Hatonn am 26.10.2013 …und mehr über den Roten Faden der Zeit…


Mensch, werde wesentlich,   denn wenn die Welt vergeht, dann fällt der Zufall weg, das Wesen, das besteht.                                                         

Angelus Silesius (Der Cherubinische Wandersmann)

Become the essence of yourself – since when world will fade away – there will be no more accidents – sole essensece and your innermost prevail – and life of neverending – going on and on ……………………….

Translation of (Contra)Mary=Evamaria 2013

reflection-landscapes-02[1]


Update für diesen 26.10.2013, das ich als Vorspann an Marc G. schrieb
ich bin heute so schlapp … kommt wohl von  den Sonneneruptionen, die erst einmal verkraftet werden müssen …. ich möchte mich immer wieder hinlegen und wenn ich liege, dann kommen wir so viele Gedanken, dass ich wieder aufstehen möchte und sie in die Tat umsetzen …..
und dazu bin ich dann zu schlapp ….

so das ist mein Update von heute …. bin irgendwie ausser Gefecht gesetzt !!
———————————————————————————————————————-

… und weil ich mir nicht anders zu helfen wusste, um aus diesem Zustand herauszukommen, habe ich Hatonn zu einem Gespräch gerufen:

Eva Maria Holstein
26.10.2013

Die Zeit und der “Rote Faden unterschwelliger Verbindung”

Hi mein Hatonn….

Ja, ich bin hier!

Ich muss mich ein bißchen ausmehren bei dir.  Ich bin heute wieder einmal so richtig müde. Musste mich zusammenreissen, nur um zum Aldi zu fahren und meine letzten Einkäufe vor dem neuen Novembergeld zu erledigen. Alles scharf ausgerechnet und auch erledigt. Draussen ist es schön, herbstlich warm und der wilde Wein an manchen Hauswänden färbt sich allmählich rot und gelb.

Aber ich bin müde …. spüre auch seit gestern wie sich ein Strom oder ein Band von warmer Bedecktheit das obere Rückgrat bis in die Kopfmitte erfliesst – es tut nicht weh aber da tut sich etwas mit diesem Kronenchakra und dieser Strom fliesst dort hinein – auch ein bißchen ein schwebendes – schwindelndes Gefühl habe ich und muss sehr beim Gehen aufpassen. Aber das alles ist nicht schlimm und nicht beunruhigend für mich.

Eigenartig ist und das fällt mir besonders auf, dass es auch im Internet verhältnismässig still ist, ich gehe durch die mir bekannten und viel frequentierten Blogs und stelle fest, auch von dort kommt mir so eine gewisse Stille entgegen.
Die grosse Frage ist, was geht hinter den Kulissen vor und was ist los? Es ist wirklich wie die sog. Stille vor dem Sturm – als hielte alles hier den Atem an in Erwartung dessen, was da auf uns zukommt….

Meine Süsse, du hörst einmal wieder das Gras wachsen und liegst mit  beiden Ohren an der Mutter Erde, um etwas von dem Kommenden zu erfahren. Ja, da ist etwas, was hierher sich manifestieren will und darum werdet ihr auch immer wieder aufgefordert, euch zu erden und Licht zu schicken an die Orte auf der Erde, wo es brisant zugeht und dort mitzuhelfen, wo es nötig ist, um Besserungen durch euer vermehrtes Licht zu bewirken.

Und dir speziell möchte ich raten, in diesen Wochendtagen deine Geschichten  zu schreiben, die du schon lange im deinem Herzen hast und vor allem die, die du heute Nacht vom Engel Sandalphon ausgedacht hast. Sie geht sonst verloren und es wäre eine weitere gute Geschichte für ein Kinderbuch mit einer Auswahl von Versen von Dir. Für Kinder von 7 – 80 Jahren !!! (lächelt)
Wenn ich daran denke, wie du dir vorgestellt hast, wie dieser Engel durch die Gegend gelatscht ist und seine Fussohlen auf und nieder geklappt sind in seinen Sandalen. Das war wirklich komisch und du hast ja auch eine gewisse Komik mitbekommen. Denn damals waren die Sandalen von gleicher Bauart wie heute die Flipper, die nur vom grossen Zeh am Fuss gehalten werden und darum das Klatschen oder das klappende Geräusch beim Gehen.

Ich weiss, das sind alles keine weltbewegenden Themen, die wir hier erörtern, aber auch diese kleinen Einzelheiten bedürfen einer Klärung und Erklärung und das hier spielt auf die Namensgebung dieses Engels an … der praktisch nur als “Vorläufer” der damals zu erschaffenden Menschen die Erde durchwandern musste, aber es war auch sein dringendster Wunsch, eine besondere Aufgabe für Vater/Mutter Gott, den Schöpfern, zu erfüllen und den hatte er mit diesem “Vorläufer-Pflicht” erhalten.

Weisst Du, komisch, Hatonn, ich muss in diesem Zusammenhang auch an mein Erlebnis mit den weissen Klappersandalen für die Frlonleichnamsprozession denken, die ich meinem letzten Brief vom  Bauhaus Nr. 8 erzählt habe. Da schimmert dann so für mich wieder so etwas wie ein roter Faden auf, der sich sicherlich im Untergrund durch meine Leben zieht in Bezug auf meinen Engelsnamen.

Das ist vollkommen richtig, meine Süsse …. auch dass dir später die Formengebung und Schönheitsbildung oblag hier auf der Erde. Und da kommt dann auch deine Neigung zu Jophiel mit ins Spiel, der/die auch im alten Testament als Dina – die weibliche Energie, auftaucht, die dann schnell unter den Tisch gekehrt wurde vom patriarchalischen Gedankenreichtum, der die Religionsgeschichten der Bibel überschwemmte. Interessant ist auch, was du herausgefunden hast anläßlich des Artikels über das einstige heilige Halloweenfest, das auch der Dina – der weiblichen Energie der Spinnenfrau – bei den Maias und anderen indigenen Völkern Amerikas geweiht war, was hier erwähnt wird. In diesem Zusammenhang verweise ich auf die Vielen Bilder, wo du Spinnennetze in allen Versionen gemalt und gezeichnet hast. Das passt doch alles hier zusammen und ergänzt sich zu einem grossen Thema der weiblichen Energie.

Du siehst, nichts kommt zu dir wie von ungefähr – es sieht nur so aus! Und wenn du weiterhin so aufmerksam bist, wenn du das Internet durchforstest, dann wird dir noch viel mehr Wissen und Weisheit zufliegen. Nutze alles weidlich aus und bewege alle Gedanken, die dir auffallen, in deinem Herzen, sie werden dann wieder bei dir an die Oberfläche kommen, wenn die Zeit dafür reif ist. – Ach ja,
die Zeit, das ist nämlich auch eine ihrer neuen Aufgaben, Dinge und geistige Wesenheiten zusammenzuführen, die innerlich bereits durch einen der schon erwähnten roten Fäden miteinander verbunden sind. Denn die Zeit ist nicht nur das, was ihr früher linear als Gestern – Heute – Morgen (Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft) erklärt und interpretiert habt …. sie hat noch viele andere für sie typische Eigenarten, die jetzt allmählich zum Vorschein kommen. Eine davon haben wir bereits sozusagen “am Wickel” gehabt, das mit dem Verkleinern – Zusammenhiehen und dem Vergössern, Ausdehnen – Auseinanderziehen und Strecken !! Aber das ist nur eine von diesen für euch neuen Errungenschaften und Eigenarten der Zeit, die für euch zu erlernen ist.

Hier kommt die nächste charakteristische neue Eigenart der Zeit, sie kann auch Dinge zusammenführen, die scheinbar lostgelöst voneinander einzeln für sich separat da stehen. Sie hat den besagten roten Faden in der Hand, der unterschwellig Lebensdinge und Lebenserfahrungen miteinander verbindet und unter der alten Matrix der Dualität so tief versteckt wurde, damit ihr – die Menschen in der Dualität – diese nie finden konnten …. bis auf einige vereinzelt Wenige, die sich ihre Leben lang bemühten, alle diese Verbundenheiten des Menschen mit seiner spirituellen (geistlichen) Herkunft aufrecht zu erhalten.  Dies mündete nicht selten in die Verfolgungen und Ausmerzung dieser Menschen ein (Katharer – Hexen  usw.)

Aber genug für heute – das ist jetzt die zweite neue Eigenschaft der neuen Zeit im Nullpunkt – die jetzt für euch sichtbar wird.
Aber mehr davon ein anderes Mal !

Für heute ist es genug meine Süsse – hab’ einen schönen Tag !

Das wünsche ich dir auch Hatonn, danke schön ….
Eva Maria Holstein
26.10.2013

This entry was posted in Channeling, ContraMary, Uncategorized and tagged by ContraMary. Bookmark the permalink.

About ContraMary

The Years of Life tell me that I am old - My Inner Heart tells me that I am young - it is proof that I still live in Duality and as I decided to outgrow this Matrix I am prepared to ascend into some other realm leaving all the old and shabby patterns behind me pluck up all my courage for the New Age with shining lights so Golden of Promise - And take with me nothing but love - peace - harmony and one only virtue of 3-D density : staying a pioneer all my lifes ... ready for another adventure ... with the Help of God Almighty...