Hatonn 28.10.13 : Zeit als vielschichtige Wesenheit


Mensch, werde wesentlich,   denn wenn die Welt vergeht, dann fällt der Zufall weg, das Wesen, das besteht.                                                         

Angelus Silesius (Der Cherubinische Wandersmann)

Become the essence of yourself – since when world will fade away – there will be no more accidents – sole essensece and your innermost prevail – and life of neverending – going on and on ……………………….

Translation of (Contra)Mary=Evamaria 2013

 

reflection-landscapes-02[1]

Hatonn am 28.10.2013
Guten Abend, Hatonn

Die Wesenheit Zeit ist vielschichtig.

Über’s Wochenende sind die Uhren eine Stunde in die Winterzeit zurückgestellt worden – nicht dass damit die Zeit zu manipulieren wäre, das war sie eigentlich in der Sommerzeit und immer wenn die Winterzeit wieder eingestellt wird auf unsere Uhren, fühle ich mich irgendwie wieder wohler und mehr im Lot als früher im Jahr. Während der Sommerzeit werden wir all ja eigentlich um eine Stunde unserer Tageszeit sozusagen “beklaut”. Obwohl wir uns daran gewöhnt haben, aber eigentlich fühle ich mich dann auch immer manipuliert und auf geheimnisvoll Weise betrogen um diese eine Stunde. Wir schleppen diese verlorene Stunde die ganze Sommerzeit hindurch mit durch unsere Tage und somit ist es nicht nur die eine Stunde jenes Tages, wenn diese von unserem Zeitplan genommen wird, nein, es zählt für mich jeder Tag während der ganzen Sommerzeit, an dem wir diese auf geheimnisvolle Weise für uns verborgene Stunde mitschleppen müssen bis zu jenem Herbsttag, wenn wir sie unserem Zeitplan wieder einverleiben dürfen.

Und das ist an diesem letzten Wochenende geschehen und alles hat wieder seine Ordnung ! So fühle ich mich wenigstens und lebe diese wiedergegebene Stunde gerne und froh wieder aus in meinem Winterleben im Jetzt!

Ich höre dir zu, mein Liebchen – ja ich bin hier, dein Hatonn.
Hast du wieder etwas über deine alte Freundin, die Zeit, herausgefunden? Ja, sie ist schon eine interessante und sehr vielschichtige Wesenheit, der du noch manches Geheimnis entlocken kannst.

Übrigens hattest du Recht mit deiner Vermutung, dass ich deine englischen Übersetzungen der Kommentare und meine Readings aus deinem Manuskript genommen habe. Ich halte es noch für verfrüht, diese ganz privaten Entschlüsselungen über dich und Marc zu publizieren. Du hast schon so oft in deinem Leben erlebt, wie solche ehrlichen Mitteilungen von dir gröblich mißverstanden werden und in verletzenden Äußerungen ausarten können.  Es tat mir zwar sehr leid, du hattest schon so viel Arbeit und Mühe dahinein gesteckt, aber es ging nicht anders. Du hast so schnell gearbeitet und keine richtige Pause gemacht, so dass ich dazwischengehen konnte.

Ach, mach dir nichts daraus, Hatonn, das zähle ich mit zu dem Lehrgeld, das ich zahlen muss. Genau so wie meine grosse Schlappheit und Müdigkeit in den letzten Tagen. Ich möchte immer schreiben, denn dort in meinem Innern erfühle ich einen grossen Wust der sich herausdrängen will und einzelne Worte, Sätze und ganze Passagen wühlen sich dort ineinander und auseinander aus verschiedenen Geschichten und Schreib-Projekten und nachts im Halbschlaf kommen mir alle diese durcheinandergeratenen Sätze in den Sinn und ich möchte sie gleich aufschreiben. Aber wenn ich dann vor dem PC sitze, überkommt mich so etwas wie eine kleine Lähmung und der vorausgegangene gewaltige Anreiz ist nicht mehr so stark spürbar.

Mein Liebes, das sind alles sog. Geburtswehen der Kreativität im kommenden Goldenen Zeitalter, die du durchstehen musst. Deine letzte Geschichte über Sandalphon ist doch herrlich und sie hat mir sehr viel Freude bereitet. Schreibe weiter so, diese Märchen und Geschichten werden einmal um die Welt gehen und viele werden sich daran erfreuen, denn sie werden ein weiterer fester Bestandteil der zu manifestierenden neuen Welt auf der Erde werden. Mit den hochschwingenden Vibrationen dieser Erzählung kann viel in den Menschenherzen bewirkt werden, das möchte ich dir nur noch einmal vor die Augen halten. Nochmals: es ist eine wundervolle Geschichte und sie hat sich auch so ähnlich einmal zugetragen, das habe ich von Sandalphon selbst gehört! Auch er ist stolz auf dich als hier inkarniertes Engelswesen und -aspekt von ihm.

Und noch eine Bestätigung von mir, die Korrektur mit der Verwerfung in Michael’s Botschaft – ja, sie kommt auch von mir – das hat wieder ganz prima geklappt mit uns beiden!

Hatonn, da habe ich noch eine Frage: “Was hat da der Marc gemeint, dass er sich etwas anderes von meinem Projekt mit dir zu channeln vorgestellt hat – Erlebnisse und wie sich dies in meinem Leben niederschlägt?  Ich meine, zwischen uns ist eigentlich alles klar und da gibt es auch keine grossartigen Dramen oder Ereignisse, die sich aus unseren Gesprächen  bisher ableiten lassen. Ich lebe hier ein ruhiges Leben und wurschtele mich so durch meine Tage – worstele (holländisch kämpfen) mit meiner  Hausarbeit und arbeite

1. am PC  für das Licht

2. mein Leben auf

3. und geniesse auch die Ruhe um mich herum. Ich horche dabei auf alles, was sich in mir entwickeln will und habe mich zur Geduld selbst überzeugt.

Und wenn du mir dabei hilfst, all meine vergangenen Fähigkeiten wieder hervorzuholen, die dank des göttlichen Dispenses nun wieder in mir befreit werden, das würde mich unsagbar glücklich machen!

Ich bin bei dir mein Liebes – all deine Wünsche hier werden sich erfüllen und ich werde dir dabei helfen. Und du kannst dir auch noch weitere Hilfe von deinen Engelfreunden herbeiholen – vor allem von Jophiel mit seiner feinen zurückhaltenden Art, alles ins Positive zu verkehren. Und dein nächster liebender Engel ist und bleibt immer der Michael. Bleib nur fest in deinem Wesen und richte dich nicht zu sehr auf andere Lichtarbeiter aus. Es stimmt schon, Marc und du, ihr seid unser Dreamteam! Aber das soll nicht heissen, dass du dich in den Schlepptau von Marc begibst – Er ist er und du bist du. Das heisst auch, dass du unbehelligt von seinem starken Einfluss ruhig in deiner dir gemässen Art und Weise weiterarbeitest und deine spirituelle Entwicklung fortentwickelst. Lass dich nicht beirren auch nicht, wenn es sehr lieb und gut gemeint ist. Das sind dann immer noch Reste der Dreidimensionalität,  die da mitschwingen. Die sollten nicht mehr beachtet werden! Es gibt viele Wahrheiten, auch so viele Realitäten wie Menschen und für jeden gilt eine besondere andere. Finde deine eigene Realität, so wie du die Eigenarten der Zeitwesenheit für dich herausfindest, die untrennbar eine Gleichzeitigkeit mit allen grossen und kleinen Quantensprüngen entwickeln.

Diese drei gehören zusammen in der neuen goldenen Dimension von Gaia: Realität in Verbindung mit
den individuellen Eigenarten der Zeitwesenheit (die für jeden Menschen angepasst und eine eigene Form hat) und mit der betreffenden menschlichen Entscheidung in Anpassung zu jeglicher Situation dann zu dem dazuhörigen Quantensprung führt, der den Zugang zur neuen Realität öffnet.
Verstanden, mein Liebes ?

Ja, Hatonn so in etwa habe ich es auch schon im Gefühl gehabt, dass sich da ein Konglomerat mehrerer Fakten heranbildet, das sich der allgemeinen Manifestation unter dem Dach der neuen Matrix zugesellt. Phantastisch !

Mein Mädchen, dies sind dann auch simultan die Fakten, mit denen ihr bewusst werdenden Menschen die sog. Verwerfungen gem. Michael’s Botschaft bewirken können, die das alte System dann vollends kippen werden.

Na, das hat ja wieder mit uns beiden gut geklappt. Sei gewiss, du wirst noch mehr von mir in Bälde erfahren, wir müssen uns nur nicht vorschnell in diese Richtungen bewegen, damit du in deiner Lebenskraft nicht zu sehr dezimiert wirst.

Übrigens das, was du gestern Nacht über den Kristallisationsprozess im menschlichen Körper angedacht hast – das war sehr interessant und alles auch richtig. Das ist auch noch ein Thema, das wir dann später mitverfolgen können.

Genug für heute, wir wollen uns nicht verzetteln in unseren Gesprächen und nicht jedes Gespräch hier zu vielschichtig gestalten. Dafür ist es noch zu früh zu diesem Zeitpunkt.
Ich gehe dann ‘raus und wünsche dir einen guten Abend bis später im Lichtschiff!

Bis später, Liebes.

Danke, Hatonn auch ich freue mich auf unser Wiedersehen auf dem Schiff und auf all deine neuen Ideen und die Lichtkammer!

Bis dann und alles Liebe !

This entry was posted in Channeling, ContraMary, Uncategorized and tagged by ContraMary. Bookmark the permalink.

About ContraMary

The Years of Life tell me that I am old - My Inner Heart tells me that I am young - it is proof that I still live in Duality and as I decided to outgrow this Matrix I am prepared to ascend into some other realm leaving all the old and shabby patterns behind me pluck up all my courage for the New Age with shining lights so Golden of Promise - And take with me nothing but love - peace - harmony and one only virtue of 3-D density : staying a pioneer all my lifes ... ready for another adventure ... with the Help of God Almighty...