbar zusammen und da werden noch andere Aspekte im Laufe der nächsten Zeitlinien sichtbar gemacht werden.

Aber das ist jetzt wieder einmal mehr als genug …. und du hattest, als ich dir nächtlicherweise diese ersten Gedanken dazu eingab, viele Befürchtungen, wir würden es nicht so leicht zusammen auf’s Papier bringen können….d.h . aufschreiben. Und jetzt ging es so leicht und flüssig, wie du es dir nie hättest vorstellen können.

Ich bin jetzt hier erst einmal am Ende dieser Information …. obwohl ich noch weiter und weiter diktieren könnte …. aber dieser Stoff sollte erst einmal richtig verdaut werden …. es ist sowieso schon sehr lang geworden.

Lies es dir noch einmal morgen genau und aufmerksam durch auf irgendwelche Korrekturen, die zu machen wären und dann poste es.

Und später machst du noch einmal als Einführung oder Abschluss eine etwas kürzere Zusammenfassung über die Zeit, in die dann auch diese Botschaft in ihrer Essenz miteinfliessen kann.

Ich wünsche dir eine gute Nacht !
Dein Hatonn

Danke dir Hatonn, ich umarme dich, das war heute eine wunderbare Botschaft !
Evamaria

This entry was posted in Channeling, ContraMary, Uncategorized, Wisdom and tagged by ContraMary. Bookmark the permalink.

About ContraMary

The Years of Life tell me that I am old - My Inner Heart tells me that I am young - it is proof that I still live in Duality and as I decided to outgrow this Matrix I am prepared to ascend into some other realm leaving all the old and shabby patterns behind me pluck up all my courage for the New Age with shining lights so Golden of Promise - And take with me nothing but love - peace - harmony and one only virtue of 3-D density : staying a pioneer all my lifes ... ready for another adventure ... with the Help of God Almighty...

1 thought on “TELEPATHIE ff. Hatonn am 12.11.2013: “Die Zeit und ihre Verbindung zum Licht”

Comments are closed.